GmbH von Dänemark aus gemanaged - Steuerhinterziehung?

Ja, Moin, also ich hab da mal ne Frage: Paar Kumpels und ich, wir haben eine GmbH. Die ist in Hamburg im Handelsregister. Der Geschäftsführer von der GmbH ist Sören in Aarhus. Bei uns heißt der immer Olav der Wickinger. Aber das tut jetz hier nichts zur Sache. Bloß dass ihr wisst von wem ich rede.

Also die GmbH ist in Hamburg gegründet worden und macht in Deutschland ihre Geschäfte. Im und Export von Sachen. Was für Sachen, ist jetz mal egal. Wir haben aber in Deutschland keine Adresse und kein Lager oder so. Geht alles online und wenn wir in Deutschland was einkaufen, schafft der Lieferant das gleich zu dem, wohin wir es verkaufen. Die GmbH hat einen Steuerberater. Der hat uns gesagt, die Umsatztsteuer muss an das Finanzamt in Flensburg bezahlt werden. Machen wir auch. Der Steuerberater hat aber auch gesagt, auf den Gewinn müssen wir nicht in Deutschland Steuern bezahlen, sondern in Dänemark. Weil die GmbH in Deutschland kein Betrieb oder so hat. Es soll da so ein Doppelversteuerungsvertrag geben. Und da steht das wohl drin.

Aber jetz meine Frage: Deutschland will auf den Gewinn keine Steuern haben. Aber Dänemark weiß doch gar nicht dass es Steuern haben wollen könnte. Die wissen doch gar nichts von unserer GmbH und dass Olav der Wikinger die von Aarhus aus managed. Wie kommen die Dänen dann an die Steuern wenn die GmbH vergisst, dort Steuererklärungen abzugeben? Das ist doch bestimmt Steuerhinterziehung oder? Aber wenn da keiner was von weiß?

steuerhinterziehung, Ausland, deutschland, GmbH, Gewinn
1 Antwort
Geringe aber dafür langfristige Gewinne an der Börse so realisierbar?

Guten Tag,

ich hatte in meinem BWL Studium unter anderem den Aktienmarkt, Finanzen etc ein Semester lang als Schwerpunkt. Über Grundlegende Dinge kenne ich mich also aus.

Bisher habe ich den Handel an der Börse aber nie für mich in Betracht gezogen da mir schlicht und einfach das Geld gefehlt hat.

Inzwischen hätte ich aber etwas über und ich möchte nun wie folgt vorgehen:

Aktien steigen und sinken auf kurz oder lang. Wäre es nicht möglich eine Aktie zu kaufen, z.B. mal angenommen 10 Siemens Aktien zu einem fiktiven Kurs von 10 € = 100 € und dann z.B. so lange zu warten bis sie - sagen wir mal - 120 € wert sind um sie dann wieder zu verkaufen. Ich weiß bei den meisten Brokern werden noch Gebühren fällig, diese sind aber inzwischen gering (5€ pro Trade)

Mein Ziel wäre aus z.B. einem Startkapital von 1.000 € über kurz oder lang 1.500 oder 2.000 € zu machen.

Sollte meine Aktie nicht mit Gewinn verkaufbar sein würde ich einfach so lange warten bis sie wieder in der Gewinnzone ist.

Klar ich weiß bei manchen Aktien wird das evtl. nie der Fall sein. Meine Idee ist aber das wenn ich nicht gerade hochspekulative Wertpapiere handel, über kurz oder lang die Aktie irgendwann wieder steigen "muss".

Oft gibt es ja auch noch die Möglichkeit eine Take-Profit-Menge einzustellen.

D.h. ich müsste eigentlich nur ein paar Aktien kaufen, mich gemütlich zurücklehnen und so lange warten bis dieser Fall Eintritt.

Aber wo liegt hier der Fehler? So einfach kann es doch nicht sein?

