Überziehen ohne Ende trotz Limit des Dispokredites ??

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So etwas nennt man auch "Kontrollverlust" beim Geldausgeben von € 400/Tag! Da gibt es ein Problem in Dir, bei dem Dir der Anwalt nicht helfen kann, eher ein Psychologe/Psychotherapeut. Spielsucht?

Du darfst Dir nicht die Möglichkeit der Kontoüberziehung einräumen lassen, indem Du Dein Konto auf Guthabenbasis umstellen läßt. Nur das Guthaben steht Dir zur Verfügung. Kein Dispo, keine Überziehung!

Bei viel unterwegs könnte es Sein, dass Du im ausland warst. an Automaten die keine Onlineverbindung zum Rechner der Bank hatten?

Dann wurde nur geprüft, was auf der Karte an Daten gespeichert war udn das ist nur das tägliche Limit.

Entschuldige, aber warum willst Du einen Anwalt beauftragen? Weil man Dir mehr finanziellen Spielraum gab, als eigentlich vereinbart?

Meiner Erfahrung nach kann man mit einer EC-Karte so lange Geld abheben oder bezahlen (über den Dispo hinaus, also in die geduldete Überziehung), bis die Werstellung erfolgt ist, also bis die Abhebungen verbucht sind. Beispielsweise kann man übers Wochenende quasi ohne Limit auch über den Dispo hinaus mit der EC-Karte bezahlen, da die Buchung erst Montags erfolgt.

Am Geldautomaten wird der Betrag normalerweise direkt vom Konto abgezogen - eventuell nicht, wenn bei einer Fremdbank abgehoben wird. Dann könnte die Buchung auch hier einige Tage dauern, in denen das Konto noch nicht auf dem aktuellsten Stand ist und daher das Abheben nicht automatisch unterbunden wird.

Wenn du dein Konto über deinen Dispo hinaus überziehst, ist das deine Sache. Du hast keinerlei Handhabe gegenüber der Bank. Das hättest du nur, wenn du deine Bank vorher mitgeteilt hast, dass du ein Überziehen über den Dispo hinaus nicht erlauben willst.

Ich finde du machst es dir etwas einfach, wenn du sagst, du willst dir einen Anwalt nehmen und gegen die Bank vorgehen.

Normalerweise sollte man doch selbst wissen, dass sein Kontoguthaben nicht ausreicht, wenn man täglich 400 EUR abholt.

Also, das nächste Mal erst überprüfen, ob Geld auf dem Konto ist und dann erst abheben.

Gut, dann noch einmal zusammengefasst.

Ich will es hier nich bewerten, ob das mit dem Geldabheben geklappt hat oder nicht. Fakt ist, dass es kein Gesetzt gibt, welches der Bank vorschreibt, dass du den Dispo nicht überschreiten darfst. Ob die Bank dieses erlaubt oder nicht, ist ihr überlassen. Du allein hast die Verantwortung darüber, dass dein Konto den entsprechenden Kontostand hat.

Wenn du in Deutschland das Geld abgehoben hast, hast du eigentlich die Möglichkeit, dir den aktuellen Kontostand am Bankautomat anzeigen zu lassen. Aber selbst das spielt in deinem Fall keine Rolle.

Ich sag mal so viel. Eintlich sollte jeder wissen, wie viel er ungefähr auf seinem Konto hat. 400 EUR jeden Tag abzuholen, obwohl das Konto keine Deckung hat, kann eigentlich nicht mehr als "Versehen" angesehen werden. Und in solchen Fällen die Schuld auf andere zu schieben bringt einfach nichts. Selbst der beste Anwalt wird dir nichts bringen. Hake es unter dem Punkt "teure Lebenserfahrung" ab.

Wenn du diesen Fall für das nächste Mal ausschließen willst, geh zu deiner Bank und lass das Überziehen über den Dispo hinaus sperren. Dann passiert dir dieses so schnell nicht mehr.

Aber mal eine Frage. Hast du die 400 EUR pro Tag auch wirklich komplett ausgegeben? Ich gehe mal nicht davon aus, dass dieses dein "normale" Lebensstandard ist. Schon dort hätte es dir doch auffallen müssen.

Die Überziehungen auf Deinem Konto hast Du doch selber veranlaßt, Du hast am Geldautomaten abgehoben, da wird ein Anwalt nichts helfen, die Schulden die Du gemacht hast, mußt Du auch zurückzahlen. Es ist ja nicht so, daß der Dispo eine Spielbank ist und daß man sich dafür sperren lassen kann.

Bei einer sogenannten geduldeten Überziehung besteht zwar von Seiten der Bank keine Verpflichtung aber auch kein gesetzlicher Grund diese nicht zu gewähren.

Was möchtest Du wissen?