Anspruch auf Schadenersatz wegen verzögerte kfz-Brief Herausgabe? Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung?

Hallo, ich habe eine Auto von privaten Person gekauft. Dafür  habe ich einen Auto Kredit genommen und musste das kfz-Brief (Santander bank) innerhalb vier Wochen nach Kredit Auszahlung nachreichen. Der Verkäufer hat beim Kauf des Autos mir kein kfz-brief vorgezeigt und ich wusste auch nicht, dass man ihre Berechtigung zum Kauf des Autos prüfen muss. Da ich ein Teil des Kaufpreises  nicht bar dabei hatte habe ich den Rest per online Banking vor ihre Augen überwiesen und ein Screen Shot von Überweisung an ihre WhatsApp geschickt. Und sie hat in Vertrag vermerkt, dass kfz-Brief wird zugesandt wenn das Geld auf ihre Konto ist. Ich habe das Auto mitgenommen und sie gebetet , das sie es direkt zur mein bank schickst. Nach eine Woche habe ich ein Termin zum Abmeldung des Autos beim LBV gebucht und bräuchte das kfz-Briefes. Deshalb habe ich mein bank angerufen und sie zum zuschicken des Briefes an lbv gebetet. Sie haben gesagt sie werden das tun. Erste Termin gescheitert, weil das kfz-Brief nicht da war, der zweite eine Woche später auch, bis ich ein Vertragsanpassungsbrief mit Ratenerhöhung von der Bank erhalte, weil kein kfz-brief bei ihnen vorliegt. Als ich mit Verkäuferin telefoniert habe, hat sie mir erzählt dass sie nichts tun kann, weil das Auto ein finanziertes Auto war und sie soll ihre Bank anrufen und fragen. Ich habe sie gesagt dass sie gar nicht das Auto verkaufen durfte dann hat sie gesagt dass sie das mit ihre Bank vorher besprochen hatte. Nächsten Tag hat sie mir gesagt, das schuld ihre Bank war. Da der Bank trotz vollständiger Tilgung die Herausgabe des Briefes verzögert hat. Sie hat mir gesagt, dass der Brief spätestens drei Tagen später bei meine Bank sein wird.

Es ist ein Woche vergangen und das brief ist immer noch nicht da. mein Bank verlangt von mir die erhöhte Raten zu bezahlen, insgesamt 565€ mehr , Ich konnte zwei Monaten mein gekaufte Auto nicht benutzen. Kann ich einen Schadensersatz in Anspruch nehmen?

Oder trage ich selber der Schuld weil ich selber das Auto ohne kfz-Brief gekauft habe ?

Autokauf
Gewährleistung Autokauf Händler?

Meine Situation nach einem Autokauf beim Händler:

(Autohändler ist dauerhaft schwer zu erreichen und hält keine telefonischen Terminvereinbarungen bzw. Rückrufe ein.)

Unrunder Motorlauf wurde innerhalb der ersten 6 Monate gemeldet, daraufhin wurden einige Teile nach einer 1 monatigen Wartezeit, darunter auch alle Einspritzdüsen, ausgetauscht.

(Währenddessen tauchte immer wieder die Motorkontrollleuche auf und auch die rote "Öl-Leuchte"-> Motor abstellen, zu hoher Druck. Zur Absicherung wurde auch eine andere Werkstatt zum Fehlerauslesen hinzugezogen.)

Aufgrund der kalten Jahreszeit war der unrunde Motorlauf nicht mehr zu erkennen. Erst im Frühling war das gleiche Problem wieder zu erkennen.

Eine Auslesung bei BMW stellte heraus, dass alle Einspritzdüsen fehlerhaft sind und erneut ausgetauscht werden müssen.

Der Autohändler braucht mittlerweile somit erneut über 1 Monat um die Reparatur durchzuführen. (zum aktuellen Zeitpunkt nicht repariert)

Als Grund für die Verzögerung werden Lieferschwierigkeiten, die 3 Wochen gedauert haben, genannt und außerdem ein Mechaniker welcher nun im Krankenhaus liegt.

Bei der letzten Reparatur mit langer Wartezeit hieß es, der Mechaniker hat Urlaub. Ausrede Nr. 1 bleibt aber natürlich Corona, obwohl es keine Verzögerungen beim Verkäufer der Teile (BMW) gibt.

