§ 35a EStG, Neuanlage Garten

Hallo,

Im § 35a Abs. 3 EStG steht:

„Für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, höchstens jedoch um 1 200 Euro.„

Das würde ja eigentlich bedeuten, daß z.B. die erstmalige Anlage eines Gartens nicht dazu gehört, da ja etwas Neues geschaffen wird.

Dann gab es da aber ein BFH-Urteil in dem entschieden wurde, dass Erd- und Pflanzarbeiten im Garten auch dann als Handwerkerleistungen begünstigt sind, wenn der Garten neu angelegt wird. Dort steht, daß die die Kosten für die Modernisierung unabhängig davon begünstigt sind, ob es sich ertragsteuerlich um Herstellungskosten oder um Erhaltungsaufwand handelt. Maßgeblich sei nur, ob die Handwerkerleistung in einem vorhandenen Haushalt erbracht worden sei. Demnach seien Leistungen zur Errichtung eines Neubaus nicht begünstigt. Dagegen seien Handwerkerleistungen in einem bestehenden Haushalt auch dann begünstigt, wenn sie einkommensteuerlich zu Herstellungsaufwand führen würden.

Also wenn man jetzt seit Jahren in seinem Haus wohnt und dann einen Garten neu anlegt, dann sind diese Kosten als Handwerkerleistungen absetzbar und wenn man aber ein Haus neu baut und gleichzeitig den Garten, Terasse und Außenanlagen neu anlegt und dann einzieht, dann sind diese Kosten nicht absetzbar?

Danke

einkommensteuer, Garten, Handwerker, Steuern, Renovierung
1 Antwort
Hilfe: Rechnung doppelt so hoch, nicht erfüllte Arbeiten enthalten, Pfusch und er droht mit Klage

Guten Tag zusammen! Ich hoffe sehr, dass uns jemand weiter helfen kann: Im November letzten Jahres gaben wir zwei Dinge bei einem Heizungsbauern/Blechnerei in Auftrag. 1. Solaranlage prüfen 2. Zwei Bleche fertigen und montieren um die Ein- bzw. Austrittsstelle des Edelstahlrohres (Kamin) am Haus zu verkleiden. Mündlich hieß es, alle Arbeiten werden ca 350 Euro kosten. Im Nov. kam dann ein Monteur und ein Azubi. wir unterschrieben, dass sie 2,5 h blieben. Die Solarflüssigkeit, die ausgetauscht wurde, wurde per Schlauch in unseren Garten geleitet mit der Aussage, das wäre o. k., es baut sich ab. Die Bleche wurden jetzt angebracht und das Loch das um das Edelstahlrohr ausgesägt war (Holzpanele/Dach) wurde nicht vollständig abgedeckt, was ja der Sinn dieser Arbeit sein sollte. Nun die Rechnung: 775 Euro, darin entlhalten: 56 Euro Entsorgung der Solarflüssigkeit (die in unserem Garten landete, was der Chef nun leugnet), 6 h Monteur (auf Nachfrage: 2,5 Monteur, 2,5 Azubi, 1h Kostenvoranschlag) und zum Mangel an dem Blech heißt es: Da war die Vorarbeit ja schon schlecht, das Loch um den Kamin war zu groß ausgeschnitten, stimmt, aber deswegen sollten die Bleche es ja verdecken! Der Handwerker will nun sein Geld, erst wenn er das vollständig hat, bessert er evtl. noch was nach und wenn wir nicht alles zahlen droht er mit Klage. Wie sollen wir uns verhalten? Wir sind wirklich ratlos! Vielen Dank!

Handwerker, Heizung, Kostenvoranschlag, rechnung, Recht, Umweltschutz, Schaden
2 Antworten
Küchenaufbau incl. Elektro-und Wasseranschluß, wann gilt der Vertrag als erfüllt

Hallo zusammen,

folgender Fall:

Wir haben uns eine hochwertige Ausstellungsküche bei einer Möbelkette gekauft. Uns wurde eine Spetition zum Aufbau empfohlen, mit welcher wir dann auch einen Vertrag zum Aufbau, incl. Elektro- und Wasseranschluß abgeschlossen haben.

