Chancen auf Stundung /Ratenzahlung beim Finanzamt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als Texterin

Na wenn dann der Text nicht gut wäre, dann wäre die Antwort kurz.

Trotz der guten Einkünfte war es allerdings kaum möglich, Geld für die Einkommensteuer zur Seite zu legen

Kenn ich, ging mir 2008 auch so. Geld kam rein - und ging für wichtigere Dinge als die Steuern wieder raus.

zurück zu zahlen

GZSZ. Komisch, aber nach der Ankündigung von gammoncrack gucke ich nun besonders auf die Diktion. Diese Getrenntschreibung gefällt mir nicht.

Aber bestünden eventuell Chancen, wenn ich anbieten könnte, den größten Teil der Steuerschuld, 2.500 Euro sofort zu bezahlen und den Rest dann in zwei Raten zu 250 Euro abzuzahlen?

Jetzt kommen wir zur Sache.

Ja, bei 3.000 verbleiben ja nur noch 2 Raten. Ich würde sogar empfehlen, nur 1.500 sofort anzubieten und den Rest zu ratieren. So bliebe Luft nach oben.

Die Formulare findest du unter https://www.formulare-bfinv.de/

Wenn der Antrag nicht klappt, dann hast du wahrscheilich ein Ostberliner Finanzamt erwischt und es kann dir niemand helfen. In allen anderen Nicht-Klapp-Fällen schreib mir eine PM.

2

Stimmt, jetzt wo du es sagst mit der Getrenntschreibung ;)

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen. Und auch vielen lieben Dank für das Angebot mit der PM :) Ein Ostberliner Finanzamt zu erwischen ist schwer, ich wohne ganz im Süden. Dann hoffe ich mal, dass alles klappt.

0
47
@Mondin

Ein Ostberliner Finanzamt zu erwischen ist schwer

Naja, das ist wohl Schicksal. Ich hab hier mehrere davon.

Das Angebot mit der PM besteht weiter. Ich mag Leute, die gut schreiben.

1
39

GZSZ. Komisch, aber nach der Ankündigung von gammoncrack gucke ich nun besonders auf die Diktion. Diese Getrenntschreibung gefällt mir nicht.

Enno, Du bist mein Held! Habe das aufgrund der Erscheinungsbildes natürlich übersehen (wollen). :-))

0
47
@gammoncrack

Enno, Du bist mein Held

Prima, da ist ja mein Wochenauftrag direkt erledigt.

1
36

@EB alias Held

dann hast du wahrscheilich ein Ostberliner Finanzamt

Oder FA Altenburg.

0
47
@FREDL2

Oder FA Altenburg.

Glaub mir, an FA Treptow-Köpenick kommt niemand vorbei. Das FA steht fest auf dem Siegertreppchen.

0

Die Möglichkeit der Stundung von Steueransprüchen ist sogar ausdrücklich gesetzlich vorgesehen:

http://dejure.org/gesetze/AO/222.html

Ich würde an Deiner Stelle dem Finanzamt kurz (!) schriftlich die Lage schildern und das Angebot in der genannten Form unterbreiten. Ablehnen wird man es sicher nicht, aber möglicherweise an Bedingungen wie bestimmte Termine oder Zinszahlung knüpfen.

2

Vielen Dank für deine Antwort. Feste Termine sind kein Problem, und auch mit Zinsen kann ich gut leben, mir geht es nur darum, das Ganze mit so wenig Ärger wie möglich hinter mich zu bringen. Ich bin schon wirklich sehr viel kürzer getreten, aber irgendwann ist das Sparpotential leider ausgeschöpft :( Das macht auf jeden Fall Mut, dann versuche ich es, sobald ich den Steuerbescheid habe und hoffe das Beste.

0

Solange Du Deinen Sachbearbeiter nicht verärgert hast, wird er Dir die Ratenzahlung gewähren, denn es ist durchaus üblich, seine Steuerschulden abzustottern ;-)

Siehe hier:

http://www.helpster.de/steuerschulden-ratenzahlung-als-selbstaendiger-beantragen_14342

2

Danke sehr :) Den Link habe ich auch schon gefunden, und völlig widersprüchliche Informationen, von ging ohne Probleme über ging aber nur mit Riesenaufwand (Offenlegung aller Vermögensverhältnisse, Bestätigung seitens der Bank wegen nicht erhaltenem Kredit) bis zu wurde abgelehnt, nur leider stehen bei vielen solchen Berichten im Netz dann keine konkreten Zahlen, anhand derer man die eigenen Chancen abschätzen könnte :(

Dann hoffe ich mal das Beste :) Vielleicht hab ich ja auch Glück und viele andere reichen auch erst so spät ein, sodass die Bearbeitung länger dauert. Das wäre natürlich das Optimum. Meine letzte Steuererklärung hat in der Bearbeitung 3 Monate gedauert, war allerdings fristgerecht Ende Mai abgegeben. Wenn ich noch 1-2 Monate länger Zeit hätte, hätte ich überhaupt kein Problem...

Deine Antwort lässt in jedem Fall hoffen, ich danke dir sehr :) Verärgert hab ich beim Amt meines Wissens nach niemanden ;)

1
49
@Mondin

Na dann: Augen zu und durch ;)

Viel Erfolg!

