Was könnt ihr mir empfehlen? (Ausbildung, zukünftiger Beruf)

3 Antworten

Hallo Lukas , versuche Sie es doch mit Klassenfreunden zu lernen.Jeder hat irgendwelche Fähigkeiten,so könnt Ihr euch gegenseitig ergänzen. Ich würde eine Schreinerlehre empfehlen,da kann man sich später noch die große weite Welt anschauen; zB. als Bootsbauer oder Innenarchitekt (falls Studium). Fremdsprachen lernen sich im Ausland von alleine. eine gute Schlosserlehre ist auch nicht ohne. mit freundlichem Gruß r....

Hallo Lukas1117, wenn Du wirklich nicht mehr das Abitur machen willst, mit einem glatten 1,0...er Realschulabschluss lässt sich auf jeden Fall auch weiter kommen.

Schade ist s aber schon, das weist Du hoffentlich selbst !

Welche Ausbildung ? Deine Vorstellungen im groben stehen oben beschrieben, ok.

Wichtig sind aber noch weitere Merkmale. Welche Neigungen hast Du ? Bist Du eher der praktische Typ, der kreative Typ, arbeitest Du gern mit Menschen oder für Menschen ?

Arbeitest Du lieber allein oder im Team ? Liegen Dir Führungsposition und Verantwortung ?

Ich würde mir im Internet Berufsbilder und deren Inhalte genauer anschauen.

wie hier z.B. http://213.168.94.36/l.php?cat_path=100-31135-31438-31398-31422&startAt=261&timeStamp=1376252142473

Hilft Dir dies schon etwas ? Gruß !

Ich werde es später vielleicht auch bereuen dass weiß ich aber ich merke wie ich an dem druck kaputt gehe und im moment gibt es wirklich nur schule in meinem Leben.

ich bin eher der praktische mensch und kriege gerne eine aufgabe erteilt kann mir aber auch vorstellen aufgaben zu erteilen. Ich liebe Teamarbeit kann aber auch sehr gut für mich alleine arbeiten :)

Ja es hilft mir aufjedenfall schonmal meinungen zu meiner Situation zuhören

danke und gruß zurück :)

1
@Lukas1117

Naja, das Abitur kann man schon bei Bedarf nachholen, ist nicht das Problem finde ich.

Es wird nur nicht leichter, wenn man später neben dem Beruf auch noch das Abi nachholen will. Aber ich denke diese Fragen wirst Du mit den Eltern schon besprochen haben.

Du bist im Moment " ausgebrannt ", nicht jeder kommt mit dem Stress und Druck im Gymnasium zurecht ! Wichtig ist und bleibt die Gesundheit und etwas Freude sollte man auch nebenbei haben.

Kann es sein, dass Du all zu zielstrebig bist ? Sieh es vielleicht etwas lockerer, eine " 2 " als Abiturnote ist auch ok ! K.

3

Ich finde es auch schade, dass Du nicht weitermachen willst - nach Deiner Beschreibung sollte ein Ingenieurberuf oder Techniker ideal sein.

sehe ich auch so. Ich kann nur hoffen, dass Lukas ist wie ein Verwandter. Der hatte auch nach der Realschule die Nase voll, machte eine Ausbildung, dann weiter Schule uns Studium.

Nun ist er Ingenieur und bastelt Autos bei einem Premiumhersteller.

Der machte den klassischen 2. Bildungsweg. Und vom Timing her war die Ausbildung richtig.

2

Was möchtest Du wissen?