Darf ich meinen Kaufvertrag widerrufen?

Hallo habe vor 3 Tagen bei einem Gebrauchtwagenhändler einen BMW E90 318i erworben. Ich hab dem Verkäufer einige Mängel während der Verhandlung angezeigt und dieser stimmte zu diese zu beseitigen dazu gehören: neuer TÜV sowie die Beseitigung der Mängel die beim TÜV auftauchen und die Manschetten der Stoßdämpfer.

Der Tüv bemängelte dass die Handbremse links und rechts unterschiedlich stark sei. Der Verkäufer versicherte mir mündlich dass sein Mechaniker das Problem durch nachstellen beseitigt hat. Und die Manschetten auch getauscht wurden.

Als ich den Wagen abholte und zuhause ankam ist bei dem übernächsten Motorstart am selben Tag die Motorkontrollleuchte sowie das Symbol für „Motorstörung - Leistungsabfall“ angegangen. Der Fehler wurde nach dem Auslesen gelöscht und ich sollte schauen ob er noch mal auftritt (was er am selben Abend auch tat). Zudem ist mir aufgefallen dass die Handbremse fast funktionslos ist und die Manschetten nicht getauscht wurden.

Zudem sicherte mir der Verkäufer mündlich eine Garantie zu (was meine Begleitung auch hörte) schrieb jedoch 1 Jahr Gewährleistung in den Kaufvertrag. Als ich ihn darauf angesprochen hatte riet er mir von einer Garantie ab da diese die Gewährleistung ersetzt und ich da bei Schäden die Hälfte der Kosten tragen muss. Was aber nach Recherchen sich als eine Lüge ergab.

Ich hatte auch eine „Reifenpanne“ wo sich rausstellte dass alle reifen wenig bis kaum Luft hatten.

Nun möchte ich wissen ob ich vom Kaufvertrag zurücktreten kann und mein Geld zurückbekommen.

Auto, Autokauf, betrug, Gebrauchtwagen, Kaufvertrag, Recht, Vertrag, Widerruf
0 Antworten
Welche Art Auto in der Ausbildung?

Ich habe gerade eine Ausbildung angefangen und überlege mir ein Auto zu holen und wollte fragen welche Rahmenbedingungen ihr meint, sollte es haben. Also z.b. Diesel oder Benziner, lohnt sich das mehr an Steuern im Vergleich zum Preis vom Diesel auf die Strecke, die ich damit fahre

Nein ich kann nicht auf Öffis zurückgreifen, diese existieren so gut wie gar nicht bei mir oder fahren um 4-5 Uhr nicht (lerne Krankenschwester und habe vorwiegend Frühschichten)

Für die Praxis in meiner Klinik bräuchte ich kein Auto, allerdings ist die Schule 50km entfernt (also jeden Tag 100km) und dort in der Stadt zu schlafen kostet ab 60€ aufwärts die Woche (ohne Essen und co, nur das Bett in so ner Art Hostel)

Hatte die letzen Wochen Schule, das Glück ein Auto zu haben bzw mitgenommen zu werden. Bei dem Diesel, den ich gefahren bin, war der Spritpreis schonmal günstiger als die Unterkunft (5,0L/100km für ca 1€). Aber das ist ja keine Dauerlösung

Zudem muss ich ab Januar auch Praktika außerhalb meines KH machen und die sind ebenfalls bis zu 50km vom mir weg und auch da wird es keine Öffis zu den Uhrzeiten geben. (Fragt mich nicht wie es für Minderjährige Auszubildende geplant wurde)

Also ja was empfehlt ihr mir? Bis 4500€ würde ich ausgeben können

Ausgezahlt bekomme ich monatlich knapp 900€ und zahle keine Miete (nur jeden 2. Einkauf) da ich zuhause wohnen geblieben bin

Ausbildung, Auto, Autokauf, Recht, Versicherung, Jugendliche
2 Antworten
Abzocke beim Autokauf?

