Reinigungskosten der Arbeitskleidung auf Lohnabrechnung

3 Antworten

Was bezahlst Du denn dafür? im Zweifel wird es reichen das einzutragen udn 2-3 Kopien beizufügen.

1

Das waren 3,50€ pro Woche also 14 € im schnitt pro Monat. Werde es mal so versuchen. Vielen Dank

0

Hallo Hosch,

nur noch eine kl. Ergänzung. Hast du denn schon in dem Jahr Werbungskosten von 1000,- Euro ? Ansonsten bringt dir dieser Ansatz nichts, solang die Werbungskosten den Pauschalbetrag von 1000 Euro nicht überschreiten, weil diese Kosten darin enthalten sind.

Somit könntest du dir die Aufrechnung / Nachweise ohnehin ersparen. Ansonsten würde ich die erste und die letzte Lohnabrechnung( Kopie ) beilegen. K.

47

Das funktioniert so leider nicht.

Die Werbungskosten müssen zwingend mit angegeben werden und auch die Erstattung durch den Arbeitgeber.

Ansonsten wird die Erstattung - ohne dass dem tatsächlich WK entgegenstehen - als Arbeitslohn interpretiert und versteuert. Das wollen wir ja nicht.

0
36
@EnnoBecker

@EB: es steht geschrieben:

Habe monatlich für die Reinigung meiner gestellten Arbeitskleidung bezahlt.

Das sieht mir eher nach Abzug vom Netto aus.

0
1
@FREDL2

Ja das ist richtig monatlicher Abzug vom Netto.

0
1

Komme alleine durch die Entfernungspauschale über die 1000€.

0

Sofern du nicht mehr als 1000 EUR Werbungskosten im Steuerjahr zusammenbekommst, kannst du dir diesen Aufwand sparen und gleich nur die Pauschale ansetzen :-)

G imager761

Steuererklärung - Student + Nebenjob(20h) - Sonderausgaben

Hallo,

folgende Ausganssituation besteht.

  • Student (Erststudium).
  • Nebenjob mit 20-Stundenwoche(2-3 mal pro Woche) in der Vorlesungszeit und mehr in den Semesterferien.
  • Angestellt von einer Unternehmensberatung (mit Sitz in Düsseldorf, dort aber nicht tätig) mit Projekten in Duisburg und Essen.
  • Es kommt des Öfteren vor, dass ich vormittags an der Uni bin und nachmittags im Büro oder andersherum.

Die Fragen die ich nun habe bezüglich meiner Einkommenserklärung habe sind:

  1. Sind die Ausgaben für das Erststudium nun Sonderausgaben/Ausbildungskosten(bis max. 4000€) oder Werbungskosten? Ich habe jetzt mittlerweile so viele gegensätzliche Aussagen gelesen, dass ich verunsichert bin. Ich dachte eigentlich, dass diese ganz klar als Sonderausgaben gelten.
  2. Können die Fahrten zur Uni einfach(also Entfernungspauschale) oder real (Hin- und Rückweg) angesetzt werden? Ich hatte irgendwo gelesen, dass Sie wohl nur einfach angesetzt werden können. Wobei das ja ein Vollzeitstudium im Grunde gegenüber einer Fortbildung benachteiligen würde, was ich nicht so richtig glauben will.

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus!!!

Ich hoffe wirklich, dass mir jemand 1-2 Auskünfte geben kann, die mich im Paragraphendickicht ein wenig voran bringen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?