Du scheinst jung zu sein.

Die Abgeltungssteuer mit der Pauschale kam am 1.1.2009 - die Versteuerung mit persönlichem Einkommenssteuersatz ist also nichts neues.

Eine Abgeltungssteuer hat Vor- und Nachteile. Natürlich ist sie einfacher und für Menschen mit hohem Steuersatz von Vorteil. Aber sie hat auch den Nachteil einer Steuerungerechtigkeit.

Ein Beispiel:

Ein kleiner Unternehmer, der nicht nur sein Kapital sondern auch vieles mehr in sein Geschäft steckt muss die Gewinne mit seinem persönlichem Steuersatz versteuern. Also z.B. auch eine Startup Firma die von einem Unternehmer als Privatunternehmen geführt wird.

Aber der Angestellte der in eine Aktiengesellschaft investiert wird bei seiner Geldanlage belohnt.

Für den von Dir aufgezeigten Zweck: Altersvorsorge. wird eine Menge steuerlicher Dinge getan. z.B. über Rürup, Riester, betriebliche Altersvorsorge die sehr wohl auch steuerbegünstigt die Steuerpflicht in das Alter verschieben.

...zur Antwort

Nein. Kann sie nicht zur Bedingung machen - wäre ein Koppelungsgeschäft.

Allerdings sind Deine Aussagen zu dürftig um wirklich eine "rechtssichere" Antwort zu geben.

...zur Antwort

Die Prämie sagt doch alles für die Wahrscheinlichkeit aus. Bei ca. 100 Euro Beitrag (oder weniger) und einer Versicherungssumme von mehreren Millionen bewegst Du Dich im Wahrscheinlichkeitsbereich von "ich spiele im Lotto und gewinne den Hauptgewinn".

Nur ist in diesem Fall ein Hauptgewinn der Verlust Deine gesamten finanziellen Existenz. Also wenn Du über Jahrzehnte ein Haus zurück gezahlt hast oder gerader ein paar Jahre auf ein gutes Auto gespart hast kann das den Bach herunter gehen. Wie gesagt: Unwahrscheinlich aber wenn es passiert dann eben richtig.

Und dann kommt noch Forderungsausfall als Versicherungsmöglichkeit hinzu. Wenn also jemand wie Du Dir einen Schaden zufügt und dann nach dem Du im Rollstuhl sitzt und von ihm 100.000 Euro haben willst lächelnd erklärt: "Hab nix bin pleite" Dann tritt Deine eigene Versicherung für den Schaden den Dir der andere zugefügt hat ein.

Forderungsausfall muss man aber extra vereinbaren.

Ach so und dann verteidigt Dich eine Haftpflichtversicherung noch gegen unberechtigte Ansprüche - es entstehen Dir also keine Anwaltskosten. Und auch das kann schon einiges wert sein wenn jemand Dich wegen eines angeblichen Haftpflichtschadens verklagt.

...zur Antwort

Falsches Vorgehen.

Du gehst zu einer Bank vor Ort. Sparkasse, Volksbank oder so. Dort wo das Objekt ist.

Bringst die Unterlagen mit und machst ein Gespräch mit einem Berater.

Der erklärt Dir dann recht schnell was Du alles brauchst, wie die Bank so ein Objekt sieht, ob Eigenleistungen in dieser Höhe in Deinem Fall möglich sind, wie die Auszahlungsbedingungen sind - denn Du wirst oftmals erst Geld für Material brauchen und dann beginnt die Arbeit. Gekauftes Material ist aber keine Sicherheit für eine Bank. Also wirds hier schon schwierig.

...zur Antwort

https://www.huk.de/haus-haftung-recht/rechtsschutzversicherung/verkehrsrechtsschutz.html

Wenn eine Gruppe ...

...zur Antwort

Berechnen ist einfach. Gehe auf zinsen-berechnen de dort gibt es Ansparrechner und jede Menge anderer Rechner u.a. auch Inflationsrechner. Bei 2% Inflation ist der Euro in 27 Jahren nur noch heutige 60 Cent Wert.

Also insgesamt ist Dein Rechenweg schon richtig.

