Darf ich nach Griechenland einreisen wenn ich meine Wehrpflicht nicht erfüllt habe?

Und zwar: Ich (Sohn deutschen Mutters und griechischen Vaters) bin in Griechenland geboren und bis mein 18. Lebensjahr dort gewohnt, bevor ich(alleine) mich entschieden habe nach Deutschland zu kommen.

Heute lebe ich mittlerweile seit fast 4 Jahre in Deutschland und seit einem Jahr befinde ich mich in einer Berufsausbildung (davor habe ich vollzeit gearbeitet und ca. 1 Jahr auf Reisen gewesen).

Aufgrund von Finanziellen/Sozialen Grunde könnte ich bis jetzt den Wehrdienst verschieben, allerdings kann ich das nicht mehr und wurde jetzt zum Dienst erneut eingeladen. Die Berufsausbildung ist kein genügender Grund (laut griechische Militärbehörde) um mein Wehrdienst weiterhin zu verschieben.

Ich besitze die Doppelte Staatsangehörigkeit seit 1998, wo meine Mutter mich in Deutschland angemeldet hat, und habe auch seit kurzem mein Deutschen Pass (die Namen auf meine zwei Pässe unterscheiden sich, da in 1998 meine Eltern nicht verheiratet waren und ich erst nach der Ehe den doppelten Nachnamen bekommen habe. Also auf griechischen Pass: Nachnamen von Vater UND Mutter, im deutschen Pass: Nachname NUR von Mutter.).

Ich würde ganz gerne nach Griechenland für zwei Wochen einreisen (habe Flüge bereits gebucht mit meinem Deutschen Pass).

Frage Nr.1: Weißt jemand ob die mich z.B. im Flughafen festnehmen können?

Frage Nr.2: Weißt jemand wie ich die Militärpflicht umgehen kann? denn mir gefällt meine Ausbildung und will auf keinen Fall diese abbrechen zu müssen wegen Wehrdienst.

Herzlichen Dank im Voraus und es tut mir leid für den langen Text und über mögliche Rechtschreibungs- bzw. Gramatik-Fehler.

Beste Grüße

...zur Frage

Hier ein Link:https://griechenland.diplo.de/gr-de/service/-/2223712

Es ist halt so, das die Wehrpflicht in GR bis Alter 45 gilt und 9-12 Monate dauert, je nachdem ob Heer, Luftwaffe oder Marine.

Geleistete Wehrpflicht in D wird angerechnet.

Es ist halt riskant mit griechischem Pass dorthin zu reisen. Reist man mit deutschem Pass dorthin, würde ja nicht kontolliert (Schengen Abkommen). Aber in Pandemie-Zeiten wird natürlich trotzdem kontrolliert.

...zur Antwort

Aus dem privaten Grundstück wird gar nix. Es bleibt ein privates Grundstück und der Eigentümer kann es jederzeit einzäunen. Du willst auf ein Gewohnheits-Recht hinaus.

Aber so etwas gibt es nicht. Stellt sich auch die Frage wie das private Grundstück genutzt wird. Wird es zum Wohnen genutzt wäre das Betreten bereits Hausfriedensbruch und kann Abgemahnt/angezeigt werden. Muss aber als Privat-Grundstück erkennbar sein. Ein Schild oder ander Strassenbelag würde da reichen.

...zur Antwort

Für Ölheizungen spricht die hohe Standdauer. Gasthermen haben dagegen deutlich geringere Standzeiten.

Gegen Ölheizungen spricht die Wartung. Muss jedes Jahr mindestens ein mal gereinigt werden. Ist bei Gasthermen nicht unbedingt erforderlich.

Hinzu kommt die Tank-Mentalität. Viele Menschen können nicht einmal im Jahr Geld bereithalten, um günstig zu tanken. Da wird dann getankt wenn der Tank leer ist.

Bei Gas zahlt man Abschlag jeden Monat und hat das Problem nicht.

Wichtig ist zu prüfen ob die Leistung nicht überdimensioniert ist. Es gibt kaum kleine Ölkessel. Gasthermen mit Leistungen unter 10KW gibt es.

