Kann ich verlangen, daß der Mieter bei Auszug die Wohnung "nikotinfrei" übergibt? Gültige Klausel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz so sehe ich das nicht - wenn jemand die Wohnung bezieht und in einem Zustand übergibt, der die weiter Vermietung erschwert oder fast unmöglich macht, weil die Bude eine einzige, stinkende, gelbe Raucherkammer ist, dann wird der Vermieter durch aus Rechte geltend machen können. Ich kann das nicht belegen, entspricht aber meinem Rechtsverständnis, weil es sich um wissentliche Nachlässigkeit handelt. Diverse Schäden muss ja der Vermieter oder dessen entsprechende Versicherung übernehmen, dass würde ich in diesem Fall ähnlich gelagert sehen.... wäre interessant, ob es da schon einen solchen Fall gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
imager761 01.10.2013, 20:55

Dein Rechtsverständnis spiegelt aber nicht die Rechtslage.

  1. Rauchen gehört zum bestimmungsgemäßen Gebrauch der Mietsache.

  2. Eine Schadensersatzpflicht ergäbe sich nur, wenn "dadurch Verschlechterungen der Wohnung verursacht werden, die sich nicht mehr durch Schönheitsreparaturen beseitigen lassen." BGH v. 05.03.2008, VIII ZR 37/07

0

Nikotinfrei würde bedeuten, dass jegliches Rauchen in der Wohnung untersagt war und dahin gehen die Deutschen Gesetze denn doch nicht.

" Er " muss gar nichts machen, außer die Wohnung besenrein zu übergeben. Es sei denn, es sind starke Nikotinschäden an Türen und Rahmen, die sich durch abwaschen nicht entfernen lassen.

Aber Du wolltest die Wohnung doch eh "weiseln" - damit ist doch alles getan, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
althaus 30.09.2013, 16:55

Mit der Antwort kann ich nicht zufrieden sein, denn dann macht die Klausel auch keinen Sinn. Problem ist: Hatte heute einen Interessenten für die Wohnung, der anscheinend starker Raucher ist. Nach seiner Aussage würde es nur auf der Terrasse rauchen. Das kann aber jeder behaupten. Kann ich mich irgendwie absichern?

1
Primus 30.09.2013, 17:00
@althaus

Nein, das kannst Du nicht. Rauchen gehört zur Privatsphäre und Du kannst nur ein regelmäßiges Lüften zur Bedingung machen.

1
blnsteglitz 30.09.2013, 17:18
@althaus

Kann ich mich irgendwie absichern

Kannst du - nimm einen anderen Mieter. Basta.

3
Gaenseliesel 30.09.2013, 20:37
@althaus

Wenn Du so strickt gegen das Rauchen bist, dann such dir andere Bewerber für deine Wohnung ! K.

sorry, den Rat hat blnsteglitz schon gegeben ! Na dann muss es wohl die bessere Variante sein ! ;-))))

2
Privatier59 01.10.2013, 15:37

Nikotinfrei

Würde darunter auch das Verbot des Gebrauchs von Schnupf- und Kautabak fallen?

0

dagegen kannst du nichts machen. Du kannst dir einen Nichtraucher suchen, aber wenn der dann zum Raucher wird oder ständig rauchende Besucher hat, dann ist das so.

Als Vermieter kann man da nichts machen - auch wenn es kürzlich einen Fall vor Gericht gab, bei dem ein starker Raucher zum Auszug verurteilt wurde. Ob das der nächsten Instanz standhält? Wer weiss, wer weiss?


Wenn du von nikotinfrei sprichst, könnte man bösartig auch schlussfolgern, die Aschenbecher und alle Zigaretten müssen bei Auszug raus. Das dürfte meist der Fall sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

althaus: Liest Du eigentlich ab und zu mal Zeitung? Ist nicht böse gemeint, aber das Thema "Rauchen in Mietwohnungen" ist ein Klassiker auf den Immobilienseiten der Gazetten. Nicht nur, dass Deine Frage jene Rechtsprechung ignoriert wonach Rauchen ein Ausdruck des Persönlichkeitsrechts ist, sie ist auch schräg formuliert. Die Wohnung raucht nicht und ist daher von der Natur der Sache nikotinfrei. Das klebrige gelbe Zeug ist auch nicht Nikotin, sondern Teer.

Auch wenn kürzlich ein Düsseldorfer Amtsrichter anderer Auffasung war, allgemein geltend ist immer noch die Ansicht, dass der Mieter in der Wohnung rauchen darf. Sinnlos daher, es ihm verbieten zu wollen. Man könnte nur versuchen eine Klausel in den Vertrag aufzunehmen, wonach er bei Ende des Mietverhältnisses alle Folgen seines Lasters zu beseitigen hat.

Frag mich nicht, ob das der richterlichen Überprüfung standhält. Eher könnte ich Dir sagen, obs diesmal weiße Weihnachten gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
althaus 30.09.2013, 16:56

Danke. Das hilft mir aber auch nicht weiter. Ich beziehe keine Zeitung.

0
Gaenseliesel 30.09.2013, 20:34
@althaus

@althaus, keine Zeitung, ok ! wahrscheinlich auch kein Fernsehgerät aber zum Glück Internet und ff.net ! ;-)) K.

2
VWSV58 30.09.2013, 19:36

Und? Wo gibt es nun bei uns weiße Weihnachten...?

0
Privatier59 30.09.2013, 19:40
@VWSV58

Natürlich, völlig sicher: Es gibt weiße Weihnacht. Zumindest am Nordpol! Und am Südpol!! Für die übrigen Regionen lege ich mich zunächst noch nicht fest. Wo wohnst Du denn?

0
VWSV58 30.09.2013, 19:50
@Privatier59

Mit "bei uns" war der Pol eigentlich eher nicht gemeint. Dachte, ich bekomme einen heißen Tip...

0

Eine Wohnung ist zum Gebrauch da und wenn der Mieter die Wohnung einigermaßen normal nutzt, darf er darin natürlich auch rauchen, wo sonst denn, als in der eigenen Wohnung sollte man denn noch rauchen. Du kannst daher meiner Meinung nach nicht verlangen, daß er die Wohnung nikotinfrei übergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bedeutet genau "nikotinfrei"?

Nichts: Du kannst weder dem Mieter noch Besuchern "nikotinfrei" vorgeben; eine entsprechende Klausel wäre unwirksam.

Was muss er dann machen, wenn er in der Wohnung nun doch geraucht hat?

Brandlöcher beseitigen oder, sofern vereinbart, durch Abnutzung geschuldete Renovierung vornehmen. Wegen des Rauchens: Nichts.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
althaus 02.10.2013, 14:12

Gemäß Haus und Grund kann ich die Renovierungsintervalle kürzen. Mehr nicht.

0
Gaenseliesel 02.10.2013, 21:29
@althaus

althaus, Gemäß Haus und Grund ....... Du bist schon wieder auf dem besten Wege, dir hausgemachten Stress zu basteln !

Nimm einfach einen Bewerber der Nichtraucher ist ! Du und die künftigen Neumieter können diesbezüglich dann in Ruhe leben ! Gruß !

0

Was möchtest Du wissen?