Als ich den Händler im Bezug auf die merkwürdigen Verzögerung konfrontiert habe, sagte dieser das er keinen Grund habe zu verzögern uns es nicht seine Schuld sei und wir uns glücklich schätzen sollten, dass er überhaupt die Reparaturen durchführt, weil er diese ja eigentlich nicht machen müsse (*hust*, Gewährleistung?).

Wie sieht die rechtliche Lage für mich aus?

Ich war mehrmals gezwungen mir andere Autos auszuleihen und habe dauerhaft Stress durch den Autohändler.

Ich habe außerdem Gewährleistungsbescheinigungen im Zusammenhang mit dem beschriebenem Problem.

Meine Gewährleistung läuft in etwa 45 Tagen ab.

Gibt es für mich eine Möglichkeit auf Schadensersatz (satt/neben der Leistung oder Unmöglichkeit) zu klagen und was für Kosten kommen evtl. auf mich zu, da ich erst eine Verkehrsrechtsschutzversicherrung exakt 14 Tage nach dem Autokauf abgeschlossen habe.

Auto, Autokauf, Gewährleistung, händler, Recht
Mercedes Benz Jahreswagen Kaufen , erst in 2 Wochen besichtigung , soll aber schon einen Kaufvertrag unterschreiben ,falls das Auto weg ist?

Schönen Guten Tag euch ,

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen , ich bin mir ziemlich unsicher .

Ich möchte mir einen Mercedes-Benz kaufen.

Habe ein im Internet gefunden bei Mercedes, habe direkt angefragt & Telefonisch Kontakt aufgenommen. Das Auto ist ein Vorführwagen mit unter 10.000Km .

Der Verkäufer sagte mir , dass ich mir das Auto erst in 2 Wochen ansehen kann , da sein Kollege noch als Mietwagen damit fährt.

Ich könnte zur Sicherheit , schon mal den Wagen "Vorbestellen" Dokumente unterschreiben.

Mit der Wagen in 2 Wochen nicht schon bei einem anderen Interessenten , Verkauft worden ist .

Jetzt habe ich alle Unterlagen erhalten & das ist ein Kaufvertrag . Dort steht unter anderem ,

Da das Fahrzeug bis zum vorgesehenen Lieferzeitpunkt weiterhin im Einsatz ist, kann trotz aller Sorgfalt keine Gewähr für die Unfallfreiheit übernommen werden. Im Falle eines Unfallschadens ist der Käufer zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt.

VORBEHALTLICH BESICHTIGUNG in 14 Tagen.

Habe auch eine AGB für den Kauf bekommen. Dort steht z.B

V. Abnahme

 Der Käufer ist verpflichtet, den Kaufgegenstand innerhalb von 8 Tagen ab Zugang der Bereitstellungsanzeige abzunehmen. Im Falle der Nichtabnahme kann der Verkäufer von seinen gesetzlichen Rechten Gebrauch machen.

2.    Verlangt der Verkäufer Schadenersatz, so beträgt dieser 10 % des vereinbarten Kaufpreises ohne Umsatzsteuer- Der Schadenbetrag ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn der Verkäufer einen höheren Schaden nachweist oder der Käufer nachweist, dass ein geringerer oder überhaupt kein Schaden entstanden ist.

Der Käufer ist an die Bestellung höchstens bis 10 Tage, bei Nutzfahrzeugen bis 2 Wochen, gebunden. Der Kaufvertrag ist abgeschlossen, wenn der Verkäufer die Annahme der Bestellung des Kaufgegenstandes innerhalb der jeweils genannten Fristen schriftlich bestätigt hat oder die Lieferung ausgeführt ist. Der Verkäufer ist jedoch verpflichtet, den Besteller unverzüglich zu unterrichten, wenn er die Bestellung nicht annimmt.

2.    Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vertragspartners.

Wenn ich jetzt unterschreibe , ist das Auto doch gekauft oder ? Der Betrag des Autos steht dort auch. Ich möchte etwas Anzahlen & den rest Finanzieren , darüber habe ich mit Ihm noch garnicht gesprochen desswegen verstehe ich den Vertrag nicht so ganz.

Wenn ich jetzt Unterschreibe, und das Auto in 2 Wochen sehen kann , sind die 2 Wochen schon mal vorbei und ich kann nciht zurücktreten ? Was ist wenn dort Kratzer zu sehen sind oder dellen etc...

Was ist mit einem Paket z.B für eine Inspektion ? Nichts ist dabei und ich unterschreibe einfach ?

