Hallo,

Staatl. Rente wird's wohl nicht geben ! Dazu fehlen deinem Bruder die Voraussetzungen, da er anscheinend schon im "Kindesalter" mit dem Drogenkonsum begonnen hat.

Finanzielle Unterstützung( Grundsicherung) kann dein Bruder beim zuständigen Sozialamt beantragen.

Die Grundsicherung, auf die es wohl hinaus läuft, kann jeder Volljährige beantragen, wenn eine dauerhafte Erwerbsminderung (hier anzunehmen bei jahrelangen Drogen Konsum/Hepatitis C/ Depression) vorliegt.

Ist das Rentenalter wie bei deinem Bruder noch nicht erreicht, muss ein medizinisches Gutachten die Erwerbsminderung belegen, dieses bildet sozusagen die Grundlage.

Eine Beratungsstelle für Drogenabhängige sollte den Weg für deinen Bruder aufzeigen können.

...zur Antwort

Hallo;

wenn das pfändungsgeschützte Guthaben (1073,88 Euro ) bis zum Ende des selben Kalendermonats nicht aufgebraucht wurde, wird das verbleibende Guthaben erst einmal in den Folgemonat übertragen und es steht dir dann einmalig zusätzlich zum geschützten Guthaben für den nächsten Monat zur Verfügung. Wird dieser Rest aber dann nicht verbraucht, bekommt es der Gläubiger.

Also, das Guthaben dann besser abheben und zu Hause aufbewahren !

...zur Antwort

Hallo,

das Pflegegeld gilt bei euch nicht als zusätzliches Einkommen, wird auch nicht auf die Grundsicherung angerechnet und nicht versteuert  – weder beim Pflegebedürftigen noch bei der Pflegeperson. Sollte das Sozialamt widererwartend Leistungen kürzen, Widerspruch einlegen !.

Zum Verständnis - anders wäre es, wenn die Pflegeperson kein Angehöriger ist, dann wird das Pflegegeld auf die Grundsicherung angerechnet.

Gruß !

...zur Antwort

....ich käme ( im Normalfall, keine Vormundschaft) nie auf den Gedanken, Jahre zuvor die Einkünfte oder Ausgaben meiner Eltern zu kontrollieren, insbesondere in einem Monat Dezember. Wenn die Mutter jährlich im Dez. 2,000,-€ ausgegeben hat, dann hat sie es wohl gebraucht. Sie ist den Kindern darüber doch keine Rechenschaft schuldig. Wenn sie euch über ihre Ausgaben keine Aufstellung hinterlassen hat, dann könnt ihr/du die Frage auch nicht beantworten - Punkt !

und überhaupt.....2000,- € !!! tzzzz, wenn es jährlich im Dez. 20,000,- € wären, könnte ich die Frage nach dem Verbleibe schon eher nachvollziehen, aber so ?

...zur Antwort

Lies bitte hier zur Nahtlosigkeitsregelung:

http://www.helpster.de/ausgesteuert-arbeitslosengeld-nach-der-krankheit-beantragen-sie-so_141831

...zur Antwort

Ich verstehe die Aufregung um den "Armleuchter" nicht

Einer der bekanntesten Armleuchter ist die jüdische Menora, diese symbolisiert sogar die Erleuchtung !

Insofern ..... hier eine Beleidigung zu vermuten, muss erst einmal nachgewiesen werden. Wenn der Verkäufer ein Schimpfwort damit verbindet, ist es doch sein Problem. ;-))

Ich würde mich eher beleidigt fühlen, wenn zu mir gesagt worden wäre:

...... "ich hatte schon mal so einen Vogel....."

denn hier deutet das Ziel eindeutig auf den Gesprächspartner.

...zur Antwort

Hallo,

ich bin zwar ein technisches U-BOOT, habe aber mein Smartphone über WLAN mit dem Drucker verbunden. Ganz praktisch wenn's mal schnell gehen soll !

Sieh mal ob dich dieser Link weiter bringt:

https://www.google.com/amp/s/amp.pcwelt.de/article/430638

ansonsten.....wie schon LittleArrow vorschlägt,

www.computerfrage.net

dort kann dir geholfen werden !

...zur Antwort

Hallo,

https://mobil.ksta.de/sparbuch-boese-ueberraschung-am-schalter-12317036

selbst zwar nicht gelesen..... vielleicht hilft dir dieser Link bei der Beantwortung dieser Frage.

Gruß!

...zur Antwort

Hallo,

versuch's mal so:

denn für die Gewährung der Waisenrente während des Praktikums ist es hilfreich, wenn das nachfolgende Ausbildungsinstitut schriftlich erklärt, dass das Praktikum für die nachfolgende Ausbildung *erwünscht* sei. Da es ohnehin berufsbezogen war, dürfte diese schriftliche Erklärung des Instituts, durchaus machbar sein.

Dann sollte es eigentlich klappen !

Viel Glück !

...zur Antwort

Hallo,

Nein, Zuverdienst Alg1 oder H4 sind andere Baustellen !

Interessant wäre zu erfahren, was bezweckt dein Chef mit dieser fragwürdigen Idee ? Irgendwie hört sich seine "glorreiche Idee" link an.

Wenn er dich bei der Minijob Zentrale mit 165,- € anmeldet, muss er auch 165,- € an dich zahlen. Bei 450,- € Anmeldung eben 450,- € .......alles andere ist am Gesetz vorbei, ungesetzlich !

...zur Antwort

Inkasso Gebühren rechtmäßig?