...zur Antwort

In eine Wohnung führt nur eine Amtsleitung. Wenn dann einen 2. Amtsleitunge wg. Homeoffice benötigt wird, sollte das der Provider realisieren, bzw. der Arbeitgeber für die Kosten aufkommen.

Nur weil in der Wohnung mehrere Telefondosen sind, heist das ja noch nicht das mehrere Amtsleitungen dorthin führen müssen. In der Regel ist das aber einfach realisierbar, da Telefonkabel immer mindesten 4 Adern haben. Es kann ja dort auch eine Telefon-Anlage vom Vormieter betrieben worden sein. Das muss also nur entsprechend verschaltet werden. Neue Kabel müssen dazu in der Regel nicht verlegt werden.

...zur Antwort

Ja klar so argumentieren die Banken immer. Das die Pin nicht separat aufbewahrt wurde, lässt sich ja nicht beweisen. Auf den Gedanken, das die Pin ausgespäht worden ist, kommen die nicht.

Ich würde einen RA einschalten und die Bank wechseln.

...zur Antwort

Altersvorsorge ist ja geschützt im Insolvenzverfahren. Also kann man machen.

Eine moralische Frage stellt sich nicht, da rechtlich möglich. Sein Recht auszunutzen ist moralisch nicht verwerflich.

In D sind halt viele häufig der Meinung, das man seine Schulden in jedem Fall zu zahlen hat, unabhängig von gesetzlichen Regellungen. Siehe das Betreiben von Forderungen die verjährt sind. Geht halt auch auf die Tatsache zurück, das das Privatinsolvenzverfahren eine Vorgabe der EU ist. Schließlich sind die gesetzlichen Regellungen eine der schlechtesten innerhalb der EU. Mit anderen Worten: Die meisten anderen EU-Länder haben da Regellungen, die für Schuldner besser sind. Schlechtere Regellungen als in D gibt es innerhalb der EU nirgends.

...zur Antwort

Bezgl. Gewerbe ist das ein klassisches Reisegewerbe mit Internationaler Reisegewerbekarte. Man hat keinen Laden und keinen Firmensitz. Man reist umher und bietet Dienstleistungen an vor Ort an.

Wenn man für Modelagentur tätig wird, ist man nur Gehilfe und braucht keine Gewerbeanmeldung. Man ist quasi Subunternehmer, Gehilfe des Hauptunternehmers hier Modelagentur.

...zur Antwort

Juristische Klauseln vor Zusendung eines Exposes für eine ETW: wie weit kann man sich darauf einlassen?

Makler verlangt Unterschrift von 7-seitigem Formular vor Zusendung eines Exposes. Kann man sich ohne juristische Kenntnisse darauf einlassen?

Guten Tag, wir haben einige Angebote von Eigentumswohnungen angefragt. Zwei Makler schickten uns auch sofort per Email ein Expose. Bei einem anderen konnte man das Expose erst anschauen, nachdem man im Internet einer 7(!) seitigen Vereinbarung mit diversen Paragraphen, Unterpunkten und Klauseln (die mir als juristischem Laien teilweise überhaupt nichts sagen) bestätigt hatte. Weiterhin wurde ich darüber belehrt, dass ich den "Vertrag" innerhalb von 14 Tagen widerrufe könne/müsse. Ein weiterer Makler hat mir jetzt per Email-Anhang 4 Seiten Nachweisbetätigung und Widerrufsformular zugeschickt, welche ich zuerst an 5 verschiedenen Stellen unterschreiben soll, bevor er Informationen zu der Wohnung zusendet. D. h., jetzt müsste ich erst mal die 4 Seiten ausdrucken, dann an div. Stellen unterschreiben, wieder einscannen, dann dem Makler als Email-Anhang zurücksenden. Laut Eu-Richtlinie von 2014 wäre dies notwendig, damit der Makler auch seine Provision bei etwaigem Kaufvertragsabschluß bekäme. Im Gegensatz zu dem anderen Makler (s. o.) akzeptiert er auch keine digitalen oder einfache E-Mail Bestätigungen, da diese Art der Zustimmungen dem Manipulationsrisiko unterläge.

