Warum wird der Dauerauftrag wieder aktiviert?

6 Antworten

Außer Dir selbst kann niemand von Deinem Konto einen Dauerauftrag einrichten. Das ist eine Sache zwischen Dir und der Bank.

Eine Einzugsermächtigung erteilst Du jemanden, der regelmäßig Geld von Dir bekommt. Nachdem Du diese schriftlich erteilt hast, kann Derjenige solange Geld von Deinem Konto einziehen, bis Du diese Einzugsermächtigung schriftlich widerrufen hast.

Was bei Dir nun genau erteilt wurde, oder auch nicht kann ich aus Deiner Frage nicht entnehmen.

. Ich stehe vor einem Rätsel

Wenn Du einen Dauerauftrag vergeben hast, kannst Du ihn jederzeit gegenüber der Bank widerrufen. Wenn Du eine Einzugsermächtigung vergeben hast, kannst Du die jederzeit gegenüber dem Einzugsberechtigten widerrufen. Statt die Zeit mit rätselraten zu vertrödeln solltest Du mal einen Blick in die Kontoauszüge werfen.

40

Der hat tatsächlich noch nicht verstanden was der Unterschied zwischen einem Dauerauftrag und eine Einzugsermächtigung ist. Entweder ist der so doof oder er wills nicht verstehen. Habe ihm schon bei seiner ersten Frage darauf hingewiesen.

1
5
@althaus

Ich habe es sehr wohl VERSTANDEN. Auf dem Kontoauszug steht dick und fett DAUERAUFTRAG!!!

0
39
@Minimilk

Guck mal:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dauerauftrag

Mit diesem wird ein kontoführendes Bankinstitut beauftragt, zu bestimmten Terminen....

und Du schreibst in Deiner Frage (weiterhin):

Ich befürchte dass dies Firma erneut diesen damaligen Dauerauftrag eingereicht hat.

Begreifst Du einfach nicht, dass nur Du einen Dauerauftrag bei der Bank einreichen kannst, nie aber ein Fremder?

1
40
@gammoncrack

Ich sage es doch die ganze Zeit. Der Kerl hat nichts kapiert. Da verliert man die Lust zum Schreiben.** Lesen alleine genügt nicht.** Man muss es auch verstehen was dahinter steckt.

1

Wenn die Firma auf E-Mails nicht reagiert, warum rufst Du nicht dort an, um den Sachverhalt zu klären? Nur diese Firma kann Dir verbindlich erklären was dort abgelaufen ist.

Kommt Geld noch aufs Konto? Habe Angst, dass es nicht mehr kommt =(

Hallo,

ich habe ein Riesenproblem, was mich sehr belastet und hoffe, dass Ihr mir Rat geben könnt. Es geht um Folgendes:

Ich bin vor kurzem in eine neue, nicht renovierte Wohnung gezogen. Mein Vermieter und ich hatten vertraglich festgelegt, dass ich die Wohnung renoviere und dafür 1300€ von ihm (bzw. der Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover) bekomme. Das habe ich auch schriftlich mit seiner Unterschrift.

Letzte Woche rief ich meinen Vermieter an, da die Wohnung fertig renoviert war. Freitag kam er und sah sich die Wohnung an. Er war zufrieden und sagte mir, dass er mir die 1300€ überweist. Ich sah, wie er einen Überweisungsschein dabei hatte, wo er die Summe (1300€) bereits reingeschrieben hatte. Ich gab ihm dann meine Kontonummer und Bankleitzahl. Als er sich meine Kontonummer und Bankleitzahl aufschrieb, konnte ich keinen Zahlendreher erkennen. Er schrieb sie sich also richtig auf. Anstatt auf den Überweisungsschein schrieb er sie sich erstmal auf einen weißen Zettel auf, keine Ahnung warum. Vielleicht wollte er sie dann später ordentlich auf den Überweisungsschein eintragen. Gestern bestätigte mir der Vermieter erneut, dass er das Geld am Freitag überwiesen hat. Nun zu meinem Problem:

Als ich heute zur Bank ging, war das Geld immer noch nicht auf dem Konto. Wenn er es Freitag überwiesen hat, hätte es dann nicht heute auf dem Konto sein müssen? Ich weiß nicht, wie er es überwiesen hat (Online, Terminal, Überweisungsschein), aber da er bei mir einen Überweisungsschein dabei hatte, gehe ich einfach mal davon aus, dass er mir das Geld per Überweisungsschein überwiesen hat. Außerdem ist er bei einer anderen Bank als ich. Ich brauche das Geld unbedingt, damit ich endlich meine Schulden bezahlen kann und schuldenfrei bin. Da das Geld heute nicht auf dem Konto ist, habe ich große Angst, dass ich das Geld garnicht mehr bekomme. Meint ihr, das Geld kommt noch? Schließlich habe ich rechtlichen Anspruch auf die 1300€.