Hallo zusammen,

ich dachte vielleicht könnt ihr helfen, eine Freundin hat sich ihr erstes Auto gekauft sie hat leider den Fehler begangen und ist ohne jemanden der sich auskennt zu dem Autohändler gefahren. Anfang der Geschichte war das sie ihren Führerschein frisch gemacht hat und gleich ein günstiges Auto wollte, im internet sties sie auf ein Inserat eines Autohändlers in der nähe. Ein Kombi für 1000€ war das auto was sie sich ausgesucht hat und ist zu dem Händler, ihr wurde dort der motor gezeigt der natürlich schön sauber war und etwas über den wagen erzählt aber eine Probefahrt konnte/durfte sie nicht machen weil diverse dinge an dem Auto"noch nicht" repariert wurden sie konnte das auto auch nach vertragsabschluss nicht gleich mitnehmen da noch etwas gemacht werden musste (was genau weis ich leider nicht). Zum jetzigen Zeitpunkt hat sie das auto 4 Tage die Handbremse funktioniert nicht Auto zieht nach rechts und zieht nicht richtig und auch noch weitere fehler die auftreten. jetzt ist aufgefallen das in dem vertrag steht das das auto nichtmehr fahrtauglich ist (laut ihrer aussage stand das zum zeitpunkt der unterschrift nicht dabei aber da der vertrag nahe zu komplett handschriftlich ist kann sie es nichtt nachweisen das es vorher nicht mit drauf stand). jetzt steht sie mit einem schrotthaufen da und wir wissen nichtmehr weiter da es jetzt so im vertrag steht. Zudem hat der Händler ihr nur den unterschrieben vertrag kopiert (kompletter vertrag mit unterschrift kopiert) und mitgegeben.

meine erste und auch hauptfrage ist weis jemand einen ausweg aus dem vertrag?

frage 2 wenn das auto nicht fahrtauglich ist darf der verkäufer das auto vom käufer zulassen lassen(tüvbescheinigung geben zum zulassen)?

und nummer 3 darf er sie mit diesem nicht fahrtauglichen Auto vom hof fahren lassen (meiner meinung nach eine grob fahrlässige gefährdung des Strasenverkehrs)?

und zu letzt sollte ein kunde nicht ein oder das original erhalten?

ich würde mich über schnelle antworten freuen für den fall das der Händler das Auto nicht freiwillig zurück nimmt. fals die antworten zu spät kommen danke ich euch trozdem und hoffe das der beitrag vielleicht dem nächsten helfen kann.

ich bitte die rechtschreibung zu entschuldigen vielen dank:)

Auto, Autokauf, Abzocker
1 Antwort
Betrug beim Autokauf Händler?

Guten Morgen habe vor 4Wochen einen gebrauchten VW Beetle gekauft.War ein ausländischer Händler.Der Wagen hat noch neu Tüv bekommen etc. Sie haben mir den Wagen, dann sogar nach Hause gebracht.Als ich nach dem Kaufvertrag fragte den hatten wir 3Tage vorher beim Kauf gemacht bzw ich habe ihn blanko ausgefüllt.Er wollte die Fahrzeugdaten in Ruhe eintragen. Hatten Sie ihn angeblich im Büro vergessen.Sie sind den nächsten Tag für 4 Wochen in die Heimat geflogen Urlaub .So nun ist mein Sohn in Woche 3 mit dem Wagen liegen geblieben.Es musste ein Abschlepper kommen (200€) und den Wagen in Werkstatt schleppen. Diagnose da Motorsteuergerät kaputt( sperrt den Motor ) Kosten Reparatur ca 1800-2000€ so ich meinen Sohn mit seinem Kumpel zum Händler geschickt meinen Kaufvertrag holen.Dieser wurde angeblich vor 4 Wochen mit der Post versendet. Wäre aber gar kein Problem, man könnte einen neuen bekommen. Sogar mit Datum vom Kauf. Jetzt kommt der Hammer ,die haben meinem Sohn einen Kaufvertrag für Unternehmen angedreht, für gebrauchte Fahrzeuge.Er hat keine Ahnung von sowas.Hat den Vertrag ausgefüllt und Händler Rest Fahrzeugtyp ,Preis etc. bei zusätzlichen Vereinbarungen steht in fast nicht leserlicher Schrift .Gewerbetreibende unter Ausschluss der Sachmängelhaftung. Wir sind Privat Leute kein Unternehmen.Mein Sohn sagt wer hatte dort nur diese Verträge ganzen Stappel. Nun habe ich kein Auto,kein Geld da alleinerziehend und ein kaputtes nicht fahrbereites Auto. Ein Kumpel KFZ sagt meist sperrt Motorsteuergerät wenn versucht wurde am Tacho zu basteln. Normal geht das nicht kaputt. Habe das gegooglt ist ne Masche beim Autoverkauf mit Kaufvertrag zwischen Unternehmen da man als Händler nur da Gewährleistung umgeht.Was mache ich denn jetzt???

