Was versteht man unter Buy and Hold?

5 Antworten

Bei Buy und Hold handelt es sich um Empfehlungen, die sich jederzeit ändern können, also evtl. auch morgen schon. Wird heute eine dieser beiden Empfehlungen ausgesprochen dann wird damit keine Aussage zur Situation in 5 Monaten getroffen.

Mit einem gewissen Risiko kannst Du solche Aktien natürlich für fünf Monate kaufen. Wahrscheinlich werden die meisten Aktien wieder steigen, aber das kann auch länger dauern.

Wenn Du solche Frage ernsthaft stellen musst, kann ich Dir nur empfehlen, die Finger so lange von Aktien zu lassen, bis Du Dir ein ausreichendes Grundwissen zugelegt hast.

Auch Dein Vorhaben, Aktien "höchstwahrscheinlich in 5 Monaten wieder verkaufen" zu wollen, zeigt, dass Dir das erforderliche Grundlagenwissen für eine Geldanlage in Aktien fehlt.

Eröffne ein Musterdepot ohne eigenen Geldeinsatz bei börse-ard oder ein günstiges Depot

https://www.finanztip.de/wertpapierdepot/

und trainiere ein paar Jahre mit kleinen Beträgen, die Du erübrigen kannst, bis Du genügend Erfahrung gesammelt hast.

Hier kannst Du noch etwas lesen:

https://www.finanztip.de/geldanlage/

und hier ist eine von Hunderten verschiedener Antworten auf Deine Frage, die Du bekommst, wenn Du "buy and hold" in das google-Suchfeld eingibst. Ich habe das mal für Dich gemacht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Buy_and_hold

Dafür gibt es keine konkrete Definition, selbst wenn Du eine Aktie schon nach einem Tag wieder verkaufst hast du ja zu mindestens einen Tag gehalten.

Zeit nimmt bekanntlich Risiko aus Aktienanlagen, je länger du eine Aktie hältst, um so unanfälliger wirst du gegen Kursschwankungen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist nun mal kompletter Quatsch. Man kann vielleicht sagen, dass eine regelmäßige Investition Kursschwankungen ausgleicht (Crossaverage) oder meinetwegen die Investition über einen sehr langen Zeitraum in einen Aktienkorb dazu neigt Risiken zu verkleinern.

Aber wenn ich eine oder wenige Aktien kaufen kann ich nur Risiko "raus nehmen" wenn die oder diese Aktie regelmäßig Dividenden ausschüttet - allerdings ist das eine statische Betrachtung. Da eine andere Geldanlage auch Erträge gebracht hätte.

0

Generell ist wichtig zu schauen, wie alt die Einschätzungen sind. Wie schon geschrieben können die Einschätzungen sich jederzeit ändern. Beachten sollte man die dazu veröffentlichten Kursziele. Was auch ein Faktor ist, von wem die Einschätzung kommt, denn je nachdem von wem die Einschätzungen kommen sind die Zeithorizonte andere, da unterschiedlich Zielsetzungen vorliegen. Bsp. UBS Investmentbank Empfehlungen basieren auf zum Teil kurzfristigen Tradingansätzen und UBS Wealth Management Empfehlungen auf einem 12 Monatsanlagehorizont!

Du siehst ist nicht ganz einfach die Analysteneinschätzungen richtig einzuordnen!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hey hätte eine Frage an dich, glaubst Norwegian Cruises ind Royal Caribbean Cruises werden noch eine Talfahrt erleben oder sollte man jetzt schon einsteigen?

0

Hold und Buy ist eine Einstellung oder eine Strategie.

Du kannst Dir heute Aktien kaufen und dann jeden Tag hinschauen und Dir Gedanken machen was verändern. Verkaufen, Kaufen, Zukaufen wasauchimmer.

Oder Du triffst heute eine Entscheidung und nur wenn sich wesentliche Rahmenbedingungen ändern überprüfst Du Deine Entscheidung ansonsten gehst Du mit dieser Aktie durch Dick und Dünn.

Im Normalfall sollte eine solche Strategie mindestens 5 Jahre als Anlagezeitpunkt haben - so wie jede Aktienanlage diesen Zeithorizont haben sollte. Man kauft keine Aktien für 1, 6 oder 12 Monate. Man kann das machen ist aber halt eine kurzfristige Spekulation und keine Geldanlage.

Was möchtest Du wissen?