Kann der Vermieter mehr als eine Kaution verlangen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, er kann.

Wird jedoch Wohnung und Garten in einem einzigen Wohnmietvertrag miteinander verbunden, dann gelten die Begrenzungen nach § 551 BGB. Ihr müßt den Vermieter nicht darauf hinweisen und ihn von seinem unrechtmäßigen Verlangen und Tun abbringen.

Nach Einzug und Zahlung der Kaution könnt ihr den überschüssigen Betrag zurückfordern (oder Freigabe des Kautionskontos in dieser Höhe verlangen) und nach Fristsetzung und -verstreichen auch von den fälligen Mieten einbehalten. Insoweit stellt die nicht gezahlte Miete keinen Grund zu außerordentlicher Kündigung durch den Vermieter dar.

Nein, das höre ich auch zum ersten Mal. Wenn die Gartennutzung in der Miete enthalten ist, hat er ja anteilig sowieso Kaution dafür.

Ist die Gartennutzung ein Extraposten, dann eben dreimal für die Miete der Gartennutzung.

Eine Kaution wird immer auf ein Mietobjekt bezogen. Wenn du für die Wohnung und den Garten gemeinsam Miete bezahlst, so sollte nur eine Kaution anfällig werden. Wird der Garten aber seperat vermietet, so könnte er theoretisch auch darauf Kaution verlangen.

Hallo,ernieundbert,Die Mietkaution .1-3Monats Kaltmieten,liegt im Ermessen des Vermieters!

bei getrennter Vermietung ja, aber ich nehme an dass der Garten einen anderen Mietpreis hat. Unter Umständen könnte ich mir vorstellen, dass er somit auch seinen Garten wieder so zurück haben möchte, wie er ihn hergegeben hat und bei einem Auszug die Objekte unabhängig voneinander weitervermieten kann

Habe ich so noch nicht gehört, jedefalls nicht wenn der Garten zur Wohnung gehört. Mit welcher Begründung fordert der Vermieter für den Garten eine Kaution?

Da würde ich nicht einziehen wollen. Soll er doch an jemand anderes vermieten, der sich darauf einläßt. Sorry das habe ich auch zum ersten Mal gehört.

Was möchtest Du wissen?