Ich bin 19, gehe nicht mehr zu Schule und suche eine Ausbildung. Das Jobcenter meinte aber, dass ich bis dahin arbeiten MUSS. Was tun?

5 Antworten

Hallo, wie wäre es z.B. mit folgender Alternative:

FSJ ! 

Die Voraussetzungen erfüllst du wie es aussieht.

- Die Schulpflicht muss erfüllt sein 

- man muss bei Beendigung des Dienstes noch unter 27 Jahre alt sein. 

Die Arbeitszeit beträgt ca, 39 Stunden die Woche. Du bekommst allerdings nur ein Taschengeld aber falls nötig, auch finanzielle Unterstützung für Unterkunft und Verpflegung. 

Deine Eltern ( u.U. auch du ) erhalten so weiterhin Kindergeld für dich und bei manchen Ausbildungen wird das FSJ auch als Praktikum anerkannt. 

Solange du keine Ausbildungsstelle gefunden hast, (jetzt einen Job finden wird auch schwierig) wäre dies nicht die schlechteste Überbrückung im Moment. Außerdem macht sich in deinem Alter solch ein FSJ in den Bewerbungsunterlagen auch nicht schlecht, besser jedenfalls als mit Sozialleistungen zu "punkten". 

Besprich das Thema einfach mit der Sachbearbeiterin vom Jobcenter. 

Du bist erwachsen, hast einen Schulabschluß also kannst und solltest du arbeiten um deinen Lebensunterhalt zu sichern.

Wenn du vom Jobcenter abhängig bist, musst du machen was die wollen. Arbeiten für ein Taschengeld und den Lebensunterhalt vom Jobcenter ist nicht.

Deshalb ist es auch wirklich erstrebenswert nicht vom Jobcenter abhängig zu sein. Das geht, für die Zukunft, natürlich am besten über eine gute Ausbildung.

Wie hoch ist überhaupt dein finanzieller Bedarf? Lebst du alleine? Lebst du mit deiner Familie und die Familie bezieht auch ALG2? Das sind alles Dinge, die mithinein spielen.

Aber grundsätzlich, du musst arbeiten, Vollzeit.

Ich habe mein Realschulabschluss mit Q

3

Solange du auf den Beginn der Ausbildung wartest, musst du arbeiten, um deinen Lebensunterhalt selbst zu finanzieren. 

1

kann man auch arbeitslosengeld bekommen wenn man noch nicht gearbeitet hat?

hallo

bin 17 und machte ein vorbereitendes jahr , hatte ich aber abgebrochen. möchte nächstes jahr ein vorbereitendesjahr wieder anfangen aber aus privaten gründen und der entfernung kann ich jetzt nicht. ich möchte bis dahin arbeiten gehen und würde gern wissen ob ich dann auch geld zur beihilfe bekommen könnte wenn ich aushilfsjobs mache und ob ich arbeitslosen geld bekommen kann achdem ich 18 gewordn bin bi zu dem zeitpunkt an den ich die schule besuche. leidr kann ich sie jetzt nicht besuchen weil es eine spezielle schule ist und sie leider weit entfernt ist und ich keinen wohnplatz dort finden konnte. :( hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Notarzt Einsatz - AOK Familienversichert

Hi,

war am Wochenende als Security bei KSC und bei Hoffenheim arbeiten. Leider habe ich mich mit einem H1N1 Virus beim Hoffenheim Spiel angesteckt. Ich bin mit meiner Mutter familienversichert (bin 19). Bruder hat Notarzt rufen müssen, er kam dann und meinte ich soll zum ärztlichen Notdienst. Das übernimmt die Krankenkasse, oder?

MfG

...zur Frage

Kindergeld-Rückzahlung! Reichen Bewerbungsnachweise aus?

Hallo, es droht großen Ärger.

Ich habe es letztes Jahr nicht in die 12. Klasse der gymnasialen Oberstufe geschafft. Nun hab ich ein ganzes Jahr nichts gemacht (Außer ab dem 01.01.2012 400€-Nebenjob)

Doch für die Zeit hat mein Vater Kindergeld in Höhe von 184€ monatlich erhalten. Nun hat mein Vater ein Brief erhalten indem sein Sohn also Ich für dieses Jahr, mit einer Schulbescheinigung nachweisen soll das ich zur Schule gegangen bin.

Nun wird wohl für dieses ganze Jahr ein Brief kommen, indem eine Rückerstattung in Höhe von ca. 2000 gefordert wird. Da ich aber versäumt habe, dem Arbeitsamt mitzuteilen das ich nicht mehr zur Schule gehe wollte ich mal fragen was ich jetzt tun kann? In der Zeit habe ich mich natürlich beworben und kann die Bewerbungen auch nachweisen. WIe sollte ich bzw. mein Vater weiter vorgehen?

...zur Frage

Freund in Hartz IV bekam Rente abgelehnt, er ist aber überzeugt nicht arbeiten zu können, was tun?

Freund von mir, der noch Hartz IV bezieht bekam leider die Rente abgelehnt (Erwerbsminderungsrente) - er ist aber ganz überzeugt, daß er nicht arbeiten kann, was kann er jetzt noch tun? Jobcenter will nun Bewerbungen von ihm fordern. Habt Ihr einen guten Rat für ihn? Danke Euch.

...zur Frage

BU-Rente und einfach weiterhin im selben Job arbeiten?

Hallo zusammen,

ich habe da mal ein paar Fragen, und zwar bin ich lt. Versicherung zu 90% BU, arbeite aber in meinem alten Job einfach wie vorher weiter (auch Vollzeit), meine Angst ist jetzt, dass ich meine BU-Rente verliere, wenn ich das der Versicherung melde. Ich bin nämlich auf der Suche nach einen neuen Job ( so dass die Versicherung weiterhin zahlt). Deswegen frage ich mich, ob die Versicherung das rausfinden kann, dass ich einfach weiterhin arbeiten gehe ? Oder bekommen die das wirklich nur einzig und alleine durch mich heraus ?

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Kindergeld nachzahlen?

hallo, ich habe ein dringende Frage bezüglich des Kindergeldes. mir bzw. meinen Eltern ist heute aufgefallen dass ich seit Januar 2010 kein Kindergeld bekommen habe obwohl ich bis heute durchgehend noch zur Schule gehe.

Jetzt die Frage:

Ist es möglich mit einem Nachweis dass ich in der Zeit die schule besucht habe, das Geld ganze noch zu bekommen?

vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?