Aber - Du musst halt jedes Jahr darauf achten, dass Du Deine Zielrendite erreichst. Einfach so auf einen Sparplan vertrauen wird wohl nichts.

Und bei einer Anlagedauer auf Produktivwerte zu setzen ist auf jeden Fall ratsam. Die meisten Menschen in Foren scheinen Aktien mit Lotto gleichzusetzen. Ich denke da eher so: Eine Gruppe von Investoren und Mitarbeitern arbeitet täglich hart daran das eigene Unternehmen erfolgreicher zu machen und ich habe die Chance daran zu partizipieren. Und natürlich schaffen es nicht alle. Wenn es einem Unternehmen gut gelingt dieses Ziel zu erreichen kann es durchaus Unternehmen geben die das nicht so gut hinbekommen und Probleme haben.

Beispiele wären da bis zum Smartphone Microsoft und Apple wobei in dieser Zeit Microsoft der Gewinner und Apple der Looser war. Und dann Apple und Nokia und sich für Apple die Welt drehte.

Ich empfehle sich mit ETFs auseinander zusetzen. Bei JustETF und anderen Roboadvisorn bekommt man viele Infos und wie man Investitionen streut.

Aus ein selbst genutzte Immobilie kann ein Baustein zu Deinem Ziel sein.

Also empfehle ich sich aktiv mit der Anlage auseinander zusetzen und mindestens jährlich Deine Anlagestrategie zu überdenken und anzupassen.

Hier ein Beispiel von mir:

Ich habe im Januar 2018 auf Technologiewerte gesetzt. Also NVidea, Google, Microsoft, Amazon und Co. Und ein wenig in RWE.

Der DAX hat knapp 30% verloren. Ich habe ca. 12% Gewinn gemacht obwohl NVidea auch in der Verlustzone ist.

Aber natürlich ist nicht mein gesamtes Geld in diese Ecke gegangen also habe ich über alles in diesem Jahr nur ca. 3% Gewinn gemacht - was aber über der Inflationsrate und damit für mich ok ist.

Für jemanden der beginnt würde ich aber zu ETFs raten. Auch hier kann man Schwerpunkte setzen ist aber nicht so risikoreich mit Einzelaktien unterwegs.

Insgesamt bedeutet aber mein Einsatz man muss sich mit der Materie richtig auseinander setzen, klug vorgehen, Risiken richtig einschätzen können und bereit sein zu Lernen und sich durch Misserfolge nicht entmutigen lassen. Insgesamt über einen längeren Zeitraum ist die Investition in Produktivwerte neben Spezialinvestitionen wie z.B. Investition in Wald ein erfolgversprechender Weg.

Natürlich stellt sich in Deinem Alter noch die Frage nach Deiner persönlichen Entwicklung. Also bist zu bereits am Ende der Karriere und Gehaltsleiter angekommen oder wäre mit einer Konzentration auf einer Investition in Dich oder Deine Frau mehr Spaß an der Arbeit und/oder Gewinn durch Arbeit erreichbar.

Weil man muss sich immer klar machen: Die meisten Menschen die Selbstständig sind oder eine eigene Firma haben oder in leitender Tätigkeit sind wollen meist nicht früh in Rente gehen sondern eher nach und nach ausschleifen weil die Freude und die Erfolgserlebnisse aus ihrer Arbeit ihnen mehr Wert sind als das Liegen am Strand. Man denke einfach an Wissenschaftler, Politiker, Industriebosse, Leute wie Warren Buffet, Stephen Hawking. Aber auch auf kleinerem Niveau gibt es sehr viele Beispiele.

...zur Antwort

Also zum Zeitpunkt der Wahl von Frau Merkel 2005 war der Sparerfreibetrag 1370 € siehe Wikipedia.

Und bei Steuern kann man immer streiten. Jeder will viel vom Staat und möglichst keine Steuern zahlen. Ich bin für eine Vereinfachung die Dir nicht gefallen wird: Möglichst keine Ausnahmen und auf Alles die gleichen Steuersätze. Weil ob Du nun mit Arbeit oder mit Köpfchen und Aktien Geld verdienst ist aus meiner Sicht egal.

Der Zins der für einige gut ist (z.B. für Unternehmen und deshalb auch für Aktionäre) ist für andere schlecht. Aber in unserem Rechtssystem hat eine Regierung relativ wenig Einfluss.

