Wird ein Gewinn bei einer Spielbank registriert?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den offiziel nicht vorhandenen Aufzeichnungen der Spielbank wird vermerkt, welche Spieler mit höheren Summen spielen, bzw. höhere Gewinne erzielen. Ein einmaliger vierstelliger Gewinn reicht dafür jedoch nicht aus.

Ein Spielbank registiert lediglich an welchen Tagen Du im Haus warst. Weitere Aufzeichnungen werden nicht geführt.

Ein Bank meldet Barzeinzahlungen (meines Wissens ab 15.000 Euro) dem Landeskriminalamt zur Überprüfung.

Das Finanzamt bekommt davon gar nix mit, und es geht es auch nix an, da Spielgewinne nicht steuerbar sind.

Und selbst wenn das LKA oder das Finanzamt von der Spielbank etwas wissen wollen, bekommen die nur die Tage Deines Besuches mitgeteilt. Wenn es ganz hart wird, dann werden die Spielbank bediensteten als Zeugen vernommen, ob sich irgendwer daran erinnert, ob Du da gespielt hast und wie und warum und weshalb und und und. Die Antworten werden anschließend gar nix ergeben.

Die Spielbankkontrollgruppen gehören in manchen Bundesländern zur Finanzverwaltung. Deren Aufgabe ist aber die Kontrolle der Spielbank. Es ist weder gestattet noch gewünscht, dass die Aufzeichungen über Spieler machen oder diese weiterleiten. Eher das Gegenteil ist der Fall. Den von jedem verzockten Schwarzgeldeuro erhält das Land 60-92 Cent. Das ist besser als jede Abgeltungssteuer. Und am Ende gewinnt immer die Bank.

Was möchtest Du wissen?