Mich belastet das Thema sehr und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen =(

...zur Frage

vollstreckungsbescheid zur schufa?

Hallo! ich habe vor einigen Wochen einen Mahnbescheid wegen einer bereits bezahlten Rechnung bekommen. Verwundert habe ich bei der Firma nachgefragt, die meinten, das sei ein Fehler und ich bräuchte keinen Widerspruch einzulegen, sie würden da nichts fordern (und so ein Mahnbescheid wird nach 6 Monaten beim Amtsgericht gelöscht). Ich habe also keinen Widerspruch eingelegt (auch um der Firma die Kosten zu ersparen...), und vor kurzem kam nun ein Vollstreckungsbescheid. Ich war wieder bei der Firma, und diesmal haben wir gemeinsam die Fehlerwuelle gefunden: Der Zahlungseingang wurde nicht an die Rechtsabteilung der Firma weitergeleitet. Ich habe jetzt aber Angst, dass der Vollstreckungsbescheid (vom Amtsgericht) an die Schufa weitergeleitet wird, und ich dann für die nächsten 3-4 jahre keinen Vertrag mehr abschließen kann (Kreditkarte, Handyvertrag etc.). Was kann ich tun? Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Unterhalt zu früh bekommen?

Hallo, Ich hatte heute ein grosses Problem.

Mein ex hat mir die 380euro Unterhalt heute schon per Dauerauftrag überwiesen da morgen(mittwoch) ein Feiertag ist um am Donnerstag der 1.

Jetzt habe ich aber nur 70euro bekommen da ich damit über den Freibetrag bin.

Ich hatte noch keine Anträge auf erhöten Freibetrag gestellt da ich nur Kindergeld und Unterhalt bekomme und ich dachte das es eh nicht gepfändet werden darf.

Aber warum behält die Bank das Geld jetzt ein? Und was kann ich jetzt tun?

Angeblich wäre es wegen über den Freibetrag in diesem Monat und wohl am 1.mit verfügbar??

...zur Frage

per Vorkasse bezahlte Ware nach mehreren Monaten nicht erhalten habe ich noch ein Recht darauf?

Ich habe im März in einem eigentlich seriösen Shop etwas per Vorkasse bestellt, da nach 2 Wochen noch nichts kam schrieb ich eine Email und mir wurde gesagt die Ware konnte nicht zugestellt werden, was eigentlich nicht möglich ist.

Darauf bat ich den Shop es doch bitte erneut zu versuchen und sie versprachen mir sie würden es tun. Das alles war Ende März und bis heute kam noch immer nichts. Ich muss zugeben, dass ich die Bestellung auch so ziemlich vergessen habe zwischendruch. Es handelt sich nur um etwa 40€ dennoch ist es ärgerlich. Habe ich jetzt überhaupt noch ein Recht darauf die Ware oder das Geld zurück zu verlangen, oder liegt zu viel Zeit dazwischen?

...zur Frage

darf ein Kleinunternehmer mehrere befristete Arbeitsverträge vom gleichen Arbeitgeber bekommen

Als Kleinunternehmer könnte ich in einer Firma für 3 Monate befristet eine Anstellung bekommen.Ich bin Selbstständig und möchte nur für die bestimmte Zeit mir ein paar Euros dazuverdienen.Gibt es einen gesetzlichen Grund, dass ich nicht zwei Jahre hintereinander im Abstand von 8 Monaten einen befristeten Arbeitsvertrag bekommen darf.Ich will garnicht fest eingestellt werden, aber der Betrieb darf es angeblich nicht.

...zur Frage

Bank stellt sich stur bei Einigung

Bank stellt stur dispo gekuendigt im jahr 2010..moechte per rate zahlen aber bank stellt sich stur.bank hat inkasso eingeschaltet...keine Einigung in sicht - bank verweigert gespraech - Zinsen laufen bin beim Schuldnerberater obwohl ich zahlungswillig bin schaltet Bank auf stur seit 2 Jahren Kämpfe ich um eine ratenvereinbarung...keine Chance...was tun obwohl meine Firma wieder gesund wirtschaftet...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?