Auch durch wiederholtes Plazieren der Frage in diesem Forum hat sie hier nichts zu suchen.

...zur Antwort

Was hat diese Frage mit Finanzen zu tun? Ausser, dass Zigaretten oder E-Zigaretten Geld kosten. Von der Schule kann er natürlich verwiesen werden. Zudem gefährdet er seine eigene, sowie die Gesundheit seiner Freunde. Außerdem macht sich der verkaufende Händler noch strafbar.

...zur Antwort

Daß Du Deine Frage im falschen Forum plaziert hast ist das eine. Da Du vor weiteren Schmerzen beim Coitus angst hast entwickelst Du dadurch zudem eine innere Blokadehaltung, die auch dazu führt, dass Du nicht feucht wirst. Da kann man aber ändern, wenn man den Partner zur Zuückhaltung animiert. Wichtig ist auch ein langes Vorspiel, um Dich auf den eigenen Akt vorzubereiten. Sollte dann noch immer die eigene Feuchtigkeit nicht ausreichen, dann kann man auch hier mit Gleitmitteln nachhelfen. Und nie vergessen, geschützter GV ist wichtig.

...zur Antwort

Schuldnerberatung heißt hier das Zauberwort. Bei einer dieser Einrichtungen sollte sie einen Termin wahrnehmen und sich an die Vorschläge halten, die man ihr dort zukommen läßt.

...zur Antwort

Dafür solltest Du Dich mit den Einfuhrbestimmungen von Malta vertraut machen. Im Reiseverkehr ist dies erlaubt, daher ist zu vermuten, dass es ebenso im Versand 1x pro Monat erlaubt sein sollte.

...zur Antwort

Zu allererst, wo ist hier die Finanzfrage? Also - falsches Forum. Hildefeuer hat ansonsten schon geantwortet, was für solche sittenwidrigen Verträge gilt.

Zudem wurde die Frage durch den Wechsel von ich nach sie nicht wirklich verständlicher. Auch bezüglich der Vaterschaft ist es unerheblich, ob Ihr Euch zum Zeitpunkt der Zeugung dafür entschieden habt, oder ob es aus einer Vergewaltigung hervorgegangen wäre.

...zur Antwort

Dein Arbeitgeber hat recht, Du bist juristisch aussen vor.

Steuerlich sieht es so aus, dass Dir Zuwendungen vom Arbeitgeber gewährt werden, die dieser in Naturalien Dir gewährt. Diese würden den Lohnsteuerabzug unterliegen. Aber offenbar ist die Menge so gering, dass sie im bei der Herstellung der Backwaren im allgemeinen Schwumd untergeht.

...zur Antwort

Warte erst einmal ab, mit welchen Gebühren Du für die Einlösung des Schecks belastet wirst. Die Bank kann Dir auch Auskunft erteilen, wann der Vorgang nicht mehr rückabgewickelt werden kann.

...zur Antwort

Hier ist das falsche Forum für Deine Frage. Bei der Vorladung bei der Polizei wurde Dir doch gesagt, weswegen Du angezeigt worden bist. Das verschweigst Du aber hier. Ohne Kenntnis, weswegen Du angeklagt werden sollst kann doch nur eine Glaskugel Dir Auskunft geben, mit welcher Strafe Du zu rechnen hast, falls es wirkich zu einem Gerichtsverfahren kommen sollte.

...zur Antwort

Googelt man, wird man feststellen, dass es nur die Website lieblings-mensch.com gibt. Auf dieser Seite gibt es kein Impressum, was schon einmal verdächtig ist. Allerdings gibt es auf dieser Seite sehr wohl eine Widerrufsbelehrung. Also irgendetwas an Deiner Darstellung stimmt nicht.

...zur Antwort

Das ist normal, aber Du solltest auch eine Erklärung beim Finanzamt einfordern, dass Die Einkünfte zu mind. 90% in Deutschland erzielt werden und Du daher in Deutschland weiterhin unbegrenzt Steuerpflichtig bist. Das Ergebnis ist deshalb interessant, denn damit bekommst Du in Deutschland bei Deiner Steuererklärung die gleichen Freibeträge wie wenn Du weiterhin in Deutschland leben würdest.

...zur Antwort

Der Arbeitgeber ist auch nicht verpflichtet die Kosten für den Arbeitsweg zu übernehmen. Dafür kann der Arbeitnehmer eine EkSt-Erklärung jährlich abgeben und die Kosten hierfür in der Anlage N geltend machen.
Je nach Deinem Arbeitsvertrag kann es auch erforderlich werden, dass Du eine Aufstellung der geleisteten Fahrten machst und diese von der Leiharbeitsfirma gegenzeichnen läßt. Dann wird diese problemlos von den Finanzbehörden anerkannt.

...zur Antwort

Bewusstes Türenknallen vom Vermieter einfach hinnehmen?

Hilfe!

Das Haus in dem wir leben hat 4 Wohnungen, es wurde in Sommer diesen Jahres verkauft, eine Wohnung(mit großer Galerie) war zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht vermietet. Wir waren alle froh um die herrliche ruhe im Haus und die wirklich beispielhafte Rücksichtnahme. Das Haus wurde nun vor 3 Monaten verkauft, der neue Vermieter klebte die neue Bankverbindung mit Kugelschreiber geschrieben, auf collegeblock und kreppklebeband an die eingangstür neben dem von einer im EG wohnenden Mieterin verfassten Zettel "Tür bitte von 20 bis 7 Uhr leise schließen". Jeder hat sich dran gehalten, war alles kein Problem. Das Haus ist verdammt hellhörig und grade im 1og, leidet man unter der Lautstärke der neuen "Nachbarn" / des neuen Vermieters. Denn der zieht samt Frau und zwei kleinen Kindern in die freie Wohnung im 1 og die auch noch eine Etage über uns verläuft. Vom Mieter davor, haben wir auch schon jeden husten, jeden Schritt und sonstige Geschichten mitbekommen, waren froh als er auszog.