Autokauf, Kaufvertrag
Auto gekauft von privat?

Hallo zusammen Wir haben vorgestern ein Auto gekauft von privat person in Frankfurt wir sind wegen Stau 35 minuten zu spät gekommen der Verkäufer hat gesagt schnell muss auf der Arbeit danach haben wir das Auto geschaut so weit alles in Ordnung der Verkäufer hat gesagt alles tiptop 5 min sind wir gefahren bei 30 Zone so als probefahren.

In Kaufvertrag steht wie gesehen gekauft keine Garantie..

Mein Onkel war auch dabei der ist 65 jahr daher der fahrt langsam 100 km bis 120 km Sind wir nachhause gefahren so Richtung Stuttgart 250 km

Gestern will ich das Auto selber fahren auf Autobahn fahrt nur 120 km mehr geht nicht rauf ich den Verkäufer habe ich erzählt der mein Auto Alles in Ordnung bitte meine Auto abmelden weil der hat sein Kennzeichen gegeben das Auto lauft noch auf seine name Heute war ich bei Audi damit die überprüfen .

Die haben raus gefunden das Turbolader und noch ander Sachen sind defekt

Kostet bis 3000 Euro Zettel habe Verkäufer geschickt

Bitte ich brauche eure Hilfe was soll ich machen in meinem Fall.

Der nehmt das Auto nicht der will nicht Reparieren obwohl ich glaube der wusste das seine Wagen ein defekt Wagen ist bin wirklich sehr traurig 😢 😢 😢 meine Geld ist Weg....

übrigens: ich weiß selber das es naiv und dumm von mir war, nicht genauer hingeschaut zu haben, deshalb kann man sich die Moralpredigt sparen. Ich habe es eingesehen und werde daraus lernen weswegen ich einfach nur antworten zu meiner Frage haben möchte.

Danke im voraus

Mit freundlichen Grüßen

BARIS

Autokauf, Recht
7 Tage nach Abschluss des Kaufvertrags sowie des Vertrages mit der Bank und dem übernommenen Auto lehnte die Bank die Finanzierung des Autos aufgrund des Visum?

Ich habe eine Anfrage als Ausländer in Deutschland mit gültigen Visum noch nächste 12 Monate (aber unbefristete Vertrag, Visum wird verlängern kurz vor Ablauf) über Händler für Auto Finanzierung auf 36 Monate am 18.11. mit alle Unterlagen gemacht und Bank vom Händler wurde Anfrage genehmigt. Paar Tage später habe ich, wie wir vereinbart haben, eine Anzahlung für das Auto in Höhe von 3.000€ auf Konto vom Autohaus überweist und auf mein Geburtstag am 26.11. das Auto abgeholt und Kauf- und Bank Vertrag abgeschlossen.

Eine Woche später, am 03.12. ruft mich Verkäufer vom Autohaus und sagt, dass Bank Finanzierung wegen meines Visums abgelehnt hat und dass ich so schnell wie möglich ist, eine weitere Person finden muss, die für das Auto als zweite Person Bürger wird.

Ich habe das Auto schon Kasko Versichert und 3.000 Tausend Kilometer gemacht. Alle Unterlagen (gültiges Visum noch 12 Monate) habe ich am 18.11. gesendet und positive Entscheidung bekommen.

Ich will das Auto behalten und alles normal monatlich bezahlen. Ich habe jetzt Angst, wenn ich Bürger nicht finde, dass ich das Auto jetzt zurück geben muss, trotzdem keine Fehler gemacht habe. Was sind meine Rechte und wie kann es alles sein? Bin sehr froh, wenn jemand mir antworten kann.

Autokauf, Bank, Finanzierung, Rücktritt
Welche Art Auto in der Ausbildung?

