Natürlich darf Dir der Vermieter, vorausgesetzt er ist fachkundig, die von ihm durchgeführte Thermenwartung berechnen, wenn dies im Mietvertrag vereinbart wurde.

Leider schreibst Du nicht, in welcher Form (als eigene Leistung oder als Handwerkerleistung oder im Rahmen der Betriebskostenabrechnung oder außerhalb dieser Abrechnung) er die Kosten berechnet. Bitte liefere hierzu noch Informationen nach, um unnötige Spekulationen zu vermeiden.

...zur Antwort

Mein Vorschlag: Nutze die Belegeinsicht in den Grundbesitzabgabenbescheid von 2018 und 2019.

...zur Antwort

Die Girocard und Dein Personalausweis solltest Du mitnehmen, um Deine Fragen klären zu können.

...zur Antwort

Es gibt zwei voneinander unabhängige Gründe, weshalb Du nichts für die Rolladenreparatur bezahlen musst:

  1. Da der Gesamtaufwand der Reparatur über € 100 (plus MWSt?) liegt, musst Du gar nichts zahlen.
  2. Eine solche Klausel darf sich ausschließlich auf Kleinreparaturen an Gegenständen beziehen, auf die der Mieter ständigen Zugriff hat. Diese Bedingung ist hier nicht erfüllt, denn die Klausel erfüllt entweder die Kleinreparaturbeschränkung noch hast Du Zugriff auf den Rolladenmotor.

Bei der Fensterwartung kommt eine Mieterbeteiligung nur in Frage, wenn diese Art der Wartung auch im Mietvertrag als umlagefähige Sonstige Betriebskosten vereinbart wurden. Der Dir berechnete Betrag ist niedriger als die Hälfte des Gesamtbetrages (vgl. die Rolladenreparatur).

Es stellt sich überhaupt die Frage, ob der Verteilungsschlüssel im Mietvertrag (korrekt) festgelegt wurde.

Nun zum Streitaspekt: Da teile ich die Ansicht von Bibber. Allerdings kommt es noch auf den Status der Nachmietersuche an.

Wenn der Vermieter selbst den Nachmieter suchen muss, dann kannst Du dem Vermieter ankündigen, dass Du sein nicht vertragskonformes Verhalten bei der Nebenkostenabrechnung bei diesbezüglichen Fragen der Mietinteressenten nicht unerwähnt sein lassen würdest. Er könne sich also nochmal seine Abrechnung überlegen.

...zur Antwort

Die KapESteuer wird nicht auf den Stückgewinn gerechnet, sondern auf den Verkaufsgewinn der verkauften Aktienzahl. Und ehe die KapESt abgezogen wird, wird noch der bis dahin ungenutzte Sparerpauschbetrag von max. € 801 abgezogen; vom Rest wird die KapESt berechnet, es sei denn, dass noch anrechenbare Verlustvorträge bestehen.

...zur Antwort

Deine Kreditwürdigkeitsprüfung besteht nicht nur aus der Prüfung, ob Du die Rate zahlen kannst, sondern auch darüber, ob Du auch zusätzliche, unvorhersehbare Belastungen aus der Immobilie wahrscheinlich tragen können wirst. Hier könnten sich Zahlungsschwierigkeiten ergeben.

Im übrigen musst Du in die Vertragsbedingungen gucken, ob dort Anzeigepflicht von Veränderungen besteht, die für die Kreditgewährung maßgeblich sind. Dazu gilt insb. das monatliche Einkommen.

...zur Antwort

Du musst jetzt Deinen bisherigen Arbeitsvertrag beenden, um den neuen Arbeitsvertrag (mit Probezeit!) nicht zu gefährden. Soweit die Theorie.

Oder Du besprichst das bzw. Dein Problem ganz offen mit dem neuen Arbeitgeber an und fragst, ob der Arbeitsbeginn aufgeschoben werden könnte. Er wird Deine Anfrage wertschätzen, weil sie einerseits Dein Engagement zeigt, aber auch, dass Du nicht einsam alleinige Entscheidungen fällen möchtest.

