Für den 450 Job mußt du keine (auch keine extra) Steuern zahlen. Für das "Kleingewerbe", was immer du darunter verstehst, mußt du natürlich schon EK zahlen.

...zur Antwort

Faustformel:

Rentenwerte(punkte) während Dauer der Ehe zusammengezählt / 2 gehen oder bleiben bei jedem.

Was davor oder danach ist bleibt jedem.

...zur Antwort

Ja, das ist richtig. Bei brutto 8800 und Verlustvortrag 6000 verpufft der gesamte Verlustvortrag bereits in 2017 für dich.

Kleiner Trost: Die Lohnsteuer von 816 bekommst du wenigstens zurück.

...zur Antwort

Jeder Teilnehmer der Erbengemeinschaft kann die Teilungsversteigerung auch ohne Einverständnis der anderen Teilnehmer veranlassen. D. h. Zwangsauflösung

Dann kann auch jeder Teilnehmer selbst bieten.

...zur Antwort

einige Wochen vollständig freigestellt

Gibt es da noch Zahlungen.

Wenn nein, wäre es doch einfach : neues Arbeitsverhältnis und dann wieder zurück.

...zur Antwort

Das billigste wäre ein (nicht) Minijob Verdienst größer 450 €, dann ist die Frau über den Arbeitgeber versichert.

...zur Antwort

Anscheinend seid ihr nicht tarifgebunden und es gibt auch keinen Betriebsrat ?

Rein rechnerisch ist es aber doch ok.

Die Überstunden habt ihr noch für dem um 3 % niedrigen Lohn geleistet.

...zur Antwort

Ein Rentner hat keine Lohnsteuerklasse. Er zahlt ja keine Lohnsteuer.

Es gibt mehrere Varianten mit Vor- und Nachteilen.

Die Steuersumme bleibt dabei im Endeffekt gleich. Nur der Zeitpunkt der Zahlung wird verschoben.

  1. Frau geht in Lohnsteuerklasse 3, zahlt wenig Lohnsteuer. Dafür wird Nachzahlung (für die Rentenzahlungen) im Folgejahr fällig.
  2. Frau geht in Lohnsteuerklasse 5, zahlt viel Lohnsteuer. Dafür wird keine oder wenig Nachzahlung im Folgejahr fällig.
  3. Dazwischen liegt dann 4/4

Wird eine Nachzahlung ermittelt, werden anschließend regelmäßig Vorauszahlungen verlangt.

...zur Antwort

In den 30er Jahren gab es sehr wohl schon Baugenehmigungen.

Ich selbst wohne in so einem Haus. Ob die allerdings immer (komplett) eingeholt wurde und welche Folgen das Fehlen hat, kann ich allerdings nicht beurteilen.

...zur Antwort

Für normale Arbeitnehmer ist das schon in die Tabellen eingearbeitet und wird bereits bei der Lohnabrechnung verrechnet.

Deshalb allein eine Steuererklärung abzugeben bringt nichts.

...zur Antwort

Ab 1.1.20 nach erreichen der Regelaltersgrenze darfst du unbegrenzt verdienen.

...zur Antwort

Lohnsteuerjahresausgleich für 2018 über taxfix

Kann taxfix Lohnsteuerjahresausgleich ? Ekst ?

Ob das stimmen kann, dazu müßten wir das Einkommen und die bereits bezahlte Steuer kennen. Unmöglich ist es nicht.

...zur Antwort

Aus diesen Krankenkassenbeiträgen, besteht kein Anspruch auf Krankengeld.

Nur für GKV Beiträge aus aktiven Arbeitsverhältnissen gibt es Krankengeld. Vermutlich bist du Rentner und diese haben keinen Anspruch.

Es kann jetzt wie immer diskutiert werden, ob das gerecht ist, hilft aber nichts.

...zur Antwort