Autokauf, betrug
1 Antwort
Kredit nehmen, Auto kaufen, UG mit Sitz in Niederlanden gründen und Auto dort vermieten?

Hallo, wie schon im Titel beschrieben will ich mit einem Partner aus Holland ein Auto aus Deutschland Kaufen indem der Partner ein Kredit aufnimmt.
Ich selber habe kaum Einkommen da ich noch Studierender im 3. Semester bin, der Geschäftspartner hat aber 90.000€ Monatl. Umsätze aufgrund seiner beiden Döner Buden vorzuweisen.

Unsere Idee war es Sportautos zu kaufen, nach Holland zu bringen und dort zu vermieten.

Als Beispiel : Wir wollen uns einen Mercedes C63 AMG 2011BJ holen im Wert von ca 30.000€. Dieses Auto kann man dort täglich für mindestens 700€ vermieten und die sollen weggehen wie Butter. Kann ich es als Gewerbe Auto anmelden ?
Gibt es irgendeinen Weg dieses Auto zu kriegen durch Leasing oder Finanzierung?

Müssen wir eine GmbH anmelden da der Wert des Autos über 25.000€ entspricht oder könnte man mit einer UG bzw einem Kleinunternehmen beginnen ?
Die Versicherung müsste aus Niederlanden kommen wenn ich mich nicht irre.

Ansonsten nimmt der Geschäftspartner in Holland einen Kredit auf von 30000€ den er in einem Jahr (oder schnellstmöglich) mit dem Umsatz der Vermietung abbezahlt. Ich kaufe das Auto in Deutschland, schraube die Tür ab und lasse es nach NL als ,,Unfall wagen” bzw ,,nicht Fahrtüchtig” Transportieren, wo die Tür dann wieder ran geschraubt wird ( so umgeht man viele Kosten für die ummeldung ).
Dann melde ich ein Mietunternehmen in DE an und sage der Sitz sei in den Niederlanden.

Klappt das so ? Habt ihr Verbesserungsvorschläge oder Ähnliches ?

ich würde mich über konstruktive Antworten freuen 👍🏼

Autokauf, Steuern
2 Antworten
Kann ich vom Kauf zurücktreten?

Folgendes Problem: Kauf eines gebrauchten Automatik Autos

Das Auto wurde von meinem Vater für mich gekauft. Ich habe ich zum ersten Mal nach dem endgültigen Kauf vom Hof des Händlers gefahren.

Mir ist folgendes aufgefallen: Der Sitz kann nur mit Gewalt verstellt werden und geht während der Fahrt in die Ausgangsposition zurück. 

Die Bremsen reagieren verzögert bzw. rollt das Auto (obwohl Automatik) nicht an, wenn ich sie los lasse. Ich muss erst Gas geben, damit sich etwas bewegt. Das Gaspedal allerdings reagiert sehr empfindlich und man muss aufpassen, dass es nicht weg zieht. D.h. ich müsste beim Rangieren immer Gas geben, anstatt auf das Bremspedal zu vertrauen, das seine Arbeit dabei tut.

