Darf Arge die mtl.Kreditkartenabrechnung der Kreditkarten verlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast Du etwa eine Prepaid Kreditkarte mit Auslandskonto? Dann solltest Du vorsichtiger sein, was Du der Arge mitteilst. Dass die Arge beim Thema Kreditkarte hellhörig wird ist doch klar. Oder ist es ein Kreditkarte von einem Freund/Lebenspartner? Den kannst Du natürlich nicht zwingen seine Abrechnungen Dir zu überlassen.

olaff 19.10.2013, 11:19

Es ist eine normale Kreditkarte und auch nicht von meinem Lebenspartner.

0

Auf dem Konto, auf das Du das Geld einzahlst, hast Du ja dann einen Eingang, das ein Einkommen sein könnte. - Deshalb wollen die vom Amt den Nachweis, dass es das Geld von Deinem einen Konto ist, das Du dann auf Dein anderes einzahlst.

Ist also korrekt.

ja, das dürfen die.

Lustig finde ich die Vorstellung, dass du Geld mit der Kreditkarte abhebst, dann auf ein Konto einzahlst. Wenn diese Zahlungsvorgänge ein und dasselbe Konto betreffen, dann kann man mit den Gebühren den rotierenden Betrag gut verkleinern.

Kannst du mir sagen, wo der Sinn darin besteht, Geld mit der Kreditkarte zu ziehen, um es dann bar einzuzahlen? Üblich ist doch wohl eher die Überweisung von Konto A auf Konto B.

blnsteglitz 17.10.2013, 23:05

Ja super- 2 D=1G

;-))))))))))))))))))

1
HilfeHilfe 18.10.2013, 07:54
@blnsteglitz

Hallo

ich musste auch nachdenken, allerdings hatte ich auch mal eine separate VISA-Karte von Payback ( glaub NRW Bank) und Girokonto bei der Comdirect da sie nur eine Debitcard hatte.

Ich wollte ja auf Pump abheben :=

0

Ja , das ist so, Du musst alles offenlegen, was Finanzen betrifft. Der Grund ist, das es ab und an zu Betrügereien kommt durch Schwarzarbeit , verdeckte Geldeinnahmen u.a.

Was möchtest Du wissen?