Kühlschrank defekt durch Eigenverschulden....zahlt Mieter oder Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dein Kühlschrank war schon oder wurde dadurch gebrauchsunfähig? Der Vermieter kannte allerdings die vorliegenden Defekte nicht oder? Wenn der Kühlschrank durch Dein Tun gebrauchsunfähig wurde, dann hast Du unter einem Abzug "Alt für Neu" Dich am Schaden(sersatz) zu beteiligen. Lies bitte mal:

Beispiel: Der Mieter hat einen Herd beschädigt: Angenommen, der Herd war im Zeitpunkt der Beschädigung 5 Jahre alt. Dann müsste der Mieter in die Wohnung einen 5 Jahre alten "gebrauchten" Herd als Ersatz einbauen. Das ist natürlich in aller Regel Unsinn und in der Praxis nicht zu realisieren, da es keinen Markt für gebrauchte Küchenherde gibt. Daher ist ein neuer Herd einzubauen. Da dieser höherwertiger ist, als der beschädigte Herd muss sich der Vermieter einen Abzug "Alt für Neu" gefallen lassen. Bei dieser Berechnung ist bei Kücheneinrichtungen von einer Lebendauer von 10 Jahren auszugehen

Quelle: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/schadenberechnung.htm

Dort steht noch mehr zum Thema!

Ob Du Deine Privathaftpflichtversicherung für Schäden an Mietsachen in Anspruch nehmen kannst, mußt Du in den AGBs nachlesen. Solche Gefahren sind nicht automatisch eingeschlossen. Manche wollen ja lieber eine billige Privathaftpflichtversicherung;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der neue Kühlschrank hat mit Einbau 469€ gekostet. Die Versicherung zahlt nichts dazu, da elektro Mietgegestände nicht inbegriffen sind. Da der alte Kühlschrank schon sehr alt war und auch nicht mehr 100% in Ordnung habe ich mich mit dem Vermieter auf eine 150€ Zuzahlung geeinigt. Denke mal das ist für beide i.O., da er die Küche/Kühlschrank ja nach mir auch weitervermieten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
11.06.2014, 18:07

Danke für Deinen Abschlussbericht.

Ich verstehe, dass Du ihn als Info für alle gedacht hast, aber die kommt bei denen nicht an, weil nur Kommentare auf eine Antwort weitergeleitet werden. Und eine eigene Antwort auf die eigene Frage gibt es eigentlich nicht.

1

wird er mir die kosten aufschwatzen.Ist er da im Recht, weil ich den Kühlschrank ja beschädigt habe?

Ja, und da muss er dir nicht mal etwas aufschwatzen, du zahlst den Schaden - wie kommt man da auf eine andere Idee? Selbstverständlich bist du als Verursacher dem Vermieter gegenüber für Schäden i. H. d. Zeitwerts am Mieteigentum haftbar :-O

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den wirst Du wohl selbst bezahlen dürfen, aber auch mit Recht. Wenn der Vermieter den Schaden übernehmen sollte hättest Du mehr Glück als Verst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
10.06.2014, 20:38

Viel Glück braucht es aber offenbar nicht, um hier zu gewinnen.....

0

Zahlen muss der, der den Schaden verursacht hat. Sorry man geht nicht mit einem spitzen Gegenstand gegen das Eis vor. Du wirst den Kühlschrank zahlen und das mit recht. Das Gas ist nicht schädlich für dich sondern für die Umwelt, wenn es ein alter Kühlschrank ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
10.06.2014, 20:33

Zahlen muß in diesem Fall der Mieter, aber er muß nur den Zeitwert ersetzen. Je nach Alter des Kühlschranks sind dies dann nur ein paar Euro. Aber es kann ihm passieren, dass der Vermieter ein gebrauchtes Gerät einbauen läßt.