Das Lenkrad zieht nach rechts. Ich muss ausholen, um eine Linkskurve zu fahren, die dann auch sehr weit ausfällt.

30km/h fühlen sich an wie 50km/h und 130km/h als würde man schleichen. Stimmt etwas mit dem Tacho nicht?

An der Ampel ist das Auto sofort abgesoffen, Batterie leuchtet auf. Das ging 2x so, bis es komplett liegen geblieben ist und aus der Motorhaube Rauch kam. Der Kühler ist geplatzt und die Batterie war komplett leer.

Vor dem Kauf wurden auch Bremsscheiben und Lenkachse bemängelt, es musste 3x nachgebessert werde, damit es durch den TÜV kam, der jetzt aktuell ist. Aber trotzdem scheinen diese Mängel noch immer zu bestehen. Und hätte es nicht auffallen müssen, dass etwas mit der Batterie und dem Kühler nicht stimmen?

Das große Problem: Mein Vater hat keinen schriftlichen Kaufvertrag und bar bezahlt. Der Verkäufer rückt das Geld natürlich nicht mehr raus. Er hat den Wagen zu seiner Werkstatt gebracht, der ich allerdings nach diesem Vorfall nicht vertraue, dem Auto auch nicht mehr.

Haben wir Chancen vom Kauf zurück zu treten bzw. Recht zu bekommen, wenn wir selbst eine Werkstatt aussuchen, die nicht mit dem Händler zusammen arbeitet oder kann ein Gutachter hilfreich sein?

Ich habe wirklich Angst wieder mit diesem Auto fahren zu müssen. Es war eine Horrorfahrt von 20 Minuten.

Autokauf, Recht, Kauf
3 Antworten
Verkäufer hat mich verarscht, was soll ich jetzt machen?

Hallo,

erstmal zur Erklärung:

im September 2019 habe ich mir ein Auto gekauft das ich zuvor auf AutoScout24 gesehen habe. Das ist mein erster Auto, das ich mir von meinem Geld bezahle. Meine Eltern haben das nicht unterstützt weshalb ich aus Not schnell ein Auto gebraucht habe. Bei dem Verkäufer in seiner Hinterhofwerksatt standen viele Autos rum die zum Verkauf angeboten wurden, sodass ich mir nichts weiteres gedacht habe. Nach einer Probefahrt und Ansicht des Autos wurde der Kauf ziemlich schnell abgewickelt. Ungefähr 3 Monate später im Dezember fing alles an. Die abgaskontrollleuxhte ging an sodass ich bei Audi auslesen gelassen habe. Irgendein Fehler mit dem Kraftstoffverbrauch, wodurch ein Sensor ausgetauscht werden sollte. Paar Wochen später bemerkte ich motoröltropfeb auf meinem Stellplatz sodass ich das Auto schon wieder zu einer Werkstatt schicken musste. Dann kam der Schock: Simmering zwischen Motor und Getriebe muss getauscht werden. Hab jetzt eine Rechnung von mindestens 2000€. Es stellte sich zudem noch heraus das es der Sohn von dem Händler war und der Kaufvertrag ein privater Kaufvertrag war. Ich bin theoretisch bereit, die Kosten zu nehmen, doch ich will das der Verkäufer seine Fehler einsieht. Ich hänge ziemlich an diesem Auto, weil ich schon sehr viel reininvestiert habe für die optik.

Zu meiner Frage:

  1. darf der Verkäufer das Auto privat verkaufen wenn im fahrzeugbrief nur der Fahrzeughalter vor mir und ich drinnen steh?
  2. Kann ich ihm irgendwie beweisen, das er ein Händler ist oder er bewusst versucht hat mich zu „verarschen?“
  3. müsste er die Kosten für die Reparatur zahlen oder das Auto zurücknehmen oder hab ich überhaupt eine Chance nicht komplett auf den Kosten sitzen zu bleiben ?

