Ich arbeite in Ulm, bin nicht verheiratet oder gebunden, mußte aber Erstwohnsitz in Ulm anmelden.

3 Antworten

So wie Du schreibst, ist Dein Lebensmittelpunkt Günzburg. Das ist damit auch DEin erstwohnsitz.

Das Du wegen der Arbeit eine Zweitwohnung in Ulm hast, ist wahrscheinlich der Entfernung geschuldet.

Aus meiner Sicht ein klassischer Fall der doppelten Haushaltsführung.

31

So sehe ich das nicht. Siehst Du in der Aussage des Fragenden den Ansatz eines eigenen Hausstandes in Günzburg?

Zudem war keine Frage zu Werbungskosten gestellt.

1

Gegen die melderechtlichen Regelungen kannst (und brauchst) Du nichts unternehmen. Der steuerliche Sachverhalt steht auf einem anderen Blatt.

Voraussetzungen für doppelte Haushaltsführung sind im Wesentlichen:

  • Unterhaltung einer eigenen Wohnung am steuerlichen Erstwohnsitz
  • sonstige Anhaltspunkte, die den Lebensmittelpunkt dort verorten.

Allerdings erschließt sich mir nicht ganz, warum Du für so eine kurze Entfernung eine Wohnung in Ulm nimmst, wenn Dir am dortigen Leben ohnehin nichts liegt.

Hier kannst Du einiges über das Absetzen der Werbungskosten der Erst - und Zweitwohnung erfahren:

http://www.spesen-ratgeber.de/doppelte-haushaltsfuehrung/

47

Wo siehst du denn hier einen Ansatz einer doppelten Haushaltsführung.

Auch war nach Werbungskosten überhaupt nicht gefragt. Das Ganze zielt wahrscheinlich auf die Zweitwohnsitzsteuer.

Allerdings wird man aus der Sachverhaltsdarstellung nicht richtig schlau.

1
49
@EnnoBecker

Naja, war halt eine Vermutung, hab ich mich nach dem Abschicken allerdings auch gefragt.

0
33
@EnnoBecker

Das Ganze zielt wahrscheinlich auf die Zweitwohnsitzsteuer

Das ist unlogisch, warum sollte jemand sich gegen die Einstufung als Erstwohnsitz wehren, wenn es um die Zweitwohnsitzsteuer ginge? Und...

nach der war auch nicht gefragt ;-)

1
47
@Mikkey
Das ist unlogisch

Ganz und gar nicht. Aus dem SV geht ja hervor, dass in Ulm ein Zweitwohnsitz bestehen soll.

nach der war auch nicht gefragt ;-)

Es war nach "Steuer" gefragt und nach "Steuererklärung". Wonach war deiner Ansicht nach gefragt?

1
33
@EnnoBecker
dass in Ulm ein Zweitwohnsitz bestehen soll.

... was aber nicht geklappt hat, wo siehst Du nun eine Zweitwohnungsteuer auf Anmeldeamt zukommen?

Wenn Du so sicher behauptest, dass nach Werbungskosten nicht gefragt wurde kann ich genauso sicher behaupten, dass nach Zweitwohnungsteuer nicht gefragt wurde.

Gefragt wurde lediglich, ob man gegen die Einstufung als Erstwohnsitz etwas tun kann. Weder Zusammenhang mit Steuer noch der Grund für das Unterhalten der Wohnung in Ulm sind angegeben.

Darüber lässt sich ganz sicher unbegrenzt lange streiten ;-)

0
47
@Mikkey
Wenn Du so sicher behauptest, dass nach Werbungskosten nicht gefragt wurde kann ich genauso sicher behaupten, dass nach Zweitwohnungsteuer nicht gefragt wurde.

Es war nach "Steuer" gefragt" und nach "Steuererklärung". Wo hab ich irgendwas behauptet?

Gefragt wurde lediglich, ob man gegen die Einstufung als Erstwohnsitz etwas tun kann. Weder Zusammenhang mit Steuer noch der Grund für das Unterhalten der Wohnung in Ulm sind angegeben.

Da stimme ich dir zu. Man weiß auch heute nicht, worum es eigentlich geht.

