Gibt es irgend einen Grund in den Dispo zu gehen anstatt Ratenkredit zu nehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau, wichtig ist, dass man auch die Zinssätze vergleicht, denn der Zinssatz beim Dispo ist im Normalfall höher als der bei einem Darlehn. Ein Darlehn besteht aber meistens auch aus mehr Aufwand als das Nutzen des Dispos. Aber über einen längeren Zeiträum und für einen höheren Betrag ist ein Darlehn besser geeignet. Hast du dir dann auch Gedanken darüber gemacht, wie du das Geld zurückzahlen möchtest?

Das kommt auf die Höhe des "bisschen" Geldes an und wie schnell es zurück gezahlt werden soll.

Wenn der Dispo im Moment nicht in Anspruch genommen wird, also das Konto immer ca. auf 0,- ist bevor das neue Gehalt kommt und das benötigte Geld nur ca. 1 Monatsgehalt ist, dann ist der Dispo auf jeden Fall günstiger.

Beispiel: Gehalt 2.000 netto , Geldbedarf 2.000,-

Dann ist das Konto am Montsende -2.000,- Durch das neue Gehalt 0,- Euro und geht erst wieder im laufe des Monats ins Minus. Zinsen kostet nur die effektive Inanspruchnahme.

Der Ratenkredit kostet auch Geld, wenn ein pluskonto dagegensteht.

Man kann das auch nach den Zinssätzen genau ausrechnen. kann ohne weiteres auch bis 2 Monatsgehältern Kreidtbedarf klappen.

Was möchtest Du wissen?