Ich verstehe Deine Probleme nicht als Aktiensparer profitierst Du von niedrigen Zinsen. Als Steuerzahler profitierst Du von niedrigen Zinsen weil der Staat Schulden abbauen kann und Spielraum für alles mögliche hat. Als evtl. Arbeitnehmer profitierst Du von niedrigen Zinsen durch Vollbeschãftigung.

Worüber jammerst Du?

...zur Antwort

Du solltest Deine Anlagestrategie überdenken. Du hattest schon einige Problemfälle und das passiert wenn man auf Außenseiter mit hohen Gewinnerwartungen aber genauso hohem Verlustrisiko setzt.

...zur Antwort

Hast Du Dir das Notebook von der Firma für Deinen privaten Gebrauch gekauft oder hat Dir die Firma das für Deine Arbeit zur Verfügung gestellt?

Fall 1:

Pech gehabt aber da die Firma sich nicht auf "Privatverkauf" beziehen kann steht sie für die Gewährleistung gerade. Mach eine neue Frage auf mit Kaufdatum usw. Titel etwa "Notebook von Arbeitgeber gekauft, welche Gewährleistung"

Fall 2:

Deine Firma muss Dir korrektes Arbeitsmaterial zur Verfügung stellen - ist nicht Dein Ding und Deine Verantwortung.

Sie kann nur bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch oder absichtlicher Beschädigung bzw. bei grober Fahrlässigkeit einen Anteil an den Reparaturkosten verlangen. Anders ist es wenn Du nicht angestellt bist sondern auf freiberuflicher Basis arbeitest - dann käme eher Fall 1 zum Tragen. Mach eine neue Frage mit aussagekräftigem Title wie "Notebook defekt, Arbeitgeber will Reparaturkosten von mir" auf.

Im übrigen

... es ist (jetzt nicht mehr für diesen Fall weil Kind schon im Brunnen) immer gut eine Rechtsschutzversicherung zu haben. Die würde in beiden Fällen Dich beraten und durch anwaltliche Hilfe unterstützen.

...zur Antwort

Du kannst mit der Bank reden ob ein gemeinsamer Kredit möglich ist. Meist aber nicht möglich weil auch bei entsprechender Bonität die Bank keinen Kredit an nicht kreditwürdige Kunden vergeben darf - hat was mit der Bewertung in den Büchern zu tun.

Dann kannst Du den Kredit auf Deinen Namen aufnehmen und mit dem Haus besichern lassen. Und intern Deiner Schwester das Geld für den Kauf leihen.

Auch hier wäre eine vorherige Absprache mit der Bank sinnvoll und ist nicht bei jeder Bank möglich - eine Sparkasse oder Voks-/Raiffeisenbank vor Ort wäre hier mein erster Ansprechpartner.

Nun zu Deiner Sicherheit.

Es gibt mehrere Risiken gegen die Du Dich absichern musst:

  1. Du streitest Dich mit Deiner Schwester
  2. Deine Schwester verstirbt.
  3. Deine Schwester rutscht tiefer in die Schulden und andere Gläubiger wollen sich aus den Haus befriedigen.
  4. Steuerliche Risiken aus dem Vorgang weil für das Finanzamt leihst Du wie auch immer Deiner Schwester Geld und musst einen angemessenen Zins als Einkommen versteuern - dem gegenüber stehen die Kreditzinsen die Du zahlst.

Möglich Lösungen:

Zu 5 (das einfachste) : Rede mit einem Steuerberater.

Zu 1, 2 und 3

Das Mindeste was ich machen würde wäre mir ein Vorkaufsrecht für das Haus notariell einräumen zu lassen. Also egal was andere (außer der finanzierenden Bank), Deine Schwester oder evtl. Erben mit dem Haus machen wollen Du kannst das Haus erwerben und Deinen offenen (oder den Anfangsbetrag je nach Vereinbarung) Finanzierungssaldo hernehmen und das Haus kaufen für die vorher vereinbarte Kaufsumme und unter Abzug halt des Darlehens (das steckt ja schon im Haus). Hier rede mit dem Notar und erläutere ihm die Dinge.