Nun ist jetzt der neue Störenfried der neue Vermieter, der bewusst die Türen knallt, bewusst die zettel von der Tür abreißt, die Türen weiter knallt und absolut keine Rücksicht auf die restlichen Mieter nimmt.

Es ist doch kein Problem oben mit dem Fuß auf seinem Boden mit dem Fuß abzurollen und nicht mit dem Fuß(gefühlt) wie ein Dinosaurier rumzutrampeln oder die Tür einfach mal nicht zuschlagen zu lassen sondern bevor sie ins Schloss fällt, festzuhalten und leise ran zu ziehen.

Gegenseitige Rücksichtnahme wurde doch jedem in Kindesalter beigebracht, wieso reißt man als erw. gestandener Mann, mit Frau und zwei Kindern, der gerade erst in den Besitz einer gut vermieteten Immobilie gekommen ist, alle bittenden zettel der Rücksichtnahme und Türen leise zu ziehen provokant wieder ab, donnert doppelt so oft und schwer die Türen am Tag zu und bollert bewusst auf den Boden zurück wenn man versucht sich unter ihm bemerkbar zu machen, damit er mitbekommt

das unter ihm in der Wohnung alles zu hören ist klopfen.

Was kann man als Mieter noch tun, damit der neue Vermieter und auch gleichzeitig neuer gegenüber und obendrüber "Nachbar" sich an die vorher im Haus abmachen regeln wie gegenseitige Rücksichtnahme und Türen leise schließen, ebenfalls hält und nicht weiterhin bewusst die Psyche der Nachbarn zum kochen bringt.

Wir sind am Ende mit unserem Latein. Eine unserer Katzen hat sich wegen des andauerndem Lärm und deren letzten Monaten schon den ganzen Bauch nackig gezupft.. Ich weiß ja nicht was abgeht wenn wir arbeiten sind. Aber wenn wir da sind, sind es Renovierungen, andauernde Hammerschlage an ein und die selbe Wand die bei uns im Wohnzimmer ist, bollern oben, Türen schlagen im Flur, ebenso Eingangstür.

...zur Frage

Wo ist der Bezug zur Finanzfrage? Fehlanzeige. Ergo hast Du Deine Frage, die eigenlich eine Aufsummierung von Feststellungen ist, im falschen Forum gestellt. Ich werde diese Frage daher beanstanden.

Ganz nebenbei, Ihr habt um die Hellhörigkeit des Hauses gewußt und man hat als Mieter keinerlei Mitspracherecht bei der Auswahl der neuen Bewohner. Und wenn Kinder einziehen geört Kindergeschrei und Getrampel halt auch dazu.

...zur Antwort

Jein!

Du kannst die Entfernungspauschale für Dich in Deiner Anlage N der EkSt- Erklärung geltend machen. Deine Tochter kann diese nur geltend machen, wenn sie eine eigene EkSt-Erklärung abgibt. Du selbst bist zwar der Autobesitzer aber Du kannst nur die Entfernungspauschale für Deine eigene Nutzung in Anspruch nehmen.

...zur Antwort

Nochmals dorthingehen und auf eine kostenlose Korrektur bestehen, wenn es zutrifft, dass die Sachbearbeiterein die Daten falsch vom Pass übertragen hat.

...zur Antwort

Schaue in die AGBs der Sparkasse, dann wirst Du gleich einmal feststellen, mit welchen Gebühren Deine Sparkasse Dich bei einer Auslandsabhebung belastet. Da ist es schon besser eine kleine Menge Bargeld mit nach Polen zu nehmen und in Polen bei Kantor-Filialen zu tauschen und alle sonstigen Einkäufe soweit möglich mit Deiner EC-Karte zu zahlen. Hier fallen dann bei Deiner Sparkasse je nach Kontomodell höchstens Kosten je Buchungsvorgang an und der Wechselkurs ist immer der Beste. Allerdings mußt Du bei der Kartenzahlung immer darauf achten, dass die Transaktion in PLN durchgeführt wird und nicht in € abgewickelt wird.

...zur Antwort

Das Testament verbietet doch dem Ersteller zu Lebzeiten nicht mit den dort genannten Dingen das zu machen, wonach ihm gerade der Sinn steht.

...zur Antwort

Zu einer Stromsperung kommt es ja nicht kurzfristig - da gibt es vorher immer Mahnschreiben und Ankündigungen. Das hat Dich aber offensichtlich wenig interessiert und jetzt glaubst Du, das Jobcenter müsse Dir zur Lösung des Problems einen Kredit einräumen. So funktioniert das in Deutschland in der Regel nicht. Du hast auf Deinem Bewilligungsbescheid auch erklärt bekommen, dass Du eine Mitwirkungspflicht hast und der bist Du nicht nachgekommen. Bereits beim ersten Mahnschreiben hätest Du mit dem Versorger Kontakt aufnehmen müssen und nach einer Lösung suchen müssen. Wäre diese erfolglos geblieben, dann hättest Du das Jobcenter informieren müssen. So hast Du mit Deinem Verhalten die Kosten nur in die Höhe getrieben und jetzt soll der Steuerzahler für Dich aufkommen. Das funktioniert in der Regel nicht.

...zur Antwort