DKB Kredit zurückzahlen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst einer deiner Meinung nach unberechtigten Forderung immer widersprechen. Damit untersagt du dem Gläubiger u.a. diese bei der Schufa eintragen zu lassen bis die Sache gerichtlich geklärt wurde.

Nun ergeben sich hier mehrere Probleme.

  1. Telefonische Aussagen haben einen verschwindend geringen Beweiswert, wenn es um Geld und vertragliche Pflichten geht sollte man immer auf eine schriftliche Bestätigung bestehen.
  2. Wenn du Dinge verschickst wie z.B. die Adressänderung siehe zu, dass du dies belegen kannst. Ein Einwurfeinschreiben ist bei dieser Geldsumme das mindeste, das du benühen solltest. Hier lohnt sich schon fast eine förmliche Zustellung durch den Gerichtsvollzieher.
  3. Wäre zu prüfen, wann genau die Forderung entstanden ist. Prinzipiell sind alle Forderungen aus 2009 seit dem 01.01.2013 verjährt, sofern keine gerichtlichen Schritte (Mahnverfahren oder Klageerhebung) eingeleitet wurden, oder die bei Darlehenssachen übliche 10-jährige Verjährungshemmung greift.

Ich würde also erst einmal schriftlich per Einwurfeinschreiben widersprechen, eine detaillierte Forderungsaufstellung nach § 367 BGB anfordern, sowie die Gläubigervollmacht nach § 174 BGB im Original (keine Kopie akzeptieren, die nicht beglaubigt wurde).

Während du darauf wartest suche alle Unterlagen zu dem Sachverhalt heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
09.10.2013, 08:55

"Hallo Inkassobüro. Zur Prüfung der >Forderung legen sie mir eine Vollmacht vor, sowie einen Nachweis zu ordnungsgemäßer Mahnung. Nach Information des Gläubigers war der Kredit bereits abbezahlt. Zudem benötige ich eine Forderungsaufstellung und einen vollständigen Auszug des Kreditkontos. Vorsorglich mache ich von der Einrede der Verjährung Gebrauch. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien. einem Mahnbescheid werde ich widersprechen."

Hinsichtlich der Verjährung: 3 Jahre ist theoretisch richtig. Die Raten, die ab 2010 fällig gewesen wären, sind vielleicht aber noch nicht verjährt.

1

Was ich an Deiner Geschichte nun nicht verstehe ist, weshalb Du uns nichts davon erzählst, was auf den Auszügen Deines Kreditkontos stand. Wenn da auch "0" stand und ansonsten nichts offen war, ist der Fall sonnenklar. Wieso Du Dich aber allein auf ein Telefonat beziehst, läßt mich rätseln. Hattest Du wirklich alles abbezahlt? Handelt es sich um die damalige Forderung? Ohne alle Unterlagen in der Hand zu haben traue ich mir da noch nicht mal eine Vermutung über die Rechtslage zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liste mal die Gebühren auf welche von dem Inkassobüro gefordert werden - Vorgerichtliche Inkassogebühren sind deinerseits natürlich nicht zu begleichen !
Hier wird gerne geflunkert bzw auf Unkenntnis gehofft

War eine detailierte Forderungsaufstellung beigelegt ?

Gibt sich FMP als neuer Forderungsinhaber aus oder ist lediglich der Einzug an den Inkassoladen abgetreten worden ?

Besteht Deinerseits die EV ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wie sollen wir das wissen ? Wie hoch ist die eigentliche Forderung ?

Schriftlich mit dieser Geschichte an die KDB wenden. Fragen, warum sie drei Jahre sich nicht gemeldet haben, obwohl Adresse bekannt, und sofort ein Inkassounternehmen einschalten.

Oder kann es sein, dass die Bank schon 2009 die Forderung an die FMP verkauft hat und deshalb bei 0 stand ?

Fragen über Fragen..

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
09.10.2013, 08:56

Aber selbst wenn das 2009 schon verkauft worden wäre, müsste es dafür einen Grund geben. Einfach so ans Inkasso verkaufen ist nicht, wenn man nicht in Verzug ist.

0

die Geschichte klingt mehr als suspekt. Nur du hast alle Unterlagen und nur du weisst, ob der Kredit wirklich auf 0 stand.

Fraglich ist ja nun auch, woher diese 1188 Euro kommen und worauf sie basieren.

Wie damit umgehen? Sachlage klären, alles lesen, Kreditauszüge sichten etc. Erst dann kann man mehr sagen. Ich kann das basierend auf deiner Erklärung nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die ominöse Erklärung das das Darlehen getilgt ist nicht schriftlich hast sieht es schlecht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
09.10.2013, 08:57

Wenn von der Bank auch nie etwas schriftlich kam, beispielsweise die Kreditkündigung, sieht es für die genauso schlecht aus.

0

Was möchtest Du wissen?