Zu 1

Es sollte für den Fall des Ausübens des Vorkaufsrechts eine Räumungsklausel enthalten sein. Also Deine Schwester muss aus dem Haus ausziehen wenn Du es kaufst.

Aber um hier noch weiteren Rat geben zu können wären deutlich mehr Informationen wie hat Deine Schwester Kinder und/oder einen Mann, wie sieht es mit Schulden aus usw.

Alle diese Vorsichtsmaßnahmen sind auch (aus meiner Sicht) notwendig wenn Du "nur" für den Kredit haftest also zusammen mit Deiner Schwester Kreditnehmer wirst.

...zur Antwort

Bekomme nirgendwo finanzielle Hilfe. Was tun?

Ich bin 27, Studentin (1. Studium, keine vorrausgegangene Ausbildung) an einer Hochschule und leider schon im 14. Semester. Nicht weil ich zu dumm bin, sonder da ich auf Grund vieler privater Verluste und Vorkommnisse und meiner zusätzlichen psychischen Erkrankung oft aussetzen musste.

Ich wohne seit ungefähr einem Jahr nun endlich alleine.

BAföG bekomme ich ja schon seit Längerem nicht mehr. Den KFW-Kredit wollte ich nicht auch noch zusätzlich annehmen, diesen gibt es jetzt sowieso nicht mehr. Ab dem 10. Semster ist Schluss damit.

Das Arbeitsamt meinte es kann mich nicht unterstützen, Antrag wurde abgelehnt.

Anfangs hat mich meine Mutter finanziell ein wenig unterstützt und die Miete gezahlt, den Rest konnte ich mit der Halbwaisenrente begleichen. Diese ist nun seit März gestrichen, da ich 27 geworden bin.

Seitdem musste meine Mutter mich noch mehr unterstützen, wozu sie kaum in der Lage ist (Ich danke ihr dafür!). Zusätzlich hab ich noch einen 450 EUR Job , der nun aber auch Geschichte ist. Der Vertrag läuft diesen Monat aus und ich will ihn auch nicht verlängern, da ich im Januar meine letzte Prüfung habe und es psychisch ansonsten nicht hinbekomme mit dem Lernen. Ich habe auch nebenbei viele Therapien usw. Wenn ich arbeiten könnte nebenbei würde ich es ja machen.

Das Wohnamt hat mir sage und schreibe einen zweistelligen Betrag gezahlt für 2 Monate, da meine Mutter mich die ganze Zeit unterstützt und sie dann nicht mehr zahlen..

Meine Mutter kann dies aber nicht weiterhin machen und ich will es auch nicht.

Gibt es noch andere Möglichkeiten oder war jmd schon mal in einer ähnlichen Situation?

LG

...zur Frage

Also musst Du 4 Monate überbrücken. Also bleibt nur

Privates Darlehen

oder

Hartz 4 - ich kenne mich aber damit nicht sonderlich aus also hier ein Link.

https://www.bafoeg-aktuell.de/studium/finanzierung/hartz-iv.html

...zur Antwort

Ist schon alles lustig wenn man sich so einliest.

Eine PENSION-IC LTD. die in UK durch einen Eigentümer names Claus Martin Paul Clemens im März 2018 gegründet wurde tarnt sich in D als Verein um damit der Kontrolle der Finanzaufsicht und den entsprechenden EU Auflagen für Kapitalprodukte.

Er hat zum gleichen Zeitpunkt die Problem Bye Bye Ltd in UK gegründet. Die ist Buchverleger, verkauft oder erstellt Software und Businesslösungen.

Na ja - eine Gründung ist mit 1,50 Euro plus Gebühren möglich. Ich denke mal mit 500 Euro ist man dabei und hat eine Ltd.

Die Adresse 20 - 22 Wenlock Road, London, N1 7GU ist der Sitz von www.companiesmadesimple (dot) com einer Firma die sich auf die Gründung und Bereitstellen einer Firmenadresse spezialisiert hat. Für ca. 50 Euro jährlich gibt es "Protect your home address from the public domain whilst also giving a great impression to your contacts."

Auch die Website pension-ic (dot) info / de gibt es seit März 2018. Ist bei einem Webhoster neetcub (dot) de gehostet - ab 1,50 Euro monatlich ist man dabei.

