EÜR Gewinn vom letzten Jahr

2 Antworten

Es beginnt im neuen Jahr alles von neuem, egal ob Überschuß oder Verlust im letzten Jahr.

nö. Das ist der Überschuss, der in die ESt-Erklärung mit einfliesst und zu versteuern ist. Eine Auswirkung in der genannten Form für die Folgejahre gibt es nicht.

Würdest du ihn mit übernehmen ins Folgejahr und der wäre dann steuerrelevant, wäre das ein iteratives besteuerndes System. Irgendwann wäre dann für jemanden, der in Folge immer Gewinne ausweist, ein Spitzensteuersatz erreicht. Und er würde auf einen Betrag, der schon versteuert wurde, erneut Steuern zahlen. Und ich wage zu behaupten, dass dann die Steuerlast auf Jahre gesehen, bei über 100% auf den "Basis-/ Altwerten" läge.

Kann man ein verbleibenden Verlustvortrag aus 2011 in 2012 auslassen und in 2013 anrechnen?

Hallo zusammen,

das Finanzamt hat mir einen Bescheid für einen verbleibenden Verlustvortrag von 1841€ für das Jahr 2011 geschickt.

Im Jahr 2012 hatte ich ein zu versteuerndes Einkommen von 6567€.

Für das Jahr 2012 würden mir die 1841€ nicht viel helfen, da 6567€ oder 6567€-1841€ zu versteuerndes Einkommen das gleiche Resultat erzielen, nämlich alle bezahlten Steuern zurück.

Für das Jahr 2013 kann das aber helfen, wenn mein zu versteuerndes Einkommen um 1841€ geringer wäre, da ich seit November 2012 einen festen Job habe und für das Jahr 2013 ein höheres zu versteuerndes Einkommen haben werde.

Ich frage mich, ob ich die 1841€ nicht auf das Jahr 2012 anwenden kann, sondern auf das Jahr 2013. Wenn das möglich ist, was muss ich machen und wie meine Steuererklärung 2012 abgeben?

Vielen Dank für eure Hilfe und Auskünfte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?