Gerichtliche Mahnverfahren während der Eröffnung der Privatinsolvenz ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gerichtliche Verfahren ist unterbrochen. Der Treuhänder oder Insolvenzverwalter könnte es aufnehmen, wird es aber nicht tun. Meines Wissens nach werden aber die Zentralen Mahngerichte von den Insolvenzbeschlüssen benachrichtigt. Das Verfahren nimmt dann zwangsläufig keinen Fortgang mehr.

Da die Mahnbescheide über Zentrale Mahngerichte kommen, können die schlecht im Gericht abgeblockt werden.

Einfach die Unterlagen mit zum Treuhänder nehmen.

Sollten die wirklich Mahnbescheide beantragen, einfach Widerspruch einlegen. Das ist rausgeworfenes Geld der Gläubiger.

Was möchtest Du wissen?