Muss der Mieter die Duschstange selbst bezahlen?

5 Antworten

Wenn die Duschstange bei der Wohnungsbesichtigung vor Mietvertragsunterzeichnung nicht fehlte, aber beim Einzug, dann hast Du sie natürlich nachzurüsten.

Nun ist mir nicht klar, was das Wort "Renovierung" mit der Frage zu tun hat und wer diese durchgeführt hat. Wenn es tatsächlich um eine Badrenovierung geht (die z. B. dem Mieter zugesagt wurde) und es für die Badewanne eine Duschwand oder eine Duschvorhangstange gibt, dann ist das Fehlen der Duschstange aus meiner Sicht ein sachlicher Mangel der Mietsache, weil die Duschnutzung nicht sinnvoll erfolgen kann.

Die Nachrüstung mit der Duschstange würde ich als Vermieter dann lieber selber vornehmen, um eine sorgfältige Montage und Befestigung in den Fliesenfugen zu erreichen, es sei denn der Mieter ist bei solchen Sachen handwerklich geschickter. Sonst ist es so zubefürchten, wie Primus es sehr treffend darstellte.

Mein Gott althaus, es geht nur um eine stink normale Duschstange, keine vergoldete hoffe ich.

Wenn der Mieter sie nun mal gern hätte und es in deinem finanziellen Rahmen möglich gemacht werden kann, zeig hier dein Entgegenkommen.

Diese zuvorkommende nette Geste trägt doch auch zum gegenseitigen guten Auskommen zwischen Mieter und Vermieter in Zukunft bei !

K.

Ist das eine Luxuswohnung? Na also! Im übrigen brauchen nur alte Tattriche eine Duschstange und an die vermietest Du ohnehin nicht.

Andererseits: Wenn der Mieter so ein Ding selber anbringen will,ruiniert der Dir eventuell die neuen Fliesen. Und bohrt vielleicht in eine Wasserleitung. Davon, dass das was er Dir dann anbringt aussieht wie Mäxchen ganz zu schweigen. Vielleicht solltest Du die Sache doch besser selber in die Hand nehmen?! Ein schwerreicher Investor wie Du kann die paar Euro sicher entbehren.

Abfluss verstopft und wer zahlt die Reinigung?

bei uns sind einige Abflüsse im Bad kurz davor zuzumachen. Die Rohre scheinen verstopft zu sein.

Muss ich als Mieter nun die Reinigung bezahlen? Könnte ja vom Gebrauch kommen. Nur wie weiss man vorher, woher der Stöpsel im Rohr kommt?

...zur Frage

Muss Mieter selbst die teure Farbe für die Renovierung bezahlen?

Meine Freundin zieht aus ihrer Altbauwohnung aus, um mit ihrem Freund zusammen zu ziehen. Sie muss die Wohnung auch streichen, was für sie auch kein Problem ist. Allerdings will der Vermieter, dass sie eine besondere Wandfarbe benutzt, da es ein Altbau ist und die Wand atmen können soll. Da kostet ein Eimer aber 40 Euro. Muss sie die teure Farbe bezahlen oder kann sie das Geld vom Vermieter verlangen?

...zur Frage

Mietminderungsgrund?

Hallo Alle zusammen, Hier mein Problem. Ich wohen in einer ca95qm grossen DG Wohnung. Die WHG hätte renoviert übernommen werden sollen. aber der kurzarbeiter der hier zuständig war (hatte wohl keine zeit mehr) und kommt anscheinend im märz wieder.. er hat die wohnung nicht fertig gestrichen. (nur ein anstrich) aber man sieht noch schlieren und an den fenstern wasser flecken. zudem war er sehr unsauber, was teppich und leisten versaut hat. ind er küche fehlt mir eine wandleiste. im wohnzimmer ist das sat kabel defekt und im bad gibt es schimmel, an fenster und in den fugen, als ich das bad zum ersten mal benutzen wollte und geduscht habe kam sogar aus diesem duschkopf schimmel, gleiches bei der wanne. die heizkörper blubbern alle und plätschern wie ein springbrunnen. (die whg stand vor einzug 6 monate leer.) mir wurde immer gesagt das wird alles noch gemacht, aber wenn ich anch frage heisst es : ja sie haben da keine nummer, ja sie müssen da noch jemanden fragen, die renovierung wäre für mich jetzt im winter nicht zumutbar weil es sonst kalt wird, beim lüften.) ich habe jetzt stillschweigend seit dezember 100,- weniger miete überwiesen.

