Sind die Sparkassen wirklich von ihren Produkten überzeugt?

5 Antworten

"Die Sparkassen" gibt es nicht. Es ist jede für sich zu sehen und manche haben Stärken. Ich kenne keine aber manche decken sicher nicht nur ihre Region gut ab sondern sind auch in Unternehmens- oder Immobilienfinanzierung gut. Andere - auch die wird es geben - haben sehr kundenorientierte Berater und die nächste verkauft gar nicht Deka sondern ist auch da kundenorientiert.

Es waren ja auch nicht alle Sparkassen gleich von der Pleite bei den (geschlossenen) Schiffsfonds oder von der Lehman-Pleite betroffen. Billig können sie wegen des Personals und vor allem der Filialen nicht sein. Wenn man einen Menschen und eine Filiale braucht, dürfen einem die Kosten nichts ausmachen.

Die Verkäufer bei der Sparkasse werden deshalb nicht anders sein als die bei einer anderen Bank, einer Versicherung oder auch im Kaufhaus. Denke an Saturn oder hagebaumarkt. Ich denke, die Verkäufer wissen, dass jeder Fachhändler bessere Produkte für das Geld hat. Trotzdem ist der Kunde, der reinschneit, halt ein Saturn- oder hagebaumarktkunde und manche bekommen genau das, was sie brauchen für gar nicht so viel Geld. Die Verkäufer kriegen Geld dafür, dass sie ihren Job machen. Wenn man weiss, dass ein anderer Anbieter besser ist, ändert das erst mal wenig daran, dass der Job zu machen ist.

Ich bin Vorstand eines Fondsexperten und wir haben nicht nur Kundenberater (auch einen Filialleiter) von Sparkassen, sondern von ziemlich vielen Banken als Kunden. Unmoralisch finde ich das aus der Sicht unserer Kunden nicht wirklich. Sie wissen ja auch, dass der Kunde, der in ihre Filiale schneit, diese Alternative nicht kennt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Es kommt wohl eher weniger auf die eigene Überzeugung der Mitarbeiter an. Mein Eindruck ist, die eigenen Produkte müssen nur überzeugend verkauft werden, denn die Berater stehen ständig unter Verkaufsdruck !

31

Einer der Gründe, warum sie mich damals™ zu Recht nicht genommen haben bei der Spaßkasse.

0
41
@EnnoWarMal

Also alles richtig gelaufen ? ! ;-)

Das schlechte Gewissen würde mir persönlich, nach einer Beratung hinter der ich nicht auch 100%ig stehe, den wohlverdienten Nachtschlaf rauben.

In Bln. schläft es sich vielleicht danach noch ruhiger, als in einem 11.000 "Seelendorf" in dem ich lebe. Eine gewisse Abgebrühtheit gehört aber wohl hier und dort zum Handwerk !

1

Natürlich nicht. Die sind ja nicht blöd und verstehen schon ihr Handwerk und kennen den Markt. Schließlich haben die ja einen Beruf erlernt. Aber sie sind Banker. Was heist es geht wie immer um Provisionen. Deshalb werden Produkte verkauft, die hohe Provisionen abwerfen. Klar das diese Produkte eher schlecht sind.

Bei den hohen Gebühren für Girokonten ist es halt so, das es viele alte Menschen gibt, die nicht online-Banking machen können wg. fehlendem Internet/PC-Kenntnissen. Die müssen halt an den Schalter gehen für einen Überweisung. Klar das nutzen die aus und verlangen hohe Kontoführungsgebühren und Negativ-Zinsen. Schließlich wird den Kunden die seit Jahrzehnten irgendwelche Sparbücher haben diese Änderungen ja gar nicht mitgeteilt. Meist verstecken die das in den AGB. Wenn diese Sparbücher dann nach Jahrzehnten dort mal vorgelegt werden, ist die Überraschung groß.

5

So eine quatsch Antwort schon wieder:D...besser den Account hier löschen, dass macht bei dir am meisten Sinn.