übrigens: ich weiß selber das es naiv und dumm von mir war, nicht genauer hingeschaut zu haben, deshalb kann man sich die Moralpredigt sparen. Ich habe es eingesehen und werde daraus lernen weswegen ich einfach nur antworten zu meiner Frage haben möchte.

Autokauf, Recht
2 Antworten
Autokauf - Fahrzeugbrief, Bank, Versicherung?

Ich habe mir heute ein Auto privat gekauft. (Audi TT)Nach der Besichtigung habe ich mich dazu entschieden diesen zu kaufen (etwa 300km von meinem Wohnort entfernt) Das Problem ist bloß, der Fahrzeugbrief war nicht vorhanden, da der Verkäufer den Verkauf für einen Freund erledigte. Ich habe den Vertrag unterzeichnet und alle Dokumente inklusive Fahrzeugschein erhalten. (um ein Kurzzeitkennzeichen zu besoren/ da Unfallfahrzeug - erstmal nicht anmelden)

Natürlich habe ich ihm erst eine Anzahlung (etwa 20%) überreicht.So jetzt das Problem bezüglich des Briefes im Detail. Dieser lege laut ihm noch bei der Bank und muss ''abgeholt werden''(Versicherungsprobleme etc. da er den Unfall nicht verschuldetete), ich hab dies leider alles nicht ganz verstanden und auch irgendwie ignoriert da ich dachte dass sich das Problem schon legen würde.

Nachdem ich mich jetzt etwas eingelesen habe, meine ich dass sich das Fahrzeug höchstwahrscheinlich noch in Zahlung befindet und die Bank den Brief besitzt. Wie kann es denn möglich sein, dass das Fahrzeug verkauft wird ohne deren Einverständnis? Ich habe nicht vor den Restbetrag zu bezahlen solange der Brief nicht vorliegt und werde das Fahrzeug somit vorerst nicht abholen. Ist der eigentliche Verkäufer somit in der Lage den Brief einzuvordern oder kann ich mich auf eine Lange Wartezeit einstellen?

Würde mich über eine paar Einschätzungen meiner Situation freuen. ?

Autokauf, händler, KFZ, Fahrzeug
5 Antworten
Auto Umtausch mögich?

Ich habe vor ca. einem halben Jahr einen Chevrolet Kalos (mein erstes Auto) von einem Händler mit Ratenkauf für den Gesamtpreis von ~7000 Euro gekauft. Die ersten 2-3 Monate lief das Auto noch "normal".

Dann haben die Probleme angefangen: Auto zum Mechaniker gebracht weil die Kontrollleuchte aufgeleuchtet hat. Sie haben vermutet, dass nur ein Kabel locker war.

Der Fehler war immernoch da... für die folgenden Wochen war dann das Auto mehr beim Mechaniker als bei mir zuhause.

Mir wurde dann gesagt, dass die Steuerkontrolle defekt wäre. Der Händler/Mechaniker suchte dann Rat bei Chevrolet selber.

Ich weiß nicht wirklich ob es dann wirklich die Steuerkontrolle war, oder ob etwas anderes repariert wurde, aber das Auto lief jetzt für ca. 3 Monate wieder "normal".

Heute ist mir dann bei der Heimfahrt von der Arbeit aufgefallen, dass die Temperaturanzeige ziemlich stark schwankt. (Teils schon knapp vor dem roten Bereich)

Als ich zuhause angekommen bin habe ich einen Blick unter die Motorhaube geworfen und habe festgestellt das keine Kühlflüssigkeit mehr im Behälter war.

Ich habe dann Rat von einem Arbeitskollegen geholt... er hat dann festgestellt dass das Motoröl unter dem Öldeckel aussieht wie Milchkaffee -> Kopfdichtung defekt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ist ein Eintausch des Wagens hinsichtlich der vermehrten Schäden noch möglich ist?

Autokauf, Recht
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Autokauf