Soll man sich wirklich auf so etwas einlassen und Zustimmungen anklicken, Unterschriften leisten, etc.?

...zur Frage

Nein wenn man das dort aufgeführte nicht versteht, sollte man nicht unterschreiben.

Es ist ja kein Vertrag auf Augenhöhe. Viele Makler sind ja sehr gerissen und die Geschäftspraktiken verlassen häufig das gesetzlich zugelassene.

Ich hatte das vor Jahren auch, da wollte die Immobilien-Abteilung meiner Voba, das ich als Verkäufer die Provision zahle, wenn der Käufer nicht zahlt. Stand verklauselt in den AGB.

...zur Antwort

Wenn man im Bekanntenkreis fragt, dann sind alle die die Variante mit Luft haben enttäuscht. Die die Variante mit Erdwärme haben eher zufrieden.

Hängt halt damit zusammen, das Wärmepumpen halt wenn es nicht reicht, Energie aus dem Stromnetz beziehen. Da liegt halt der Haken. Klar kann man da Sondertarife bekommen. Aber nur bei örtlichen Stadtwerken/Betreibern nicht bei allen Stromlieferanten. Man muss also dort bleiben und kann nicht bzw. kaum wechseln.

Schon allein die Investition in einen extra Zählerplatz kostet ja richtig Geld.

Grundsätzlich wird es nicht billig, wenn man mit Strom heizt, es sei denn man macht den Strom selber. Energiepolitischer Unsinn ist es allemal. Ineffizient eh mit Strom zu Heizen.

...zur Antwort

Fakt ist, das Wohnrecht erlischt mit dem Tot. Den Nachlaß würden die Erben regeln, also die Wohnung räumen usw.

Bist Du denn alleiniger Erbe? Deine Tochter ist doch nicht Erbe oder?

...zur Antwort

bekannte Betrugsmasche:

https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/themen/internet-telefon/immer-wieder-aerger-gewinnspielen-weitergabe-von-daten-drittanbieter-untergeschobenen

https://www.wbs-law.de/wettbewerbsrecht/unbestelltes-kostenloses-testangebot-darf-sich-nicht-kostenpflichtig-verlaengern-22278/

...zur Antwort

"Dann stellte sie sich genau vor mein Auto und blockierte meine weiterfahrt."

Das wäre dann Nötigung. Kann man auch Anzeigen.....

...zur Antwort

Normalerweise ist es doch so, das wenn man irgendwo zu Besuch ist, fragen sollte ob man das Gerät benutzen kann. Wenn man dann die Erlaubniß hat und dann das Ding seinen Geist aufgiebt, ist das Sache des Eigentümers. Wie kommst Du darauf, das das dann irgendeine Versicherung zahlen muss?

...zur Antwort

Wie kommst Du darauf das die Waschmaschine defekt ist? Die fängt nicht an, wenn kein Wasser einläuft. Wenn Wasser einläuft und dann das Wasser dann abgestellt wird, nachdem sie begonnen hat zu waschen, kann sie nicht spülen. Dann wird das Programm der Waschmaschine dort stehen bleiben und weiter machen wenn wieder Wasser da ist.

Wenn das nun tagelang dauern würde, wovon ich nicht ausgehe. Dann würde man um einen Eimer Wasser bitten und den dort reinschütten. Geht am beinfachsten mit sauberer Garten-Gießkanne in Behälter für Waschmittel. Dann kann sie spülen und schleudern und gut ist.

Wenn so ein Aushang vorhanden ist, das Wasser abgestellt wird an gewissen Tagen. Was würde man machen? Man würde die Badewanne voll laufen lassen. Dann hat man einen Wasservorrat. Wenn man den Vorrat dann nicht braucht, gießt man damit die Blumen.....

...zur Antwort

Eine baurechtliche Bestimmung die Einfriedungen verbietet, wäre rechtwirdrig. Weil der Garten zu Wohnung gehört und durch Grundgesetz besonders geschützt ist.