...zur Antwort

Emilia, ich habe leider eine schlechte Nachricht für Dich: Du bist auf einen sogenannten Vorschussbetrug durch sog. Vertragskosten hereingefallen. Du sollst zunächst € 215 und dann € 475 bezahlen, um Deine gewünschten € 2000 als Darlehn zu bekommen. Du wirst gar nichts bekommen! Dein Geld ist weg und zwar ist es bei den Betrügern, die versuchen weiterhin, Dir Geld abzuschwätzen.

Gehe sofort morgen zur Kriminalpolizei und erstatte Anzeige gegen die beiden, ohne den beiden Deinen Gang zur Polizei anzukündigen!!! Nimm alle Unterlagen mit zur Polizei.

...zur Antwort

Sollten die Enkel der Oma Vertragserben im Sinne eines Berliner Testamentes (sofern der Opa bereits verstorben ist) sein, so können die benachteiligten Erben einen Herausgabeanspruch nach § 2287 BGB gegen den bevorzugten Enkel haben.

...zur Antwort

Du kannst seine anderen Bekannten, die Du auch kennst, mal fragen, ob sie ihm Geld geliehen haben und sie es auch nicht (vollständig) zurückerhalten haben. Wenn Du die Antworten hast, dann wird er vielleicht noch weniger Freunde haben.

...zur Antwort

Euer zusätzliches Einkommen aus Gewerbebetrieb und Vermietung und Verpachtung beträgt ca. € 13.000 und wird erst durch die Steuererklärung mit einem Grenzeinkommensteuersatz von 42 % (plus Soli) belastet. Da ergibt dann natürlich eine ESteuernachzahlung von ca. € 5.460.

...zur Antwort

Unswa hätte ich Leseempfehlungen für Deine ziemlich nebulöse Fragestellung:

https://www.mieterverein-hamburg.de/export/sites/default/.content/dokumente/infoblaetter/info01-Mieterhoehung.pdf

https://www.mieterverein-hamburg.de/export/sites/default/.content/dokumente/infoblaetter/info18-Kuendigungsfrist.pdf

...zur Antwort

Ja, auch bei ETFs kann es zu Abgeltungs- oder Einkommensteuerzahlungen kommen. Genaueres kannst Du hier nachlesen:

https://www.test.de/shop/geldanlage-banken/finanztest-spezial-anlegen-mit-etf-fs0085/

...zur Antwort

Neben dem Tipp mit dem Steuerberater möchte ich Dir auch noch einen Lesetipp geben:

https://www.ratgeber-verbraucherzentrale.de/geld-finanzen/nebenberuflich-selbstst%C3%A4ndig-46006738

...zur Antwort

Der Verkäufer kassiert erst einmal erhebliche Prämien für den Versicherungsabschluss. Das ist sein Eigeninteresse.

Dein Eigeninteresse ist derzeit ganz anders, nämlich die Ausbildung beenden und dann noch studieren. Wenn diese Ziele erreicht sind und Du Deine erste Beschäftigung gefunden hast, dann solltest Du nach ca. 6 Monaten (frühestens nach der Probezeit) nochmal über Deinen Versicherungsbedarf nachdenken.

...zur Antwort

Lies bitte mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachlassinsolvenzverfahren

...zur Antwort

Der benachteiligte Sohn könnte gemäß § 2287 BGB die entschädigungslose Herausgabe dieses Grundstücks verlangen.

Der Rechtsanwalt der das gemacht hat,

Ein Rechtsanwalt darf so etwas nicht machen, sondern nur ein Notar. Und mich würde es sehr wundern, wenn der Notar hier einige Fragen versäumt haben sollte.

...zur Antwort

Wenn Dein Handwerker (der Gartenbaubetrieb) im Rahmen der gesamten Arbeiten den Bagger gemietet und Dir als Eigenheimbesitzer in Rechnung gestellt hätte, dann wären die Mietkosten im Rahmen der haushaltsnahen Handwerkerleistungen anrechenbar. Aber bei einer gesonderten Rechnung über die Miete (ohne weitere Leistungen) wäre die Rechnung nicht anrechenbar.

...zur Antwort

Das ist ein beabsichtigter Vorschuss-Betrug der Nigeria Connection!

Finger weg von solchen Anforderungen!

Da mein Konto für Internationale Anmerkung

Was soll denn bitte eine internationale Anmerkung sein?

...zur Antwort