Also seriös ist anders.

...zur Antwort

Deine Eltern können Dir soviel schenken wie sie wollen.Ich denke so ab 50000 Euro fallen dann evtl Schenkungssteuer an. Einfach googeln. Also 3000 Euro pro Monat sind kein Problem.

...zur Antwort

Das Gesamtpaket der Sparkassen ist im Vergleich zu den Alternativen durchaus wettbewerbsfähig.

Sie bieten Filialen an wo andere schon längst alles dicht gemacht haben und wenden so mehr Personal für persönliche Dienstleistungen an. Damit sind dann auch und vor allem neue, junge, ungelernte, alte, nichtinternetaffine (such Dir was raus) Kunden besser bedient als mit einer Bankwebseite.

Sie haben eine deutlich bessere Absicherung der Sparkonten und Anlagen als die meisten Geschäftsbanken.

Sie bieten regionale und mehr individuelle Finanzierungen für Gewerbe und Immobilien an die andere Banken die vielleicht etwas preiswerter bei der Kondition sind nicht anbieten. Und es gibt auch für Obst und Fleisch einen Markt für regionale Produkte warum also nicht für Banken?

Sie haben die meisten Geldautomaten innerhalb von Deutschland und damit praktisch an jeder Ecke eine Geldtankstelle. Wenn Du nur ein einem Arbeitsplatz arbeitest mag es kein Vorteil für Dich sein aber für sehr mobile Arbeiter sehr wohl.

Ihr Investmentangebot ist nicht Spitze aber sie bieten eine gute Hausmannskost und haben sich noch nie wirklich in dem Markt der Schiffsfinanzierungen, geschlossenen Immobilien und sonstigen geschlossenen Fonds engagiert und ihre Kunden dort reingehetzt.

Sicherlich würden sich noch mehr Punkte finden und ich bin kein Fanboy von Sparkassen aber sie schlecht zu machen empfinde ich als unangemessen.

...zur Antwort

Ok - die korrekte Antwort hast du ja schon 2-fach. Du hättest zur Polizei gehen sollen also gehe jetzt zur Versicherung und lass Dir sagen was Du machen sollst in dem Du einen Schadensbericht einreichst.

Und für das nächste Mal: Wähle eine Frage die Dein Problem beinhaltet sowas wie "Autoschaden über Nacht - was tun". Weil eine Allerweltsfrage wie "Wie gehe ..." ist für jemanden der täglich Fragen sortiert und die beantwortet für die er eine Antwort hat einfach nur lästig.

...zur Antwort

Also irgendwo ist der Wurm drin in Deinen Informationen.

Du hast eine Sachbearbeiterin bei der Bank für Deinen Kredit die was anderes sagt als ein anderer Sachbearbeiter dier die Kredite des Verkäufers bearbeitet?

Und der Notar schaut zu und macht nix?

Sorry - da fehlen einiges oder läuft einiges schief.

Wenn der Notar Dich anweist den Gesamtbetrag dort oder dort hin zu überweisen dann hat er die Verantwortung, dass Du nach der Zahlung eine schuldenfreie Immobilie bekommst. Und das sollte der kreditgebenden Bank (die ja dann in diese schuldenfreie Immobilie im Gegenzug eingetragen werden kann) für die Zahlung ausreichen.

Welche Beraterin weigert sich warum "vertraggemäß" zu überweisen?

...zur Antwort

Frag nicht uns, frag ein Vergleichsportal. Dort bekommst Du innerhalb von 30 Minuten eine Antwort und ggfls auch ein Kreditangebot.

...zur Antwort

Es gibt kein Kleingewerbe. Sobald Du etwas mit Gewinnabsicht startest musst Du ein Gewerbe anmelden.Der Gewinn und damit evtl. Steuern werden durch eine Einnahmen und Ausgaben Berechnung ermittelt. Also alle Kosten und Einnahmen werden ermittelt. Das kann in Deinem Fall auch zu negativen Einkommen führen und damit zu Null. Informiere dich einfach über Buchhaltung, Abschreibung, EÜR, Vorsteuerwahlmõglichkeiten.

...zur Antwort