Viele haben zu Anfang Schwierigkeiten mit der Buchführung, weil sie im Finanzamt naturgemäß nur theoretisch behandelt wird.

Daher mal zum Einlesen:

https://www.buchhaltung-einfach-sicher.de/t-konten/

Aber keine Angst, es wird alles während der Ausbildung unterrichtet, was du für die Prüfung benötigst.....

...zur Antwort

Ein Arbeitgeber muss das nie zahlen, das ist freiwillig.

https://www.gevestor.de/details/verpflegungsmehraufwand-arbeitnehmer-haben-keinen-gesetzlichen-anspruch-634533.html

Im Fachdeutsch heißt das Verpflegungsmehraufwand.

...zur Antwort

Wenn das einmalig war, dann Anlage SO.

Da du das mit Wiederholungabsicht tätigst, Gewerbe anmelden.

Und dann Steuererklärungen zukünftig elektronisch (!) ans Finanzamt übermitteln, mit den bisherigen Angaben zusätzlich aber mit Anlage G und den auf der Anlage EÜR ermittelten Gewinn.

...zur Antwort

Ja, diese Erfahrung mache ich seit 40 Jahren.

Und außerdem kannst du ihm die Gehaltszahlung von Mai zeigen, die müsste sich ja mit der Bezügemitteilung von April decken.

...zur Antwort

Das hat garantiert nichts mit dem Antrag auf ALG I zu tun.

Da ist irgendwas anderes schief gelaufen.

Als erstes bei beiden Arbeitgebern nachfragen.

Beim AG der EF: Hat der sich als Hauptarbeitgeber ausgegeben?

Beim AG des EM: Warum haben die auf 5 abgerechnet?

Und zur letzten Frage:

Spätestens im Einkommensteuerbescheid für 2020 sieht er das Geld wieder, aber natürlich erst in 2021

...zur Antwort

E - Herd Steckdose nur 2 Phasen, muss Vermieter nachrüsten?

Wir beziehen gerade eine Wohnung vom Baujahr 1972. Haben schon eine Einbauküche zusammenstellen lassen haben aber nun folgendes Problem.

Vorab, ich hab keinen schimmer von elektrik und hoffe daher hier auf Hilfe.

Wir haben zwar an der Herdsteckdose starkstrom, allerdings kommen dort nur 4 Kabel raus anstatt 5.

Zwei Kollegen die Elektriker sind meinten wenn man den e Herd an 2 Phasen anschließt kann es sein, dass die Sicherung immer rausspring oder es zu einem Kabelbrand kommen kann. FI Schalter ist keiner vorhanden. Sie wollten ein 5 adriges Kabel vom vom Verteiler aus ziehen, leider wurden die Leitungen aber ohne Leerrohre verlegt dafür mit so einer Ummantelung. Diese Ummantelung wurden mit Metallhaken dann im Unterputz an der Wand befestigt, die Ummantelung war daher schon beachadigt und löchrig. (wir haben etwas die Wand aufgebrochen, um zu sehen wohin die Leitungen verlaufen)

Ich war daraufhin unten beim Nachbar um zu fragen ob die auch nur eine 4 adriges Leitung haben, doch die haben 5. Wie ist das möglich?

Als Randinfo, wenn wir in die Küche reinkommen haben wir rechts an der Wand die herdsteckdose und 2 normale steckdosen. Links an der Wand dann nur eine Steckdose.

Im verteilerkasten hat der Herd irgendwie 2 Sicherungen, 1x Herd 16A und 1x - E Herd 25A. Was könnte man denn als Lösung jetzt machen? Kann man den Vermieter fragen dass er ne neue Leitung ziehen kann oder muss er das sogar?

Meine Freunde würden es so machen wollen: vom sicherungskasten aus eine Leitung in einem Kabelkanal durch die Wand in die Küche verlegen.

Mfg

...zur Frage

Nein, muss der Vermieter nicht.

Gemietet wie besehen.

Und man kann einen Herd auch an 230 V anschließen.

Ob das alles sachgemäß ist könnte man ja auf eigene Kosten mal durch einen echten Elektriker durchmessen und beurteilen lassen.

...zur Antwort

Das wird in den Bedingungen der Betriebsrentenkasse drinstehen, die wir nicht kennen.

...zur Antwort

Ist das dein Garten?

Nein.

...zur Antwort

Warum auch immer ihr unbedingt getrennt veranlagt werden wollt:

Wenn du neben der nichtselsbtändigen Tätigkeit auch noch selbständige Einkünfte hast solltest du auf jeden Fall Steuerklasse 4 nehmen, die bekommst du eh automatisch bei der Heirat.

Bei 3 zahlst du zwar weniger Lohnsteuer, dafür aber aber höhere Nachzahlung im Steuerbescheid und höhere Vorauszahlungen.

Aber du hast das Wahlrecht.

...zur Antwort

Du bist mit allen Tätigkeiten nur eine Unternehmerin.

Aber du musst zwei EÜRs abgeben.

...zur Antwort

Im Rechtssystem ist es durchaus normal, dass dieselben Gesetze unterschiedlich ausgelegt werden.

Das sieht man z.B. an Berufungsverfahren, die bräuchte man ja sonst nicht.

Es hat also nichts mit unterschiedlicher Bearbeitung der Finanzämter zu tun, sondern mit unterschiedlicher Auffassung des/der Sachbearbeiters/Sachbearbeiterin.

Daher gibt es auch das Instrument des Einspruchsverfahren. Und es gibt Steuerberater.....

Ja, als Amtsangehöriger eines Finanzamts kann man beantragen, dass man bei einem anderen Finanzamt veranlagt wird.

...zur Antwort

Bei Steuerhinterziehung wäre ein Fachanwalt für Steuerrecht vermutlich sinnvoller gewesen.....

...zur Antwort

ja ich.

Meine Daten sind auch schon einmal mit einer anderen Person vermischt worden.

Leider ist dieser Verein so mächtig, es bleibt einem nichts anderes übrig als eine Kopie des Ausweises dort hinzuschicken.

Bei mir wurde dann aber letztendlich alles geklärt.

...zur Antwort

Der ermittelte Verlust in Zeile 43 der Anlage G 2019 einzutragen, und zwar nur in Höhe von 60 % des ermittelten Verlusts (§ 3 Nr. 40 EStG)

...zur Antwort

Darüber bekommst du einen Verlustfeststellungsbescheid vom Finanzamt.

Dieser festgestellte Verlust wird mit Gewinnen in Folgejahr verrechnet, bis er aufgebraucht ist.

...zur Antwort

Jede Bank handhabt das ja anders.

Aber bei "meiner" Bank brauche ich das Handy nur für photoTAN zur doppelten Verifizierung.

Die Überweisung und andere Bankgeschäfte kann man mit dem smartphone machen, muss man aber nicht.

Das smartphone wird nach jeder Überweisung etc nur für die photoTAN benötigt.

Ansonsten gibt es ein günstiges smartphone neu schon für ca 100 €, wenn man keine anderen Risiken eingehen will.

...zur Antwort