Komische Situation. Ich bin Dezember 2014 zu einer neuen Adresse umgezogen. Im Oktober 2015 war ich beim Doktor. Anscheinend hab ich vergessen die neue Adresse mitzuteilen oder dachte der Doktor hat diese bereits. Gefragt wurde ich wohl auch nicht ob sich die Adresse verändert hat innerhalb des Jahres seit meinem letzten Besuch irgendwann 2014. Jetzt wurde mir Ende 2015 an die alte Adresse eine Rechnung geschickt die nie angekommen ist. Anscheinend auch MAhnungen etc. die gingen wohl alle zurück. Ich musste in den Folgejahren nicht mehr zum Doktor also wusste die nach wie vor meine Adresse nicht und haben mich auch über google oder sonst wo finden können. Jetzt habe ich vor 2 Tagen eine Anfrage von einer Inkassofirma bei der Schufa bekommen. Hab gleich angerufen um was es da geht da ich keine Ahnung hatte was eine Inkasso Firma von mir wollte. Die sagte mir am Telefon dann alles und dann habe ich auch sofort den Doktor angerufen und Bescheid gesagt damit sich das ganze Aufklärt dass ich halt nichts von der Rechnung wusste. Habe auch gleich die Rechnung überwiesen. Damit ist das theoretisch erledigt. Aber der Doktor hat ja bereits diese Inkasso Firma beauftragt. Bisher habe ich da auch keinerlei Post oder so bekommen. Bekam die Information ja per Telefon. Meine Frage ist nun... Wenn ich nun Post von denen Bekomme, muss ich das dann trotzdem Zahlen? Oder kann ich mich wehren denn ich habe ich von nichts gewusst? Und wenn ich nicht zahlen muss, bleibt die Inkasso Firma auf den Kosten sitzen? Oder holt die sich das vom Doktor? Möchte ja künftig weiterhin zum diesem Doktor gehen aber unverschuldet jetzt vielleicht hohe Gebühren zahlen möchte ich auch nicht... Hat jemand da eine Ahnung?

...zur Frage

Hallo,

du hast es versäumt, deine neue Adresse der Arztpraxis mitzuteilen ! Insbesondere wenn nach einer Behandlung Rechnungen beglichen werden müssen, ist eine aktuelle Adresse Voraussetzung ...... dein Fehler, *vergessen* gilt nicht !

Eine Arztpraxis ist nicht mit einer Detektei "Travato" vergleichbar.

Nachfolgender Link ist rechtlich durchaus vergleichbar, dazu lies bitte hier:

https://www.google.com/amp/s/www.frag-einen-anwalt.de/Durch-Zustellung-der-Rechnung-an-falsche-Adresse-sind-Inkassokosten-entstanden--f237688.html%3famphtml=1

...zur Antwort

Hallo,

eigene Erfahrung nicht aber ich habe Internet:

https://www.einfachstartup.de/hartz-4-und-selbststaendig/

...zur Antwort

Hallo,

hier ist deine Frage ggf. besser aufgehoben:

www.reisefrage.net

Falls hier bei ff.net keine befriedigende Antwort für dich kommt, versuch's einmal in unserem Schwesterfforum.

Gruß !

...zur Antwort

Hallo,

spontan würde ich sagen " Bares für Rares " :-))

gib doch aber einmal wie hier, ins Browser Suchfeld Stichworte wie *asiatische Kunst kostenlos schätzen* ein.

Vielleicht findest du so auch Angebote in deiner näheren Umgebung.

https://www.antik-ankauf-nrw.de/asiatika.html

...zur Antwort

Hallo,

mangels Zeit.....

schau mal hier, ob auch deine Frage damit beantwortet wird:

https://www.buergerbeauftragter-thueringen.de/aus-meiner-arbeit/fallbeispiele/soziales-familie/arbeitslosengeld-ii-und-erwerbsminderungsrente-wovon-leben-wenn-zwischen-beiden-leistungen-eine-zeitliche-luecke-klafft/

ansonsten einfach nochmals melden.

Gruß!

...zur Antwort

Hallo,

es kommt im Wesentlichen darauf an, welches Verschulden dir nachgewiesen werden kann.

Es gelten die folgenden Grundsätze:

  • Leichteste bzw. leichte Fahrlässigkeit = keine Haftung des Arbeitnehmers
  • Mittlere Fahrlässigkeit = anteilige Haftung des Arbeitnehmers nach Maßgabe der beiderseitigen Verantwortungsbeiträge
  • Grobe Fahrlässigkeit = in der Regel uneingeschränkte (= „volle“) Haftung des Arbeitnehmers
  • Vorsatz = uneingeschränkte (= „volle“) Haftung des Arbeitnehmers

genaueres kannst du hier nachlesen:

https://www.etl-rechtsanwaelte.de/stichworte/arbeitsrecht/haftung-des-arbeitnehmers

...zur Antwort

Hallo,

Hallo,

wer Leistungen nach SGB XII, also die klassische Sozialhilfe für Pflegeheimkosten beantragt, dem steht nach Paragraf 90 SGB XII ein Schonvermögen zu. Dieses beläuft sich auf 5.000 Euro (Stand: April 2017).

Als Vermögen gelten Immobilien, Bargeld als auch wertvolle Möbel.

Gruß!

...zur Antwort

Hallo,

nach dem jetzigen Wechsel der Stkl. auf 4/4, ändert sich ab Dez. zukünftig die monatl. Lohnsteuerbelastung für euch.

Komplett ausgeglichen wird das gesamte Steuerjahr 2018, erst mit EstE im kommenden Jahr.

...zur Antwort