Kredit als Berufseinsteiger: Nachweis des Einkommens?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich bin da sehr skeptisch. 17.000 Euro bei einem Netto von 1700 Euro. Zulagen sind für die Bank nicht relevant, weil sie jederzeit wegfallen können. Es gibt keinen Anspruch auf Nachtarbeit. Die Bank prüft auf jeden Fall die laufenden Kosten (Miete, Miet-Nebenkosten, Autoreparatur/-wartung, Sprit, Handy/Internet ...)

Zwischen Autos für 2000 Euro und 17.000 Euro gibt es noch einige andere Alternativen.

Am besten mit den Eltern zu der Hausbank gehen und klären, was die Eltern für diesen Kredit zahlen müssten, und dann erkundigen, was man selber für diese Summe zahlen würde. Die Differenz wird recht groß sein.

Vielleicht gibt es auch eine Lösung in der Familie für ein Auto für 5.000 oder 7.000 Euro? Man darf sich auch innerhalb der Familie Geld leihen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Möglichkeit wäre ein zweiter Kreditnehmer, dann ist die Bank eher bereit, den Kredit zu gewähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Beantragung dürfte der Arbeitsvertrag ausreichen, zumindest wenn Du beim kreditgebenden Institut bekannt bist. Aber bei der Auszahlung wird man dann sicher einen aktuellen Lohnzettel fordern.

Zu Bedenken ist, dass ein Neufahrzeug in den ersten Jahren Vollkasko versichert werden sollte und das ist bei Deinem Alter eine teure Angelegenheit.

Daher stellt sich dennoch die Frage - muß es unter diesen denkbar ungünstigen Voraussetzungen unbedingt ein Neuwagen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 04.06.2017, 13:53

Sehe ich genauso.

0
HGiefing1210 10.06.2017, 12:01

Ein Kreditantrag muss vollständig sein, also inkl der Gehaltsbestätigungen (meist 3 Monate). Halbe Anträge werden in der Bank nicht bearbeitet.

0

Natürlich gibt es den Einkommensnachweis aus der Ausbildungszeit. Man könnte der Bank den Arbeitsvertrag vorlegen. Vermutlich wird die Bank ganz rappelig, endlich die eigenen Produkte (Ratenkredit mit Restschuldversicherung, Rentensparvertrag, Bausparvertrag etc.) verkaufen zu können.

Wenn es der gleiche Ausbildungsbetrieb ist, warum muss nun plötzlich ein Wagen her? Wie ist Fragesteller bislang zur Arbeit gekommen?

Fragesteller sollte lieber über die abgewehrten Antworten im eigenen PS nachdenken, ehe die große Verschuldungskampagne gestartet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
a201197g 04.06.2017, 14:24

Ganz einfach, weil ich in der Ausbildung noch nicht im Schichbetrieb gearbeitet hab, da konnte ich immer mit dem Bus fahren, weil ich um 8 Uhr angefangen hab und um 16 Uhr Feierabend hatte, die Berufsschule hat auch um 8 Uhr angefangen. Ich hab Lokführer gelernt, allerdings fang ich früher oder später an, heißt mal um 1 oder 2 Uhr morgens oder vielleicht erst um 15,16 Uhr. Ich brauch ein Auto was mich von A nach B und das so gut wie jeden Tag. Ich investier lieber etwas mehr Geld als mir irgend ein Auto für 2000 € zu kaufen, wo ich anschließend nur in der Werkstatt steh und da mein Geld los werde und ein Neuwagen ist auch nicht. Die "abgewehrtete Antwort in meinem PS" hab ich bewusst reingeschrieben, weil ich auch bei andern Fragestellern umgesehen hab, allerdings haben die fast nur solche Antworten erhalten, was einen Schluss endlich auch nicht weiterbringt.

0
LittleArrow 04.06.2017, 18:22
@a201197g

Danke für Deinen Kommentar, der zumindest vom ersten Teil her sehr gut - weil erklärend - in den Sachverhalt gepasst hätte.

Auch in diesem Fall hat der Arbeitgeber sicherlich ein großes Interesse an einem pünktlich zu relativ unüblichen Arbeitszeiten erscheinenden Mitarbeiter. Vielleicht sprichst Du mal mit Deiner Personalabteilung, ob sie Dir bei der Kreditbeschaffung (und den dafür notwendigen Informationen - siehe Deine Frage) behilflich sein kann, z. B. auch durch ein kleineres Arbeitgeberdarlehn, was Dich hinsichtlich der Restfinanzierung spürbar entlasten könnte.

Melde Dich bitte nochmal zurück, wie es damit weitergegangen ist:-)

2

Der letzte Satz der Frage::: PS.::...: ist das Problem dieses Forums. Lauter "gut" gemeinte Ratschläge von gutverdienenden und finanziell gut gestellten. Es gibt auch Menschen, die keine vermögenden Eltern haben und die mühselig ihre Ausbildung vollendet haben, aber dabei nichts sparen konnten. Warum soll er sich kein neues Auto auf Kredit kaufen? Wenn jeder erst was kauft, wenn er es angespart hat, wäre unsere Wirtschaft längst am Boden und es würde uns nicht so gut gehen in D. Er hat ja dann kein Minusvermögen ::: Kredit 17000.-- abzüglich Wert des Autos 17.000.-- ergibt o Minusvermögen. Ein neuer PKW für 4 Jahre finanziert , mit meist extrem guten, niedrigen Zinsen , (VW verkauft aus Imagegründen-Zulassungszahlen neue Autos um fast jeden Preis ) mit Garantie des Herstellers sowie meist noch alle Wartungen im Preis sowie im Normalfall keinen teuren Reparaturen in Sicht ist allemal besser als eine gebrauchte Rostkarre, die ihn wahrscheinlich mit Reparaturen, hohem Spritverbrauch oder Totalverlust in den Ruin treiben kann . Gehe einfach mal zu einem Autohändler und lass dich beraten und kauf dir unbedingt ein neues Auto.   

 PS: Ich habe nichts mit Autos zu tun, weder beruflich noch privat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luscinia 06.06.2017, 07:28

Zwischen einer "gebrauchten Rostkarre" und einem Neufahrzeug ist ein weites Feld.

Die ersten 4 Jahre einer Neuwagen-Finanzierung über den Hersteller klingen immer super, aber was kommt dann?
Weiter finanzieren? Oft zu erheblich schlechteren Bedingungen. Ablösen? Man muss das Geld parat haben.
Abgeben und wieder ein neues Fahrzeug finanzieren? Teufelskreis.

0
JoachimWalter 13.06.2017, 13:20

Warum Teufelskreis ? Nach 4 Jahren Auto zurückgeben, damit wird der  Kredit abgelöst. Dann wieder neues Auto kaufen und finanzieren, dann nach 4 Jahren wieder .... Das mache ich schon seit Jahrzehnten und habe immer ein neues Auto , das im Normalfall keine Werkstatt sieht und mich damit auch nicht mit Reparaturrechnungen belastet.  Wo ist das Problem  ??

0

Was möchtest Du wissen?