Man hätte von daher einen Rechtsanspruch eine Einfriedung zu errichten um seinen zum Wohnen genutzten Bereich gegen Unbefugte zu schützen.

Wenn Du mit den Nachbarn sprichst bring mal folgendes Argument ein:

Gartenteich. Regenwasserbehälter. Bei uns hier ist ein Klein-Kind in einem solchen Gartenteich 2x3m groß ertrunken. Von daher muss eine Einfriedung bei kleinen Kindern zwingend her in jedem Fall.

Nicht auszudenken wenn da was passiert auf fremdem Grund. Wer würde dann haften?

...zur Antwort

Forderung Sirius Inkasso / Purps Vogel Flinder Rechtsanwälte?

Hallo, 

ich habe versehentlich eine Rückbuchung einer EC-Zahlung eines Geschaefts vollzogen (Mai 2020) und im Anschluss ein Schreiben von Purps Vogel Flinder Rechtsanwaelte und Steuerberater erhalten (Juli 2020). Das Schreiben enthaelt eine "Forderung der Sirius Inkasso GmbH" über diesen zurückgebuchten Betrag zuzueglich Zinsen, Adressrecherchekosten, Bankruecklastschriftkosten, Kosten zum Gegenstandswert, Geschaeftsgebuehr, Post-und Telekommunikationspauschael und Mehrwertsteuer. Die urspruenglich geringe Hauptforderung wird damit auf mehr als das dreifache aufgeblasen.

Ausserdem wird die Aufnahme eines gerichtlichen Mahnverfahrens bei Nichtbegleichen der addierten Forderungen angedroht sowie weitere Mahngebuehren.

Die Hauptforderung habe ich direkt nach Erhalt des Schreibens (als der Fehler deutlich wurde) an das Geschaeft ueberwiesen und mit dem Hinweis zurueckerhalten, dass der Inkassoprozess nicht gestoppt werden kann. Ein Schreiben des Inkassobueros hat mich jedoch nie erreicht.

Es erscheint mir nicht rechtens, dass weder der Original Kreditor noch die Sirius Inkasso GmbH mich direkt ueber den fehlenden Betrag informiert haben. Stattdessen kommt ein Schreiben des oben genannten Anwaltsbueros mit enormen Kosten. Natuerlich moechte ich gerne die Hauptforderung begleichen, zuzueglich der Zinsen, Adressrecherchekosten und Bankruecklastschriftkosten, jedoch nicht die zusaetzlich aufgefuehrten Forderungen. Wie wuerdet ihr vorgehen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Bei Zahlungsverzug sofort einen Anwalt einzuschalten ist nicht rechtens. Es muss immer gemahnt werden. Mahnkosten liegen dann bei 5€.

Eine Mahnung ist ja nicht erfolgt. Also sind die Forderungen der Nebenkosten rechtswidrig.

...zur Antwort

Nur weil ein 25Kw Durchlauferhitzer viel Strom braucht, ist er deshalb nicht defekt. Der braucht immer viel Strom, wenn er sich einschaltet.

Hat der einen Schalter dran, wo man die Leistung reduzieren kann?

Wo man dem Vermieter eine Strick dehen kann ist, wenn kein Typenschild vorhanden ist. Dann weis man ja nicht, ob es ein 17KW oder 25KW Durchlauferhitzer ist.

...zur Antwort

Deine Schilderungen sind unpräzise:

"Mittlerweile habe ich seit 3 Jahren die Insolvenz hinter mir."

ja klar und die Restschuldbefreiung ist erfolgt oder wartest Du noch darauf?

Das ist das Entscheidende, das Du aber verschweigst.

Solange die Restschuldbefreiung nicht erfolgt ist, können Gläubiger pfänden. Deshalb interessiert das auch die Bank nicht. Du must also noch ca. 2-3 Jahre warten.

Klar der Gläubiger hat das auch versprochen am Telefon. Aber erst nach Restschuldbefeiung.

Warum wendest Du Dich nicht an den Insolvenzverwalter? Der wird Dir das sicherlich vor Eröffnung des Verfahrens alles erklärt haben.

...zur Antwort