Was sagt ihr dazu? Ist das so machbar oder einfach nur blauäugig von mir?

Danke für eure Hilfe.

Aktien, Wertpapiere, Börse, Anlage, Geld, Handel, Spekulation, Gewinn
10 Antworten
Nebengewerbe: Gewinn bei Steuererklärung falsch angegeben. Selbst korrigieren lassen?

Trau mich kaum zu fragen.

Ich bin seit Jahren als Testkäuferin tätig. Mal mehr mal weniger. Bekomm Gutschriften von Agenturen. Habe brav den Gewerbeschein und irgendwann mal die Kleinunternehmerregelung benatragt

In den ersten Jahren hab ich immer brav eine excel-Tabelle Einnahmen und Ausgaben für das Finanzamt dazugelegt. Dann hab ich irgendwann angefangen es per Elster zu machen und hab jedes Jahr einfach nen Gewinn von 600 Euro veranschlagt ohne mich weiter zu kümmern. Ja fataler Fehler. Haut mich ! Bringt mich aber nicht weiter Es war jetzt so, dass ich ein netten Brief bekommen . Strafrechtliche überprüfung.dass das Kontrollradar höhere Einnahmen gemeldet hat, ich wurde verwarnt, solche Fehler in Zukunft zu meiden. Da gibt es um 2013 und 2014

Ich habe daraufhin kurz beim Amt angerufen.. die Dame war natürlich nicht so Amused. Ich hatte zu dem Zeitpunkt nichts mehr aufgehoben an belegen usw. Sie wies mich darauf hin was meine Pflichten sind. Ich hab gesagt ich lasse ihr Unterlagen zukommen.

Ich habe nun 3 Tage hier gesessen und kontoauszüge erfasst und mir von den Agenturen Listen schicken lassen Alle Ausgaben , Kilometer usw erfasst pro Auftrag Mein Plan ist nun die Anlage G der letzten 3 Jahren mit den richtigen Belegen einzureichen .. Ca pro Jahr 1000 Euro zu wenig angegeben.

Muss ich dann nur mit einem Nachbescheid rechnen oder mit richtigen Probleme ...

steuerhinterziehung, Steuern, Gewinn, Korrektur, Nebengewerbe
3 Antworten
Was kann ich tun wenn das Elterngeld von meinem Mann wegen zu wenig Gewinn abgelehnt wurde?

Hallo, meinem Mann wurde das Elterngeld abgelehnt. Er ist noch nicht so lange selbstständig und hatte im Berechnungsjahr (2014) kaum Gewinn. die Begründung von der Elterngeldstelle:

"Die Eltern haben insgesamt Anspruch auf 12 Monatsbeträge. Sie haben bei Vorliegen der übrigen Vorraussetzungen auf zwei weitere Monatsbeträge, wenn für zwei Monate eine Minderung des Einkommens aus Erwerbstätigkeit erfolgt.

Mit Bescheid der ZBFS wurde Ihrer Partnerin Elterngeld für 12 Monate bewilligt. Sie begehren für zwei weitere Monate Elterngeld. Nach den vorliegenden Unterlagen vermindert sich Ihr Einkommen in diesen Monaten im vergleich zu dem maßgeblichen Einkommen vor der Geburt des Kindes nicht."

Ich dachte es stehen einem immer 12 Monate & 2 Monate für den Partner zu??? Nachdem ich vor der Geburt zu Hause war (älterer Sohn) bekomme ich auch nur das Minimum an Elterngeld und jetzt habe ich zumindest noch auf die 2 zusätzlichen Monate von meinem mann gehofft.

Das ist ja nicht wirklich fair, wenn er zu Hause ist, allerdings kein Geld bekommt weil 2014 berechnet wird und das so ein schlechtes Jahr für uns war :(

Falls sich da wer auskennt würde ich mich riesig freuen. Die in der zuständigen Behörde helfen einem nicht weiter und sind nur genervt :(

Behörden, Elterngeld, Selbstständigkeit, Gewinn, ablehnen
1 Antwort
Ich möchte im Nebengewerbe Kleinunternehmer sein, werde Flugtickets kaufen und verkaufen, falle ich unter die Umsatzsteuer?

