Darf Gerichtsvollzieher teure Ausbildungsgeräte/Maschinen und unwertvolle Bücher mitnehmen?

4 Antworten

"ja, darf er"

Er darf die Nähmaschine pfände, muß Dir aber eine normale wieder aushändigen.

Im Tv war gerade ein Fachbericht darüber...da ging es um einen Sportwagen, der gepfändet wurde, dieser wurde verkauft, und der Gepfändete hat daraufhin, ein Auto bekommen im Wert von ca 5000 Euronen, damit er zur Arbeit kommen konnte.

Und Bücher muß ich Dich leider auch berichtigen, Bücher sieht man ihren Wert nicht an, gut das ich die Bücher meines vor jahren verstorbenen Stiefvaters nicht einfach entsorgt hatte, mein Stiefvater war Diakon, also fast alles kirchliche Bücher, mir fiel noch gottseidank ein, das er mal was von Gutenberg erzählt hatte, und ich habe ein unscheinbares Buch mit Goldrändern gefunden, das hatte ich damals für 5stellig versteigern lassen hatte. hätte er das nicht erzählt ich hätte das in Papiercontainer geworfen...

Der Gerichtsvollzieher wird sich da besser mit auskennen.

Danke Tellerchen, das mit dieser Austauschpfändung kenne ich aber wird da keine Rücksicht genommen, dass es eben auch qualitative Unterschiede gibt? Klar, ein Auto soll einen nur von A nach B bringen aber bei soetwas geht es eben um Qualität, um Schnelligkeit in der industriellen Fertigung usw.

Außerdem habe ich sie über einen eigens dafür laufenden Kredit finanziert. Dieser dürfte zB auch nicht pfändbar sein.

Und das mit den Büchern, stimmt, den Wert sieht man Büchern nicht immer an! Aber das meiste sind Romane, ein paar alte Lyrikbücher aber schlimm wäre es für mich nur, wenn mir meine Sachbücher genommen werden. Das sind moderne Bücher, nicht wertvoll, gebraucht. Neupreise zwischen 15 und 30 Euro aber eben gebraucht... normale Bücher halt. :)

0

Danke Zapp, da steht aber leider nichts für diesen spezifischen Fall. :/

0
@Mayer72

Ich finde schon.

Was für die Ausbildung benötigt wird, wird nicht gepfändet und niemand wird etwas "wegpfänden" und gegen geringwertigeres austauschen. Das wäre sicher unverhältnismäßig.

Bücher, wenn es sich nicht um besonders hochwertige, verwertbare handelt, werden bestimmt nicht gepfändet.

0
@Zappzappzapp

Vielen Dank, das klingt doch sehr konkret, was mich enorm beruhigt! 😊👋🏼

0
@Mayer72

Freut mich, aber bitte beachten, ich bin kein Gerichtsvollzieher und der allein entscheidet.

Ich habe "nur" den verlinkten Artikel genau gelesen und meine Schlüsse daraus gezogen.

Was die Bücher betrifft, so muss man sich nur den Markt für "normale" gebrauchte Bücher ansehen, um zu sehen, was man für solche Bücher in einer Verwertung erzielen könnte: So gut wie nichts. Also was sollte eine Pfändung für einen Sinn ergeben?

0

Die Nähmaschine darf nicht gepfändet werden, da sie mit einem Kredit belastet ist. Bis zur vollständigen Bezahlung ist diese nicht dein Eigentum.

Wenn du glaubhaft machen kannst, dass du die Maschine für Ausbildung oder Beruf benötigst, wird diese nicht gepfändet. Und wenn die Bücher keinen hohen Wert haben, diese ebenso wenig.

Danke sehr, es ist halt so, dass ich sie für die Ausbildung brauche, ist nachweisbare hab ja einen Ausbildungsvertrag usw. Aber eine Austauschpfändung würde ein günstigeres Gerät bedeuten. Das würde ich nicht wollen, weil es der Qualität und Geschwindigkeit des Arbeitens definitiv schaden würde. Aber erkläre das mal jemandem, der sich mit derlei Maschinen nicht auskennt bzw den es einfach nicht interessiert, wie ich bewertet werde....🙄

1