Steuerbescheid vom Finanzamt nachträglich geändert wegen fehlender Unterlagen?

4 Antworten

"Da trotz Aufforderung mit Schreiben vom... keine Belege über die Einnahmen aus freier Mitarbeit für 2016 eingereicht wurden, wurde der Gewinn um 6.525 von Amtswegen erhöht"

Hier wäre zunächst zu prüfen, ob dem Finanzamt eine Korrekturvorschrift zur Seite steht, die ihm eine Änderung überhaupt ermöglicht. Wenn in der Steuererklärung alles angegeben war, fehlt schon mal eine Voraussetzung für eine Änderung nach § 173 AO.

mir ist gerade aufgefallen, dass ich zwei Einnahmen vergessen hatte zu verbuchen, die sich allerdings nicht auf meinen Kleinunternehmer-Status auswirken.

Achso. Ich dachte, es ging um die Einkommensteuer. Dort müssten sich die vergessenen Einnahmen doch auf jeden Fall auswirken und § 173 AO findet als Korrekturvorschrift eine Grundlage.

Man kann gegen jeden (fast) Steuerbescheid innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Einspruch einlegen, steht übrigens auch im Steuerbescheid unter dem Stichwort Rechtsbehelfsbelehrung.

Damit ist der ganze Fall wieder offen und es kann grundsätzlich alles geändert werden.

Zum Nachteil allerdings nur nach vorheriger Ankündigung, Stichwort Verböserung.

2

mir ist gerade aufgefallen, dass ich zwei Einnahmen vergessen hatte zu verbuchen, die sich allerdings nicht auf meinen Kleinunternehmer-Status auswirken. Was hat das für Konsequenzen, wenn ich dies korrigiere? Bzw. ist das dann eine Korrektur meinerseits oder wird das Finanzamt das als Steuerhinterziehung sehen, weil ich es ja erst nicht abgegeben habe?

0
22
@presentbriefs

Steuerhinterziehung ist es (meist) erst, wenn man es nicht erklärt.
Also Versäumtes nachholen, dann kann man auch wieder ruhig schlafen ;) 

0

Natürlich kann ein Steuerbescheid geändert werden - wenn es einen Grund dafür gibt.

Einspruch kannst Du auch einlegen - wenn Du eine Begründung dazu hast.

32
Natürlich kann ein Steuerbescheid geändert werden - wenn es einen Grund dafür gibt.

Nein. Zusätzlich muss auch eine Korrekturvorschrift greifen. Diese stehen in den Paragraphen 129, 164-177 AO.

Außerdem darf die Festsetzungsfrist noch nicht abgelaufen sein. Aber das muss bei Bescheiden ab 2014 wohl nicht thematisiert werden.

0
22
@EnnoWarMal

nicht nur in der AO, inzwischen hat auch das EStG ein paar Korrekturnormen aufgenommen....

0
27
@EnnoWarMal

Wenn die genannten Vorschriften nicht greifen, gibt es keinen Grund.

0
32
@Petz1900
inzwischen hat auch das EStG ein paar Korrekturnormen aufgenommen

Oha! Wo denn?

1
27
@EnnoWarMal

Aber Enno, Du wirst doch die neuen Paragrafen drölfzehn und viertelvorzwölf kennen.

1
2
@EnnoWarMal

der bescheid wurde ja erst jetzt geändert. Ich lege Einspruch ein, lege die fehlenden Unterlagen vor und der Bescheid wird wieder richtig korrigiert, so wie er vorher war.

0
32
@presentbriefs

Falls es immer noch um die Einkommensteuer geht, dann ist dieses Ergebnis angesichts der nachreichten Einnahmen wohl unwahrscheinlich.

1
41
@EnnoWarMal

@EnnoWarMal Sorry, war nicht mehr ganz auf dem Laufenden. Ich dachte die Änderungsmöglichkeit des § 175b AO wäre im EStG verwurstet.

1

Säumniszuschlag vom Finanzamt einfordern?

Hallo zusammen,

meine Frage ist, ob ich vom Finanzamt Säumnis- bzw. Verspätungszinsen verlangen kann. Hintergrund:

Ich habe gleichzeitig mit der Steuererklärung für meine Frau, auch meine Steuererklärung eingereicht. Es wurde eine Einzelveranlagung für Ehepartner gewählt, da damit ein besseres Ergebnis herauskommen sollte. Der Steuerbescheid für meine Frau liegt nun schon etwas länger vor, meine jedoch wurde scheinbar noch nicht bearbeitet, was schon sehr eigenartig ist, da der Sachbearbeiter ja hätte sehen müssen, dass es sich um eine Einzelveranlagung bei Ehegatten handelte.

Auf Nachfrage,warum ich denn bisher noch keinen Steuerbescheid erhalten habe, bekam ich jetzt vom FinA ein Schreiben, dass für mich keinerlei Unterlagen und auch keine elektronische Erklärung eingegangen sei, obwohl dies eindeutig nachweisbar ist.

Meine Frage ist nun, kann ich ob der "Schusseligkeit" des FinA, Säumnis- oder Verspätungszinsen verlangen und einfordern, für die Nichtbearbeitung meiner Steuererklärung.

Danke für Infos

rolli

...zur Frage

Einkommenssteuerunterlagen zurück, wann kommt Bescheid?

Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche Montag meine kompletten Unterlagen für die Steuer zurück bekommen. Ich habe Bewerbungskosten i.H.v. ca. 700 € als Werbungskosten abgesetzt und auch Fahrtkosten für mein Ticket i.H.v. 850 € abgesetzt.

Es ist so, dass ich beim Finanzamt Düsseldorf-Nord einreichen musste.

Wie lange dauert es nun bis zum Steuerbescheid? Und wie lange dauert es dann wieder bis zur Erstattung der Steuer?

Ich fahr ab Freitag für drei Wochen beruflich weg und würde schon gern vorher alles abgewickelt haben, da ich keinen habe der nach meiner Post schauen kann wenn ich weg bin.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Ich würde einfach beim Finanzamt anrufen, aber ich möchte die Damen und Herren nicht nerven.

Lieben Dank!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?