Neue Schulden in Insolvenz - ist das strafbar?

4 Antworten

Hallo,

als Vermieter kannst nach Lage der Dinge damit rechnen, dass du die Mietschulden höchstwahrscheinlich abschreiben kannst.

Denn in der 6- jährigen Wohlverhaltensperiode muss der Schuldner für die gesamte Dauer den pfändbaren Teil seines Einkommens an einen Treuhänder abtreten. Nach Ablauf der Wohlverhaltensperiode kann es sein, dass das Gericht (falls die alten Gläubiger nicht widersprechen / siehe Link unten) dem Schuldner auf Antrag sogar die restlichen Schulden erlässt.

Entweder schreibst du die Mietrückstände von vornherein ab oder versuchst mittels Mahnbescheid und anschließenden Vollstreckungsbescheid irgendwann doch noch zu deinem Geld zu kommen.

(Der Vollstreckungsbescheid verhindert, dass die Mietforderungen verjähren, du könntest dann 30 Jahre lang die Zwangsvollstreckung betreiben.)

Du könntest im Prinzip sogar einen gewissen Einfluss auf das Ganze nehmen. ;-)

https://www.ra-franzke.de/beratung/verbraucherinsolvenz/faq/neue-schulden

 

Wohlverhalten heißt meine meinung nach mann soll keine Schulden mehr machen oder?

0
@Gaenseliesel

richtig, man sollte keine Schulden während der Wohlverhaltensphase machen aber

wo kein Kläger, da kein Richter !

0

Wie immer von Dir: Sehr informativer Link! ;-)

2
@Juergen010

"Wohlverhalten heißt meine meinung nach mann soll keine Schulden mehr machen oder?"

Klar aber es sind ja alte Schulden, die ja schon bestanden und nur durch nicht Einhalten eines Ratenzahlungsvertrages voll zum tragen kommen. So etwas wird halt vielfach von Vermietern gemacht, um an Zahlungen zu kommen.

0
@hildefeuer

es sind Schulden die er nach dem Insolvenz Antrag gemacht hat. nicht vorheer.Er hat bei uns gemietet 1 Jahr nach beginn seine
Wohlverhalten periode .

0

Du wirst wohl Deine Forderungen nicht bezahlt bekommen, aber Du kannst ihm das Insolvenzverfahren verderben.

Bei solchen Fällen fehlt mir leider das Verständnis.tür den Gläubiger.

Strafbar ist das alleine noch nicht. Aber das Inso ist geplatzt. 

Das würde ich dem Amtsgericht persönlich mitteilen.

Strafbar macht er sich evtl., wenn trotz seiner Zahlungsunfähigkeit    n e u e   Schulden macht.    

er ist und war Zahlungsunfähig als er der Mietvertrag unterschrieben hat.

0
@claedy

Wenn Du es beweisen kannst, dann steht doch die Lösung schon oben.

0

Was möchtest Du wissen?