Dass Du nie was von dem Geld bekommen hast, liegt an Deinen Eltern.

Der Schuldner aber bist Du. Also wollen sie es auch von Dir.

...zur Antwort

Ein Haus kann man nicht pfänden.

...zur Antwort

Ohne Zahlen - wie soll man das dann beurteilen.

...zur Antwort

Das tut es ja auch.

...zur Antwort

Wer behauptet das alles und warum sollte die Person sich wehren müssen?

...zur Antwort

Da steckt doch wieder was dahinter - sprich Trickserei.

Wenn die andere Person das Geld haben soll - warum überweist Du es ihr nicht selbst?

...zur Antwort

Frag den Petz mal, wie Ihr am besten eine hohe Nachzahlung vermeidet.

...zur Antwort

Versteuern würdest das nicht Du, sondern der Staat.

Da Du aber unter den Grundfreibetrag fällst, ist keine Steuer zu zahlen.

...zur Antwort

Du würdest ein Gewerbe anmelden und damit gar nichts verdienen.

Du hättest Gewinn/Verlust.

Wer sollte davon wie etwas abziehen können?

...zur Antwort

Nein - Du hast ja nichts mit dem Verstorbenen zu tun.

...zur Antwort

Da fragt man einen Anwalt und nicht bei Finanzfrage.

...zur Antwort

Ist das nicht hier schon tausendmal beantwortet worden? Geh mal auf die Lupe.

...zur Antwort

Inkasso Gebühren rechtmäßig?

Komische Situation. Ich bin Dezember 2014 zu einer neuen Adresse umgezogen. Im Oktober 2015 war ich beim Doktor. Anscheinend hab ich vergessen die neue Adresse mitzuteilen oder dachte der Doktor hat diese bereits. Gefragt wurde ich wohl auch nicht ob sich die Adresse verändert hat innerhalb des Jahres seit meinem letzten Besuch irgendwann 2014. Jetzt wurde mir Ende 2015 an die alte Adresse eine Rechnung geschickt die nie angekommen ist. Anscheinend auch MAhnungen etc. die gingen wohl alle zurück. Ich musste in den Folgejahren nicht mehr zum Doktor also wusste die nach wie vor meine Adresse nicht und haben mich auch über google oder sonst wo finden können. Jetzt habe ich vor 2 Tagen eine Anfrage von einer Inkassofirma bei der Schufa bekommen. Hab gleich angerufen um was es da geht da ich keine Ahnung hatte was eine Inkasso Firma von mir wollte. Die sagte mir am Telefon dann alles und dann habe ich auch sofort den Doktor angerufen und Bescheid gesagt damit sich das ganze Aufklärt dass ich halt nichts von der Rechnung wusste. Habe auch gleich die Rechnung überwiesen. Damit ist das theoretisch erledigt. Aber der Doktor hat ja bereits diese Inkasso Firma beauftragt. Bisher habe ich da auch keinerlei Post oder so bekommen. Bekam die Information ja per Telefon. Meine Frage ist nun... Wenn ich nun Post von denen Bekomme, muss ich das dann trotzdem Zahlen? Oder kann ich mich wehren denn ich habe ich von nichts gewusst? Und wenn ich nicht zahlen muss, bleibt die Inkasso Firma auf den Kosten sitzen? Oder holt die sich das vom Doktor? Möchte ja künftig weiterhin zum diesem Doktor gehen aber unverschuldet jetzt vielleicht hohe Gebühren zahlen möchte ich auch nicht... Hat jemand da eine Ahnung?

...zur Frage

"Anscheinend hab ich vergessen die neue Adresse mitzuteilen" - na?

...zur Antwort

Eigenheim kaufen und mit Eltern Finanzieren?

Hallo Ich (M 30) plane ein zwei Familien Haus mit einem großem Grundstück zu Kaufen. Aktuell wohne Ich mit meiner Partnerin und unserer gemeinsamen Tochter gemeinsam zu Miete (650€ Inc. Nebenkosten) Wir sind beide in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in einem Großen Unternehmen.

Meine Eltern sind beide Anfang 50 und wohnen ebenfalls zu Miete (900€ Inc. Nebenkosten) zusammen mit meinem Bruder der Aktuell bei der Bundeswehr arbeitet.

Die Imobillie selber ist in guten Zustand, bietet viel Platz mit Zwei Seperaten Wohnungen je 110-130 Quadratmeter auf zwei Etagen zzg. Dachgeschoss + Keller und ist preislich äußerst Attraktiv da es ein Privatkauf wäre. Langfristige Modernisierungen und arbeiten bleiben jedoch nicht aus.

Da Ich als alleiniger Eigentümer im Grundbuch eingetragen wäre und auch alleine den Kredidvertrag bekommen würde durch mein Einkommen, würden wir trotzdem alle die Finanzierung führen über ein Haushaltskonto wo jeder einen gewissen Betrag einzahlen würde (Rechnung: (ges.=Kreditrate + Nebenkosten) + (ges X=20%)) Das in Summe würde ca. 30% der gesammten Einkünfte betragen bei einer Finanzierung von 12Jahren. Im Gespräch wären auch 10 Jahre oder 15 je nachdem wie schnell oder Entspannt man es angehen will.

Natürlich würden alle mit Wohnrecht eingetragen sein, nicht das hier fragen aufkommen. Jedoch würde man nach meinen Recherchen im Sterbefall meiner Eltern (so spät wie möglich) um die Erbsteuer kommen da die Immobilie nicht Ihnen gehören würde. Jegliche Zahlungen die erbrycht werden, würden "Schenkungen" sein da Sie sogesehen Mietfrei wohnen würden.

Das Familienverhältniss ist bei uns Spitze und durch die Entscheidung meine Eltern in das Haus mitzunehmen berucht auf einer Absicherung für Sie im Rentenalter da es Finanziell nicht mehr möglich wäre die Aktuelle Wohnung nach 20 Jahren zu halten.

Die eigentlichen Fragen meinerseits hierzu sind:

Habt ihr Erfahrung mit derartigen Plan bei der Finanzierung und ggf. Risiken?

Was für eine Zeit für die Finanzierung würdet Ihr empfehlen?

Mit den Eltern unter einem Dach Leben Vor/Nachteile ?

Mietvertrag ausstellen Ja oder Nein (aus Steuerlicher Sicht)?

Ich bedanke mich schon mal für ein Feedback zu meinen Beitrag.

...zur Frage

"Mietvertrag ausstellen Ja oder Nein" - das ist nicht die Frage.

Wichtig ist, dass der Mietvertrag wie unter Fremden üblich durchgeführt wird (Zahlung der Miete per Überweisung, Zahlung muss möglich sein usw.).

...zur Antwort