Hallo liebe Gemeinde, ich möchte als Kleinunternehmer im Nebengewerbe als Reisevermittler Flugtickets von Fluggesellschaften einkaufen (über bestimmte Portale, -> Consolidator) mit Gewinn weiterverkaufen.

Angenommen beträgt der Flugpreis 200€ zum Einkaufspreis, ich werde 20€ Gewinn addieren und es für 220€ an Kunden (Privatkunden) weiterverkaufen. Muss ich als reine Reisevermittler zusätzlich 19% auf den Flugpreis von 220€ addieren? Viele große Reisevermittler (wie fluege . de) verkaufen die Flugtickets schon fast zum Einkaufspreis, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass man als Reisevermittler keine 19% Ist aufaddierten muss.

Als Kleinunternehmer sind bis zu 17.500€ Umsatzerlöse möglich. Wenn die Umsatzerlöse von meinen Flugtickets nicht steuerpflichtig ist, dann muss ich doch nur mein Gewinn - also Marge - aufaddieren um an die 17.500€ zu kommen oder nicht?

Wenn ich von den 220,00€ erstmal 19% Ust abgeben müsste, wären das 41,80€. Dann hätte ich ja Verlust.

Müsste ich auf die 220€ die 19% Ust addieren (falls notwendig) dann wäre der Preis in Höhe von 220,00€ + 41,80€ = 261,80€ gar nicht mehr konkurrenzfähig.

Habe ich einen Denkfehler oder vertausche gerade irgendwelche gesetzlichen Regelungen was gar nicht zusammengehört? :(

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Mit lieben Grüßen!

Umsatzsteuer, Flug, Gewinn, Reisebüro, Kleinunternehmerregelung, Nebengewerbe
2 Antworten
Frage zum Fahrtenbauch....

Es wird ja immer wieder angeraten als Selbstständiger, der seinen Dienstwagen auch privat nutzt auf jeden Fall ein Fahrtenbuch zu führen, da es in fast allen Fällen steuerlich besser steht als die 1%-Regel.

Ich persönlich finde es allerdings als sehr unangenehm, bei jedem Fahrtantritt und Fahrtende erst einmal das Fahrtenbuch aus dem Handschuhfach zu holen und entsprechendes einzutragen. Vor allem im Winter, wenn man spät abends nach hause kommt. Es ist kalt und dunkel, man hat hunger und ist müde - dann ist es echt eine Last, die ganzen Namen und Adressen, km-Stand, Zeit usw. einzutragen.

Deshalb meine Fragen:

1.) welche sinnvolle Möglichkeiten gibt es zum Fahrtenbuch? (und wenn ich mit viel weniger Aufwand nur 2/3 meiner Fahrtkosten absetzen könnte würde ich das als sinnvoll bezeichenen)

2.) Angenommen ich würde kein Fahrtenbuch führen und am Jahresende meine gesch. gefahrenen km nachvollziebar (also genau dokumentiert) selbst schätzen und die Kosten in der Steuererklärung angeben. Würde ich dann bei Nachfrage nach dem Fahrtenbuch (das ich ja nicht geführt habe) seitens des FA ärger bekommen (also ordnungswiedrig oder gar strafrechlich) oder würden mir die Fartkosten einfach nur nicht angerechnet werden?