Fachpersonal braucht er gar nicht mitbringen - das ist bei dieser Fehlerbeschreibung absolut überflüssig, denn ein Austausch der Kühlplatte übersteigt bei weitem die Kosten des Zeitwertes. Und eine Reparatur des Loches ist hier nicht möglich. Die Wasseransammlungen bein Betrieb weisen darauf hin, dass der Wasserablauf entweder verstopft - verschleimt ist oder dass immer wieder Ware an die Kühlplatte anstößt und dann beim automatischen Abtauprozess das enstehende Wasser über das Kühlgut in den Kühlschrank läuft und nich in der dafür vorgesehenen Wasserrinne sich ansammelt.

4

Bei Beschädigung oder Entfernung einer Einbauküche (oder Teilen davon) haftet der Mieter auf Schadensersatz. Der normale, vertragsgemäße Gebrauch, d.h. die Abnutzung ist durch die Zahlung der Miete abgegolten mit der Folge, dass eine notwendige Erneuerung der Küche auf Kosten des Vermieters durchgeführt werden muss. (Ganz einhellige Meinung der Rechtsprechung z.B. OLG Hamm RE WM 1991, 248). Der Vermieter ist aber nach ganz überwiegeder Ansicht der Rechtsprechung nicht verpflichtet, das Mietobjekt auf dem jeweils technisch neuesten Stand zu halten. Siehe auch LG Kiel Urteil vom 27.05. 2003, Az.: 1 S 180/02. In jedem Fall muss die Küche hygienisch einwandfrei und voll gebrauchsfähig sein. Bei sehr lange bestehenden Mietverhältnissen wird man davon ausgehen müssen, dass der Vermieter verpflichtet ist, Ausstattungen spätestens dann zu erneuern, wenn deren Benutzung durch altersbedingte Materialermüdungen oder Abnutzungen merklich eingeschränkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich habe gerade beim abtauen des Gefrierfachs im Kühlschrank ein Loch oben in diese "Kühlbahnen" gehauen.

Nur Du !!

Auch wenn du den Mangel angezeigt hast , liegt durch deine Beschädigung die Löhnungspflicht bei dir !!

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie ist die Frage lustig, Man macht was kaputt und fragt, ob jemand anders dafür aufkommt.

Bemerkenswert finde ich aber

Der Vermieter kommt Morgen früh mit Fachpersonal vorbei

Offenbar gehen weder der Vermieter noch du am Mittwoch arbeiten. Sonst könnte man sich ja diese Kühlschrankfrage klemmen. Wird halt n neuer angeschafft und fertig. Wäre keine Frage wert bei Werktätigen.

Mein Arbeitsplatz - mein Kampfplatz für den Frieden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mookzz
11.06.2014, 13:29

Ist ja schön, dass Sie die Frage lustig finden^^ Für mich ne ganz normale Frage, da die Einbauküche mitgemietet wurde und der Kühlschrank schon vorher nicht 100% in Ordnung war.

Den 2ten Teil Ihres Posts lass ich mal so dahingestellt. Schon witzig wie sich Leute Meinungen über andere bilden, die sie garnicht kennen. :D Eigentlich ne Frechheit, was Sie dort schreiben. Aber zum Glück interessieren Sie und Ihre Meinung mich 0,0.

Also ob ich nicht werktätig wäre, nur weil ich eine Kostenfrage stelle und Morgen früh Zeit habe...unfassbar. :D

0

Das dachte ich mir schon. So ein Mist. :D Da es ja der Kühlschrank des Vermieters ist, wird meine Haftplichtversicherung da baer greifen, oder? Hoffe ich doch mal....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
10.06.2014, 20:35

Mietschäden sind nicht automatisch in der Privathaftpflicht versichert. Da mußt Du schon mal in die Bedingungen Deiner Versicherung gucken.

1

Wenn Du Vollkasko hast, zahlt der Vermieter. Sonst Du!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niklaus
11.06.2014, 14:27

Vollkasko mit was??????????

1
ein Loch oben in diese "Kühlbahnen" gehauen.

Glückwunsch! Du hast den Haupttreffer gezogen und darfst zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?