Nun wurde die Küche aufgebaut (Abbau und verpacken erfolgte durchs Möbelhaus, da Ausstellungsküche). Die Übergage vom Monteur wurde hoppla hopp durchgeführt, er hatte wohl schon feierabend. Ich mußte Ihn nochmal zurückholen, weil mir dann gleich aufgefallen war, dass die Inselhaube(von beiden Seietn bedienbar, aber mit einer Glasplatte , die man bei Kochen als Spritzschutz runter lassen kann) verkehrt herum montiert wurde. Dies hatte er dann noch schnell geändert. Er wußte davon nichts, das die haube solche raffinessen besitzt :-((. Bei der Übergabe wurde schriftlich festgehalten, dass die Spülamatur nicht fertig montiert werden kann, da Teile fehlen, die erst bestellt werden müssen. Jetzt wird es spannend. Die Teile haben wir uns direkt liefern lassen, mußten wir aber beim Möbelhaus nachfassen, wo sie bleiben, der Küchenbauer hat es erst über 1 Woche später nach Küchenaufbau gemeldet. So die Teile waren dann da. darauf hin habe ich den Küchenbauer angerufen, wann er denn die Arbeit vollendet. Ja wenn wir für die Anfahrt und die Montage bezahlen kommt er und baut sie ein.ich war sprachlos.... Zum ganzen Ärger kam noch dazu. dass die Inselhaube so falsch montiert war (Haben wir nach der Drehung festgestellt) das man die letzten beiden Kochfelder nicht nutzen konnte. Da wurde uns der Monteur nochmal geschickt und hat es in Ordnung gebracht ( immer noch nicht ganz perfekt, aber wir haben es dann so gelassen, da die Maler die Deckefertig machen wollten). Zum diesem zeitpunkt waren wir aber noch nicht im Besitz der Ersatzteile für die Spülamatur. Gerade heute habe ich wieder mit dem Chef vom küchenaufbau/Spetition gesprochen und er besteht weiterhin auf dem Standpunkt, er montiert uns die Amatur nur, wenn wir seine An und Abfahrtskosten + Monteurstd. bezahlen. ich habe ihn auf den Vertrag aufmerksam gemacht, wo drin steht, das Elektro- und Wasseraschluß montiert wird, und wir den Wasseranschluß als nicht erfüllt ansehen, lässt er nicht gelten. Wir hätten ja einen Vertrag mit Ihm gemacht und beim Möbelhaus eine Ausstellungsküche gekauft und wenn da Teile feheln und er dadurch die Küche nicht vollständig aufbauen kann, kann er ja nichts dafür. Das Möbelhaus hat uns hier wirklich sehr unterstützt um das fehlende teil zu organisieren und ist nicht gerade begeistert, wie sich der Küchenaufbauer verhält. Frage: Können wir das Nichterfüllen des Wasseranschlußes von der Rechnung abziehen? Ein weiteres Bestehen auf Erfüllung des Vertrages lehnt er ja ab und kostet uns auch ziemlich viel nerven, diese endlosen Diskussionen zu führen. ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt, mich macht der ganze umstand schon recht zornig...SERVICE am KUNDEN sehe ich mit anderen Augen. danke schon mal

Handwerker, Vertrag, Service, Nachbesserung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Handwerker

Wieviel darf eine Rechnung vom Angebot abweichen?

5 Antworten

Wie lange nach Fertigstellung kann der Handwerker seine Rechnung nachfordern?

3 Antworten

Was alles gehört Handwerkerleistungen in der Einkommenssteuererklärung?

2 Antworten

Handwerkerkosten absetzen bei Abschlagszahlungen

3 Antworten

Kann man Handwerkerkosten über zwei Jahre von der Steuer absetzen?

2 Antworten

Wieviel darf man als Sicherheit bei Handwerkerleistungen einbehalten?

4 Antworten

Notdienst-Zuschlag Handwerker am Werktag während Betriebsurlaub

6 Antworten

Darf Werkzeug extra auf die Handwerkerrechnung?

3 Antworten

Meine Handwerkerrechnung beinhaltet u.a. Lehrlingsstunden. Muß ich als Kunde diese bezahlen?

6 Antworten

Handwerker - Neue und gute Antworten