Anmerkung: ich fahre oft mehrere Monate (beinahe) die selbe Route, die jeweils gröstenteils die selben Kunden beeinalten.

einkommensteuer, Recht, selbstständig, Steuererklärung, Steuern, Steuerrecht, Gewinn, EStg
1 Antwort
Einnahme Überschuss Rechnung

Hallo,

ich bin seit einem Jahr selbstständig tätig (Innnenarchitektin) und habe letztes Jahr meine Steuererklärung von meinem Steuerberater machen lassen (kein Kleinunternehmen). Da ich nun die Vorlage habe und nicht wieder so viel Geld ausgeben wollte, habe ich beschlossen, die Steuererklärung dieses Jahr selber zu machen.

Nun habe ich etwas Probleme mit der Einnahmeüberschuss Rechnung. Irgendwie verstehe ich die "Vorlage" von meinem Steuerberater letztes Jahr überhaupt nicht. Die Zahlen passen nicht zusammen und erschließen sich mir gar nicht, anhand der Informationen die ich ihm damals gegeben habe. Nun gibt es 2 Möglichkeiten: 1. er hat sich verrechnet, oder 2. (und wahrscheinlicher): ich raff es einfach nicht.

Zum einen: Die Auflistungen haben Kontonummern. Kann ich die einfach so übernehmen oder ändern die sich von Jahr zu Jahr oder ist das so eine Sache die mit dem Steuerberater zu tun hat? (z.B. Vorsteuer Konto Nr. 1406).

Ich würde die Dinge gerne durchgehen und schreiben wie ich es verstehe:

4400 Erlöse 19% Ust -> mein Gehalt ohne USt

3806 Umsatzsteuer 19% -> die USt

68... verschiedene Kosten -> meine Ausgaben. Aber werden die mit oder ohne USt angegeben?

1406 Vorsteuer -> die USt von ALLEN verschiedenen Kosten? Wenn ja, verstehe ich nicht, warum mein Steuerberater hier nicht exakt 19% von "68... verschiedene Kosten" eingetragen hat, sondern etwas mehr

3820 Umsatzsteuervorauszahlungen -> werden hier die Umsatzsteuervorauszahlungen eingetragen die ich das ganze Jahr über an das FA geleistet habe? Quasi 19% von meinem Verdienst des Jahres 2012?

3840 Umsatzsteuer laufendes Jahr -> hier hat mein Steuerberater letztes Jahr auch etwas eingetrage, aber ich verstehe nicht wieso, weil ich zu dem Zeitpunkt der Steuererklärung bereits alle Voraussahlungen für 2011 an das FA gezahlt hatte. Durch diesen Punkt wurde die USt für 2011 auf 684,70 EUR reduziert und gegen meinen Gewinn gerechnet, obwohl ich für 2011 viel mehr anhand der UStVA gezahlt hatte. Das verunsichert mich und ich weiß nicht wie es dieses Jahr eintragen soll.

Und: Wo und wie setze ich eine Kilometerpauschale ab, weil ich seit einem Jahr an dem gleichen Projekt arbeite und somit täglich den selben Arbeitsweg habe?

Vielen Dank schon mal, und sorry, falls ich dumme Fragen gestellt habe,... dies hier ist einfach nicht mein Gebiet.

Liebe Grüße Anne

Gewinnermittlung, Steuererklärung, Steuern, Gewinn
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gewinn

Wer hat schon mal was beim VR Gewinnsparen oder bei PS-Losen gewonnen ?

4 Antworten

Müssen Privatverkäufe ab einem bestimmten Wert dem Finanzamt gemeldet werden?

3 Antworten

Kapitalerträge und Gewinne durch Aktienanlagen relevant für GKV?

4 Antworten

Billig gekauftes Auto mit Gewinn weiter verkaufen - ist das steuerfrei?

5 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen dem Gewinn und einer Rendite?

4 Antworten

Wird ein Gewinn bei einer Spielbank registriert?

4 Antworten

Steuererklärung: Wie bekomme ich den Gewinn aus selbstständiger Tätigkeit heraus?

3 Antworten

Keine Gewinne für Vereine?

4 Antworten

GbR Jahresabschluss

4 Antworten

Gewinn - Neue und gute Antworten