Ich habe gerade eine Ausbildung angefangen und überlege mir ein Auto zu holen und wollte fragen welche Rahmenbedingungen ihr meint, sollte es haben. Also z.b. Diesel oder Benziner, lohnt sich das mehr an Steuern im Vergleich zum Preis vom Diesel auf die Strecke, die ich damit fahre

Nein ich kann nicht auf Öffis zurückgreifen, diese existieren so gut wie gar nicht bei mir oder fahren um 4-5 Uhr nicht (lerne Krankenschwester und habe vorwiegend Frühschichten)

Für die Praxis in meiner Klinik bräuchte ich kein Auto, allerdings ist die Schule 50km entfernt (also jeden Tag 100km) und dort in der Stadt zu schlafen kostet ab 60€ aufwärts die Woche (ohne Essen und co, nur das Bett in so ner Art Hostel)

Hatte die letzen Wochen Schule, das Glück ein Auto zu haben bzw mitgenommen zu werden. Bei dem Diesel, den ich gefahren bin, war der Spritpreis schonmal günstiger als die Unterkunft (5,0L/100km für ca 1€). Aber das ist ja keine Dauerlösung

Zudem muss ich ab Januar auch Praktika außerhalb meines KH machen und die sind ebenfalls bis zu 50km vom mir weg und auch da wird es keine Öffis zu den Uhrzeiten geben. (Fragt mich nicht wie es für Minderjährige Auszubildende geplant wurde)

Also ja was empfehlt ihr mir? Bis 4500€ würde ich ausgeben können

Ausgezahlt bekomme ich monatlich knapp 900€ und zahle keine Miete (nur jeden 2. Einkauf) da ich zuhause wohnen geblieben bin

Ausbildung, Auto, Autokauf, Recht, Versicherung, Jugendliche
Abzocke beim Autokauf?

Hallo zusammen,

ich dachte vielleicht könnt ihr helfen, eine Freundin hat sich ihr erstes Auto gekauft sie hat leider den Fehler begangen und ist ohne jemanden der sich auskennt zu dem Autohändler gefahren. Anfang der Geschichte war das sie ihren Führerschein frisch gemacht hat und gleich ein günstiges Auto wollte, im internet sties sie auf ein Inserat eines Autohändlers in der nähe. Ein Kombi für 1000€ war das auto was sie sich ausgesucht hat und ist zu dem Händler, ihr wurde dort der motor gezeigt der natürlich schön sauber war und etwas über den wagen erzählt aber eine Probefahrt konnte/durfte sie nicht machen weil diverse dinge an dem Auto"noch nicht" repariert wurden sie konnte das auto auch nach vertragsabschluss nicht gleich mitnehmen da noch etwas gemacht werden musste (was genau weis ich leider nicht). Zum jetzigen Zeitpunkt hat sie das auto 4 Tage die Handbremse funktioniert nicht Auto zieht nach rechts und zieht nicht richtig und auch noch weitere fehler die auftreten. jetzt ist aufgefallen das in dem vertrag steht das das auto nichtmehr fahrtauglich ist (laut ihrer aussage stand das zum zeitpunkt der unterschrift nicht dabei aber da der vertrag nahe zu komplett handschriftlich ist kann sie es nichtt nachweisen das es vorher nicht mit drauf stand). jetzt steht sie mit einem schrotthaufen da und wir wissen nichtmehr weiter da es jetzt so im vertrag steht. Zudem hat der Händler ihr nur den unterschrieben vertrag kopiert (kompletter vertrag mit unterschrift kopiert) und mitgegeben.

meine erste und auch hauptfrage ist weis jemand einen ausweg aus dem vertrag?

frage 2 wenn das auto nicht fahrtauglich ist darf der verkäufer das auto vom käufer zulassen lassen(tüvbescheinigung geben zum zulassen)?

und nummer 3 darf er sie mit diesem nicht fahrtauglichen Auto vom hof fahren lassen (meiner meinung nach eine grob fahrlässige gefährdung des Strasenverkehrs)?

und zu letzt sollte ein kunde nicht ein oder das original erhalten?

ich würde mich über schnelle antworten freuen für den fall das der Händler das Auto nicht freiwillig zurück nimmt. fals die antworten zu spät kommen danke ich euch trozdem und hoffe das der beitrag vielleicht dem nächsten helfen kann.

ich bitte die rechtschreibung zu entschuldigen vielen dank:)

Auto, Autokauf, Abzocker
Betrug beim Autokauf Händler?

