Kann das Jobcenter verlangen, daß man die Steuerklasse wechselt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das kann sein. Zum Beispiel: Zwang zum Steuerklassenwechsel von IV in III


Waren vor der Arbeitslosigkeit beide Partner in Steuerklasse IV und bei einem fällt die Erwerbstätigkeit weg, kann auch das JC zur Verringerung der Bedürftigkeit verlangen, dass gewechselt wird!

Mikkey 04.07.2013, 22:12

Aber doch nur bei ALG II? In dem Fall bringt das ja auch keinen Nachteil - es sei denn zum Zeitpunkt der Steuererstattung ist der ALG-II-Bezug wieder beendet.

Bei ALG-I ist die Bedürftigkeit ja kein Kriterium.

1

Aber ganz klar kann das JC das verlangen. Es könnte auch verlangen, dass Du Kopfstand machst, mit den Ohren wackelst und dabei auf den linken Nasenloch die Nationalhymne dudelst. Die Frage ist doch, ob zu Recht und da durchblicke ich den Sinn und Zweck einer solchen Forderung nicht. Helf uns doch mal! Oder ist das nur eine der beliebten "Was wäre wenn"-Fragen?

In welchem Zusammenhang sollte das von einem Jobcenter verlangt werden können?

Wenn Ihr mit einem Steuerklassenwechsel mehr Einkommen habt (da z. B. jemand in der Steuerklasse III weniger Steuern zahlt als in IV), dann werdet Ihr aufgefordert die Steuerklassen zu wechseln, ist klar, denn warum soll der Steuerzahler mehr AlgII bei Euch aufwenden nur weil Ihr die Steuerklasse nicht wechseln wollt.

Was möchtest Du wissen?