Da Du inzwischen bezahlt hast, ist dies eine rein hypothetische Frage. Und darauf gibt es keine standartisierten Antworten. Du mußt Deine Frage schon etwas präzisieren. Herr Binder hat Dir teilweise schon eine Antwort gegeben.

...zur Antwort

Entweder Du hälst es mit der Antwort von "Alarm67" für möglich oder Du richtest das Konto vorher ein. So habe ich es gemacht, während ich mein Welteinkommen in Deutschland versteuern musste, Damals war ein Japanaufenthalt für mich angesagt.

...zur Antwort

Das Hausverbot wird nach 1 Jahr gelöscht aber der Eintrag in Dein Führungszeugis bleibt Dir mindestens 3 Jahre erhalten. Bis dieser Eintrag verjährt.

...zur Antwort

Du hast keine Möglichkeit dagegen vorzugehen, denn auch bei einer gewerblichen Nutzung bist Du in der Pflicht, dies nachzuweisen. Dies ist jedoch anders, wenn dies in der Nachtruhe geschieht, aber auch das wird schwierig, denn Du mußt nachweisen, daß Dein Kontrahent nur nachts waschen kann.

...zur Antwort

Zum einen ist der Wert zu hoch und dann kann "Ausland" vieles bedeuten, Z. B. sind innerhalb der EU der Versand vom Äquivalent von 200 Zigaretten nur erlaubt und ausserhalb der EU nur Ware die in einem Duty Free Shop erworben wurde. Da Du die Ware vermutlich im Onlinehandel erworben hast und eine Rückgabe vermutlich ausgeschlossen wurde, mußt Du die gesamte Steuer bezahlen! Deine investierten 370 € sind in jedem Fall weg! Auch kannst Du niemanden anklagen, denn Du hast die Zollvorschriften nicht beachtet! Vergiß den Händler zu verklagen, denn da erhöht Deine Strafe nur empfindlich.

...zur Antwort

Frei Aktionen sind, wie der Name schon sagt, ein Geschenk von EBAY, das jederzeit zurückgezogen werden kann. Egal ob Du viel oder wenig Arbeit hineingesteckt hast. Das ist nun mit Geschenken so.

...zur Antwort

Sobald Dir Tringeld gegeben wird, mu0t Du ein Gewerbe anmelden, denn Du erziehlst daraus ja Einnahmen, die Du auch versteuern mußt. Sind dies Deine einzigen Einnahmen, so wirst Du am Jahresende alles zurückbekommen, denn Du wirst die Freibeträge nicht übersteigen. Du kannst auch mit dem Hinweis, daß dem so ist, von einer Gewerbenameldung absehen.

...zur Antwort

Ich würde kündigen, denn bei allen anderen Lösungen ist das Risiko zu groß. Dann stehst Du zwar ohne Geld da, aber das wäre mir das Risiko wert.

...zur Antwort

Jetzt hat ein Verwaltungsgericht in München entschieden, daß man auch den Einbau in ein Jugendstilhaus dulden müsse. Dieses Urteil ist richtungsweisend, da es das Mehrheitsprinzip ausser Kraft setzt. Je nachdem ob dieses Urteil Rechtskraft erlangt, wird man weitersehen.

...zur Antwort

Tilli hat Euch schon eine Antwort gegeben, dem ist nichts hinzuzufügen. Sein Vorschlag - eine Kreditkarte zu nehmen - halte ich für praktikabel. Alles andere wird nicht funktionieren.

...zur Antwort

Eine Kündigung muß immer schriftlich erfolgen, selbst wenn es sich um einen Minijob handelt. Da Du eh kein Geld erhalten wirst, erschließt sich mir die Logik Deiner Frage nicht.

...zur Antwort

Du mußt vom ersten Tag an die Nebenkosten bezahlen, egal ob Du die Wohnung nutzt oder leer stehen läßt. Natürlich kommt es auf den Verteilschlüssel an, aber Du hast gewußt, daß Du nicht einziehen wirst, sondern erst im März 2024. Alles andere ist an den Haaren nerbeigezogen.

...zur Antwort

Die Polizei darf das. Zudem bist Du der Auslöser für das Vorgehen der Polizei. Sie darfnicht nur die Wohnung Deiner Eltern durchsuchen, sondern sie darf es auch. Hättest Du Deine Rechnungen fristgerecht bezahlt, wäre es zu diesem Einsatz nie gekommen.

...zur Antwort

Das hängt davon ab, wie Du das Geschäft abgeschlossen hast. Wenn Du es online abgeschlossen hast, gilt das 2-wöchige Widerrufsrecht; Du kündigst einfach. Aber vergiß nicht, das Widerrufsrecht auch zu belegen! In allen anderen Fällen gilt im Prinzip das gleiche, aber den Nachweis daß Du gekündigt hast, gilt es auch hier zu führen.

...zur Antwort

Wie "wilees" Dir schon geantwortet hat, gehen die Schulden an dessen Erben weiter. Du wirst auch weiterhin zahlen müssen, selbst wenn die Erben alle ausschlagen sollten, dann erbt nämlich der Staat Deutschland und dieser wird kaum auf Deine Zahlungen verzichten. Bist Du jedoch Ausländer und unterliegst nicht dem deutschen Erbrecht, dNN Knn ich Dich nur an einen Anwalt weiterverweisen, der sich mit dem für Dich gültigen Erbrecht auskennt.

...zur Antwort

Ja, das ist das Problem bei Vollkasko Versicherungen, selbst wenn Du eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen hast. Sie finden immer Wege um von einer Sachdensregulierung abzusehem. Ziehst Du dann vor Gericht, weißt Du immer noch nicht, wie der Richter entscheidet.

...zur Antwort

Ich habe mir die Mühe gemacht alle Deine Einwände und Abers zu lesen. Damit bist Du aus Deiner Nebentätigkeit voll steuerpflichtig für 2023. 2024 geht aus technischen Gründen noch nicht.

...zur Antwort

Da Du im Minus bist, wird keine seriöse Bank Dir ein neues Konto eröffnen! Vergiß das Ganze, es sei denn, Du willst Dich weiter in die Miesen reiten.

...zur Antwort