Guten Morgen habe vor 4Wochen einen gebrauchten VW Beetle gekauft.War ein ausländischer Händler.Der Wagen hat noch neu Tüv bekommen etc. Sie haben mir den Wagen, dann sogar nach Hause gebracht.Als ich nach dem Kaufvertrag fragte den hatten wir 3Tage vorher beim Kauf gemacht bzw ich habe ihn blanko ausgefüllt.Er wollte die Fahrzeugdaten in Ruhe eintragen. Hatten Sie ihn angeblich im Büro vergessen.Sie sind den nächsten Tag für 4 Wochen in die Heimat geflogen Urlaub .So nun ist mein Sohn in Woche 3 mit dem Wagen liegen geblieben.Es musste ein Abschlepper kommen (200€) und den Wagen in Werkstatt schleppen. Diagnose da Motorsteuergerät kaputt( sperrt den Motor ) Kosten Reparatur ca 1800-2000€ so ich meinen Sohn mit seinem Kumpel zum Händler geschickt meinen Kaufvertrag holen.Dieser wurde angeblich vor 4 Wochen mit der Post versendet. Wäre aber gar kein Problem, man könnte einen neuen bekommen. Sogar mit Datum vom Kauf. Jetzt kommt der Hammer ,die haben meinem Sohn einen Kaufvertrag für Unternehmen angedreht, für gebrauchte Fahrzeuge.Er hat keine Ahnung von sowas.Hat den Vertrag ausgefüllt und Händler Rest Fahrzeugtyp ,Preis etc. bei zusätzlichen Vereinbarungen steht in fast nicht leserlicher Schrift .Gewerbetreibende unter Ausschluss der Sachmängelhaftung. Wir sind Privat Leute kein Unternehmen.Mein Sohn sagt wer hatte dort nur diese Verträge ganzen Stappel. Nun habe ich kein Auto,kein Geld da alleinerziehend und ein kaputtes nicht fahrbereites Auto. Ein Kumpel KFZ sagt meist sperrt Motorsteuergerät wenn versucht wurde am Tacho zu basteln. Normal geht das nicht kaputt. Habe das gegooglt ist ne Masche beim Autoverkauf mit Kaufvertrag zwischen Unternehmen da man als Händler nur da Gewährleistung umgeht.Was mache ich denn jetzt???

Autokauf, betrug
Verkäufer hat mich verarscht, was soll ich jetzt machen?

Hallo,

erstmal zur Erklärung:

im September 2019 habe ich mir ein Auto gekauft das ich zuvor auf AutoScout24 gesehen habe. Das ist mein erster Auto, das ich mir von meinem Geld bezahle. Meine Eltern haben das nicht unterstützt weshalb ich aus Not schnell ein Auto gebraucht habe. Bei dem Verkäufer in seiner Hinterhofwerksatt standen viele Autos rum die zum Verkauf angeboten wurden, sodass ich mir nichts weiteres gedacht habe. Nach einer Probefahrt und Ansicht des Autos wurde der Kauf ziemlich schnell abgewickelt. Ungefähr 3 Monate später im Dezember fing alles an. Die abgaskontrollleuxhte ging an sodass ich bei Audi auslesen gelassen habe. Irgendein Fehler mit dem Kraftstoffverbrauch, wodurch ein Sensor ausgetauscht werden sollte. Paar Wochen später bemerkte ich motoröltropfeb auf meinem Stellplatz sodass ich das Auto schon wieder zu einer Werkstatt schicken musste. Dann kam der Schock: Simmering zwischen Motor und Getriebe muss getauscht werden. Hab jetzt eine Rechnung von mindestens 2000€. Es stellte sich zudem noch heraus das es der Sohn von dem Händler war und der Kaufvertrag ein privater Kaufvertrag war. Ich bin theoretisch bereit, die Kosten zu nehmen, doch ich will das der Verkäufer seine Fehler einsieht. Ich hänge ziemlich an diesem Auto, weil ich schon sehr viel reininvestiert habe für die optik.

Zu meiner Frage:

  1. darf der Verkäufer das Auto privat verkaufen wenn im fahrzeugbrief nur der Fahrzeughalter vor mir und ich drinnen steh?
  2. Kann ich ihm irgendwie beweisen, das er ein Händler ist oder er bewusst versucht hat mich zu „verarschen?“
  3. müsste er die Kosten für die Reparatur zahlen oder das Auto zurücknehmen oder hab ich überhaupt eine Chance nicht komplett auf den Kosten sitzen zu bleiben ?

übrigens: ich weiß selber das es naiv und dumm von mir war, nicht genauer hingeschaut zu haben, deshalb kann man sich die Moralpredigt sparen. Ich habe es eingesehen und werde daraus lernen weswegen ich einfach nur antworten zu meiner Frage haben möchte.

Autokauf, Recht

Meistgelesene Fragen zum Thema Autokauf