Ich habe Dauerauftrag löschen lassen, dieser wurde trotzdem ausgeführt, Bank sagt, ich muß as regeln

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem ist der Termin. Wenn man einen Dauerauftrag auf den 1.1. legt, wurde der am letzten Banktag im vorherigen Jahr, also am 30.12. ausgeführt. Da der 1.1. ja kein Banktag ist wg. Feiertag Neujahr. Wenn der Dauerauftrag rechtzeitig gelöscht wurde hätte das klappen müssen. Offensichtlich zu spät gelöscht.

Ein Dauerauftrag muss natürlich rechtzeitig vor dem Buchungstag gelöscht oder geändert werden. Wenn dieser Termin versäumt wurde, hat die Bank keinen Fehler gemacht. Dann musst du dich um Die Rückholung des Geldes selbst kümmern.

Ein Dauerauftrag muss je nach Bank mind. einen, maximal jedoch drei bis fünf Bankarbeitstage vor dem geplanten Ausführungstermin gelöscht werden, damit die Ausführung nicht stattfindet.

Daueraufträge werden ggf. schon in der Nacht ausgeführt, d.h. eine Löschung am Tag der Ausführung reicht nicht für eine Nichtausführung.

Hast Du also im Rahmen der vorgegebenen Fristen zur Löschung/Einrichtung von Daueraufträgen diesen Auftrag widerrufen, so ist das ein Fehler der Bank und diese muss die Falschbuchung klären.

Hast Du jedoch erst am 1.1. den Dauerauftrag abbestellt, so ist das Dein Problem.

fehler von der bank und ich bekomme mein geld nicht

ich hab eine pfändung auf den konto und nur 7 tage zeit das geld vom amt abzu heben und ich hab ne überweisung gemacht die nicht ausgeführt wurde weil ein fehler unterlaufen ist und hab heute nachmittag erst post bekommen das die überweisung nicht durchgeführt wurde ich hab alle daten kontroliert sie waren alle richtig und da jetzt 7 tage rum sind bekomme ich mein geld nicht mehr wegen der fpändung und das ist schon das 2te mal passiert dürfen die das einfach so machen das sie mir das geld niocht erstatten ???

...zur Frage

Dauerauftrag wurde telefonisch gelöscht doch die Bank hats vergessen?

Ich habe einen Dauerauftrag (Miete) für eine Wohnung im Ausland aus der ich am 7.April 2014 ausgezogen bin, am 13.März 2014 telefonisch löschen lassen. Mir wurde am Telefon bestätigt das nur noch einmal Miete abgebucht werden würde (Für die tage bis zum 7.April). Heute hole ich meine Kontoauszüge und sehe, das meine Bank trotz der Löschung für die Monate April, May und Juni bezahlt hat. Der Betrag befindet sich im 4-stelligen Bereich!! Die Dame am Schalter hat gesagt da wäre jetzt nichts mehr zu machen, da das Geld ja schon längst beim Vermieter auf dem Konto ist. Doof gelaufen waren Ihre Worte. Sie wusste auch nicht wer damals mit mir telefoniert hatte. Nun habe ich natürlich schriftlich eine Löschung beantragt, doch wer hat den Fehler begangen? Es ist fragwürdig ob mein Ex Vermieter im Ausland das Geld zurücküberweist (komischer Mafia-artiger Kerl :-/). Was kann ich tun? Muss die Bank dafür aufkommen?

...zur Frage

Wann wird mein Dauerauftrag ausgeführt, wenn Ausführungstag ein Feiertag ist?

Führ die Bank meinen DA vor o. nach dem Feiertag aus?

...zur Frage

Dauerauftrag - wann ist er da?

Ich bekomme am 20ten des Monats Geld per Dauerauftrag. Wann kann ich mit dem Geld rechnen? Heute noch? Wenn ja Uhrzeit?

Meine Bank ist die Commerzbank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?