Verwandte Themen

Wie viel und oft darf die Arbeitssicht in Gastronomie geändert werden?

Ich arbeite bei einer Restaurant als Vollzeit(35Std. pro Woche). Die Arbeitszeit wird dann normalerweise 7Std. pro Tag geplant. Aber selbstverständlich hängt es von Schichtplan. Was ich unzufrieden finde, ist, dass Feierabend so oft nicht von Schichtplan, sondern von der Höhe des Besucheraufkommens abhängt.

Falls keine Kunden sind, wird mein Arbeitsbeginn an dem Tag mehere Stunden verschoben oder ich bekomme so früheren Feierabend, da der Arbeitsgeber Arbeitslohn ersparen möchte. Früheren Feierabend ist nähmlich besser. Aber mit der an dem Tag 2 Std. verschobenen Arbeitszeit kann ich nichts machen. Mit hohem Aufkommen wird die Arbeit natürlich verlängert.

Ich verstehe auch, dass es in der Gastronomie passieren kann. Aber es ist zu häufig, fast am jeden Arbeitstag. Deswegen finde ich Schwierigkeit, meine Zeit zu planen. Da die Arbeit verlängert weden kann, oder früher beginnt oder beendet werden kann, kann ich an dem Tag nichts außer Arbeit planen.

Die Überstunden von der weiteren Arbeitszeit werden bezahlt, aber ab über 20Std.(Das kann ich bekommen vielleicht nach der Kündigung der Arbeit)

Ich wollte deswegen wissen, ob es für die regelmäßige Arbeitszeit keine mindest Soll-Arbeitszeit an einem Tag für Vollzeit-Arbeiter in Gastronomie gibt und unsere Überstundenregelung recht ist.

Danke :)

Gastronomie, Recht, Arbeitszeit, Arbeitsrecht. Arbeit
AU wegen Rückenschmerzen im Einzelhandel... Chef sehr unfreundlich am Telefon was tun?

Guten morgen

Wie schon beschrieben ist meine frage schon zu er denken

Ich bin Azubi und arbeite in einem Einzelhandel, um genau zu sein in nem Einrichtungsmarkt

Ich arbeite Körperlich, tragen von schweren dingen und das die ganze Zeit, zuschneiden von Waren (PVC, etc.)

Trotz aller Belastungen die ich auf mich nehme habe ich seid Wochen schon Rückenschmerzen und mache weiter wie zuvor....

Mittlerweile geht es kaum mehr noch weil es nur noch wehtut

Nur trau ich mich nicht meinen Arbeitgeber anzurufen weil

1. VIEL geredet wird (War schonmal der Fall, lag im KRANKENHAUS und Chef dachte seie doch normal krank. War nach 2 Wochen wieder da und werde von nem Arbeiter mit dem ich nie zutun habe angemacht damit das ich unnötig fehle.)

2. Er sehr unfreundlich am Telefon ist(Filialleiter)

(Ich rufe an und wegen dieser Vorgeschichte gibt es immer dinge wie "Ach willst du dich Krankschreiben lassen?"

"Soll ich wetten du bist krank."

Und 3. Der Betrieb einfach nicht für Azubis gemacht ist

Habe ich im Nachhinein erkannt...

×Es wird nix beigebracht

×Ausnutzen ist hier alles

×Überstunden gestrichen

×Aus Mitarbeiter mangel wurde mein fester freier Mittwoch auf Halloween verschoben mit einem Fehlversprechen

"Du kriegst nächste woche einen weiteren Tag"

×Mein Abteilungsleiter ist ein riesen Tyrann.

Er schreit mich ständig irgendwie an

Beleidigt mich, sagte sogar schon dinge wie wenn ich dich und die Abteilung sehe bekomme ich Augenkrebs

Ich erwider, Ich schaffe das riesen Abteil nicht alleine ich bräuchte hilfe

Aber er sagte es sei ihm egal das ich alleine bin

Naja nun sitze ich hier, bin18 und zweites Lehrjahr weiß nicht was ich tuen soll....

Ich danke schonmal auf kommende antworten

Vielleicht sehr viel Input aber ich muss das mal rauslassen :(

Gesundheit, Arbeitsrecht. Arbeit

Meistgelesene Fragen zum Thema Arbeitsrecht. Arbeit