1

Gewerbesteuer bei zwei Betrieben

Ein Einzelunternehmer betreibt zwei Gewerbebetriebe in der selben Stadt. Betrieb A erwirtschaftet 65.000 Gewinn. Dieser Gewinn fließt fast vollständig in Betrieb B (Anschubfinanzierung, eigenständiger Betrieb, anderes Gewerbe). Betrieb B erwirtschaftet im gleichen Veranlagungszeitrum einen hohen Verlust.

Die gesamtenn Einkünfte des Unternehmers liegen laut Bescheid bei unter 10.000 Euro (Einkünfte aus Gewerbebetrieb). Davon muss der Unternehmer in dem Jahr seinen Lebensunterhalt bestreiten.

Da es zwei verschieden Betriebe sind, muss der Einzelunternehmer nun Gewerbesteuer auf die 65.000 Euro von Betrieb A zahlen. Die negativen Erträge von Betrieb B sind laut FA nicht verrechenbar. Anrechnung der auf A gezahlten Gewerbesteuer auf Einkommensteuer entfällt, da Einkommensteuer 0,-.

Was kann der Unternehmer noch tun? Die Gewerbesteuer kann offensichtlich nicht von den schmalen Einkünften gezahlt werden.

...zur Frage

Frage zum Erbrecht zwecks Auto und Ablehnung des Erbes?

Da mein Vater nicht mehr der jüngste ist, und ich bald ins Ausland ziehe hätte ich folgende Fragen zum Erbrecht.

Falls mein Vater sein Auto einem Freund von ihm vererben will, würde er dieses bekommen? (mein Vater hat recht hohe Schulden) und ich würde das Erbe definitiv ablehnen. Welche Verpflichtungen würden dennoch auf mich zukommen?

...zur Frage

Kann jemand meinem Sohn helfen? Insolvenz laufen lassen oder abbrechen? Er ist verzweifelt

Hallo,

mein Sohn und Ich, sitzen hier gerade vor dem Computer und hoffen das wir hier nette Menschen finden die uns einen guten Rat geben könnten.

Mein Sohn hat voreilig das Insolvenzverfahren beantragt, indem er nun über ein Jahr schon drin ist. Er ist äußerst unzufrieden, da er "nur" circa 3832,00€ Schulden hat, und deswegen im Insolvenzverfahren ist. Er ist 20 Jahre jung und bezieht momentan Kindergeld. Andere Einkünfte bestehen nicht. Im September wird er eine Ausbildungsstelle zum Maurer beginnen. Bis dahin, möchte er versuchen einen Aushilfsjob zu bekommen.

Meine Fragen:

Kann man ein Insolvenzverfahren abbrechen, und die Gläubiger per Raten bedienen? Wenn ja, was wäre dann mit diesen Gerichtskosten (Gerichtskosten sind fast so viel wie Schulden bestehen)? Was würden Sie ihm raten?

Wir sind sehr verzweifelt und wissen nicht was wir tun sollen.

...zur Frage

Freiberuflich mit Gewinn unter 350 euro monat. Wie hoch kann den Einkommensteuer kommen?

Hallo, ich bin Mutter drei Kinder und bin bei meinem Mann versichert. Seit drei Jahren bin ich als Freiberufler angemeldet, und die vergangene 2009 war das erste Jahr mit Gewinn, allerdings bin ich unter 350 euro monat geblieben. Im Bezug zu der Lohnsteuer- erklärung, bin ich verplichtet Einkommensteuer zu bezahlen? und wenn Ja, welche Prozent von mein Gewinn kann zu mir kommen? Die Lohnsteuer haben wir schon gemacht, aber das warten auf eine Überraschung will ich mich sparen.

danke für die Antworten..!

...zur Frage

Pflichtteil bei verschuldetem Erbe und berliner Testament? Fall und Frage unten...

Herr und Frau Müller, die 2 Kinder ( 23 und 27 Jahre) haben, haben ein gültiges Berliner Testament verfasst. Am 1.3.2010 stirbt Herr Müller an einem Herzinfarkt. Herr und Frau Müller hatten zu diesem Zeitpunkt nach Gegenrechnung aller vermögensgegenstände 500000 Euro schulden, da Herr Müller recht kaufsüchtig war. Der ältere Sohn, in einem gut bezahlten Arbeitsverhältnis als Investmentbänker, wissend um die Schulden seiner Eltern will seinen Pflichteil einklagen, um einen Teil der Schulden seiner Eltern zahlen zu können. Fragen: Hat der Sohn dieses Recht? Müssen die Eltern die Einnahme durch die Auszahlung des Pflichteils ( 62500 Euro Schuldentilgung) versteuern.?

...zur Frage

Gemeinsamer Kredit mit Ex-Mann, erbe ich die Schulden und die Familie meines Mannes das Haus?

Ich habe mit meinem Ex-Mann während der Ehe ein Haus gebaut und bin zu 50% im Kreditvertrag drin. Bei der Scheidung habe ich ihm das Haus überlassen (hatte gute Gründe), zahle nach Vereinabrung keine Raten, komme allerdings auch aus dem Kreditvertrag nicht raus. Mein Ex-Mann hat eine neue Partnerin. Wenn ihm etwas passieren würde, habe ich dann die Schulden erben und die Familie/ Partnerin meines EX erben das Haus? Wie könnte man diesem Fall vorbeugen?

Danke schon vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?