Ich bin bestimmt auch kein Fan von Sparkassen Produkten aber um nur mal wieder eine Sache klar zu stellen, woran man schon 100% erkennen kann, dass du hier nur sch...schreibst:

"Schließlich wird den Kunden die seit Jahrzehnten irgendwelche Sparbücher haben diese Änderungen ja gar nicht mitgeteilt"

Alle Banken, ich betone ALLE BANKEN MÜSSEN (GESETZLICH) ihre Kunden darüber aufklären, WENN ES negativ Zinsen auf Sparbücher geben SOLLTE. WAS ES ABER FÜR DEN NORMAL STERBLICHEN GAR NICHT GIBT...regst du mich auf...wenn ich mich richtig erinnere, habe ich schon paar mal solche eig. "Trollbeiträge" von dir hier gelesen...besser nichts schreiben als so was...

Und wie schon gesagt, auf den Rest will ich lieber gar nicht eingehen...

0

Kann die Hausratversicherung Anforderungen an die Qualität vom Fahrradschloss stellen?

Ich habe mir selbst ein recht teures Fahrrad angschafft und mir dazu ein Schloss gewünscht und auch bekommen. Ich bin von der Qualität aber nicht so wirklich überzeugt. Wiel das Fahrrad wie gesagt ein etwas teureres Modell ist, will ich meine Hausratversicherung so erweitern, dass der Diebstahl meines Rads auch verisichert ist. Kann die Verischerung irgendwelche Anforderungen an die Qualität vom Fahrradschloss stellen, in dem Sinne dass sie sich weigern kann zu zahlen, wenn das Schloss ihrer Meinung nacvh nicht gut genug ist?

...zur Frage

Beratungsgespräch zur Geldanlage - was spricht überhaupt für die Sparkasse?

Guten Tag.

Ich habe am Mittwoch eine Beratungsgespräch über Möglichkeiten der Geldanlage mit einem Berater der Sparkasse. Ich habe einen beträchtlichen Teil meines Kapitals bei der Sparkasse, aber frage mich immer mehr, warum überhaupt. Denn in pubncto Zinsen hinkt man dort der Konkurrenz hinterher. Was sind überhaupt Argumente, die objektiv für die Sparkasse sprechen? Welche Leistungen/ sicherheiten etc bietet sie, die mir andere Banken nicht auch bieten können?

Ich brauche gute Argumente für das Gespräch ;) Danke

...zur Frage

Was ist besser zur Geldanlage Sparkasse oder Raiffeisenbank?

Hallo, ich habe 50.000 € als Festgeldanlage oder Tagesgeldanlage zur Verfügung. Es sollte so angelegt werden, daß ich monatlich einen gewissen Betrag entnehmen kann und es sollte so sicher wie irgendmöglich angelegt werden. Nach meinem Wissen kommt hier nur die Sparkasse oder die Raiffeisenbank infrage. Stimmen meine Informationen, die ich aus diversen Talkshows des Fernsehens bezogen habe? Für 1 Jahr benötige ich ca. € 15- 20.000 . Das hieße dann also, daß ich 20.000 fest anlegen könnte für 1 Jahr aber welche Möglichkeit gäbe es da? Ich möchte aber auch nicht für irgendwelche Fonds Gebühren oder sonstige Kosten bezahlen. Was raten Sie mir? Ich bedanke mich im Voraus für Eure Ratschläge.

Ich wünsche noch einen schönen Restsonntag

Rosemarie Scholz

...zur Frage

Meine Sparkasse rät mir zum Zuwachssparen mit 2,6 % Zinsen - was ratet Ihr? Die 2,6 % klingen toll..

Die Sparkasse empfiehlt mir ihr Zuwachssparen, die zahlen 2,6 % Zinsen, ich find das toll, momentan kriegt man doch kaum Zinsen fürs Geld, meist nur 1 % oder so. Was haltet Ihr davon? Soll ich das machen? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?