was soll ich tun?! ich wohne das erste mal ohne mann (unwissenheit, da er früher alles geregelt hat) in einer mietwohnung, und habe ein kleines baby (schimmel)

zudem habe ich ein persönliches problem: die vermieterin hat mir sehr geholfen vor einzug, sie hat mir einen lieferwagen und ihr 2. auto wochenlang zur verfügung gestellt und war mit rad und tat an meiner seite wegen meiner trennung.

...zur Frage

Wohnung gekauft, jetzt Mängel festgestellt

Wir haben eine Wohnung gekauft. Diese Wohnung wurde renoviert, dann zum Verkauf ausgeschrieben und stand leer bis wir eingezogen sind. Es waren wohl 5 Monate die die Wohnung leer stand. Die Renovierung ist also auch ca. ein halbes Jahr her. Jetzt ist uns aufgefallen, dass die neu renovierte Dusche so gebaut ist, dass das Wasser nicht ganz abfließt. Am Ende ist immer noch eine kleine Pfütze die nicht abfließt, weil der Abfluss so dämlich angelegt ist. Kann ich das jetzt bemängeln? Und bei wem? Dem Verkäufer oder dem Handwerker? Ich in meiner eine normale Dusche sollte sowas ja nicht passieren, oder?

...zur Frage

Kabelanschluss bezahlen ohne Fernseher?

Wir besitzen eine Wohnung in einer kleinen Wohnanlage und haben jetzt einen neuen Mieter, der hat allerdings keinen Fernseher, bei uns ist es jedoch so das wir einen gemeinsamen Kabelanschluss haben wo jeder so und so viel zahlen muss. Natürlich kann ich verstehen wenn er keinen TV hat das er das nicht bezahlen will, aber ich kann mich nicht von der Zahlung entbinden weil wenn wir wieder einen neuen Mieter bekommen und der hat wieder einen TV muss ich das ja wieder umlegen. Soll man das dann trotzdem auf den Mieter umlegen obwohl er keinen Fernseher hat?

...zur Frage

Muss der Vermieter die Abzugshaube des Mieters bezahlen?

Dem Mieter wurde vor Einzug die Wohnung gezeigt. In der Küche befand sich ein 10 cm Loch auf 1,90 m Höhe das in einen Schacht führte. Da der Vermieter zurecht vermutete daß das das Loch für die Abzugshaube (Schlauch) ist, wurde der Mieter darauf hingewiesen. Dieser kaufte sich eine passende Küche mit Abzugshaube und montierte den Abzugsschauch an das vorhandene Loch. Nach 3 Monaten reklamiert der Mieter Schimmelbildung unter dem Schlauch an der Wand. Als die Hausverwaltung zum Problem mit dazugenommen wurde stellte die Hausverwaltung fest, daß der Schacht in der der Schlauch führt kein Abluftschacht ist, sondern einer in denen elektrische Leistungen verlegt wurden. Sie bittet somit unverzüglich den Schlauch zu entfernen. Dies wird der Mieter auch machen. Nun hat er sich aber umsonst eine Haube gekauft, da gar keine Vorrichtung für den Abluftschlauch vorhanden ist. Muss der Vermieter nun die Abzugshaube bezahlen oder hat der Mieter hier einfach pech gehabt? (Das Schimmelproblem ist zumindest erledigt, da der Schlauch entfernt wird.) Warum da nun ein Loch in der Wand ist, weiss keiner!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?