Ich hab letzte Woche ein Kompliment für unsere Streitkultur bekommen, da ging es um das Thema Veräußerungsgeschäft. Diese kompliment möcht ich mir hier nicht nachträglich versauen, Kumpel.

1

Ich habe Wohnsitz in Deutschland und habe eine Einzelfirma in der Schweiz - bin zeitlich 1/2 in D und 1/2 in CH. Wo werde ich besteuert?

...zur Frage

Frage wegen Zweitwohnsitz in UK: muss ich mich in D komplett abmelden?

Hallo,

wenn ich für ca. 3 Jahre in England arbeite, muss ich mich dann hier in Deutschland komplett abmelden. Oder läuft das über einen doppelten Wohnsitz Deutschland-England.

Hier in Deutschland hab ich eine selbst genutzte Eigentumswohnung und auch Mieteinnahmen aus anderen Wohnungen. Muss das ja trotzdem weiterhin versteuern. Wenn ich mich hier in D einfach abmelde, hätte ich ja keine Anschrift mehr. Wie soll das in der Praxis laufen?

...zur Frage

Wechselnde Einsatzort/Auslandsaufenthalt

Hallo,

in 2008 und 2009 hatte ich deutlich über 180 Einsatztage in Ausland (Europa und US). Da ich wöchentlich bzw. jede 2/3 Wochen abgereist bin, habe ich nie meinen Wohnsitz gewechselt, also es gab nie ein Aufenthalt in Ausland; De facto habe ich aber meinen Einkommen in Ausland generiert. Gilt in meinem Fall die 180 Tage Auslandaufenthaltsregelung?
Danke!

...zur Frage

Mein Ehemann wohnt in Frankreich und arbeitet in der Schweiz, ich (und 2 Kinder) wohne in Deutschland und arbeite in der Schweiz - Wie und wo Steuern absetzen?

Hallo zusammen,

unser Sachverhalt ist recht komplex. Mein Ehemann verdient 60% unseres Gesamteinkommens, arbeitet in der Schweiz, wohnt seit Januar 2016 aber in Frankreich- in F steuerpflichtig ? Ich wohne mit unseren 2 gemeinsamen Kindern in Deutschland , arbeite aber auch in der Schweiz 50%.

Wie muss ich mein Einkommen versteuern oder kann ich es zusammen veranlagern? Ist die Höhe der Steuern vom 1. und 2. Wohnsitz meines Mannes abhängig?

Bitte um Rückmeldungen.

Beste Grüsse

Nelli

...zur Frage

Schenkung, Erbe, Steuern: Wohnsitz, Nationalität. was entscheidet letztendlich über Steuer?

nochmals mein Versuch, die Frage zu stellen (ohne dass das System meine Zeilen frisst):

ich habe eine internationale Verwandtschaft, die nun älter wird und (vorgezogene) Erbschaften liegen in der Luft.

Es gibt unterschiedliche Nationalitäten, Wohnsitze in vielen Ländern, Umzüge vor kurzem, Mehrfachwohnsitze, Barvermögen, Immobilien in unterschiedlichen Ländern.

Ich frage mich nun, was bei so einem Erbe letztendlich entscheidet bei der Besteuerung. Ist es die Nationalität der Beteiligten, der Wohnsitz des Erben, der Wohnsitz des Beerbten etc?

Folgender Fall: mein Onkel (keine Familie mehr) ist Italiener, hat Wohnsitze in Spanien und Portugal, Barvermögen auf span. Konten, Immobilien in Spanien, Portugal und Italien. Er will mir was schenken bzw. mich im Testament berücksichtigen.

Ich selbst habe (nur noch) die deutsche Nationalität und lebe in Deutschland und habe noch einen Ferienwohnsitz in Ö.

Was käme nun auf mich zu, wenn ich Barvermögen von meinem Onkel bekommen sollte (50.000 Euro) und die Immo in Italien (Wert bei ca. 250 tEuro). Steuer? Wo, wieviel?

...zur Frage

Fragen zu Grenzgänger Österreich Deutschland

Hallo!

Ich finde leider im Internet oder hier keine konkreten Angaben. Zum Sachverhalt: Ich bin Österreicher der in Deutschland wohnt (Lebensmittelpunkt) aber noch in Österreich arbeitet. Die Entfernung ist jeweils unter den 30 km = Grenzgänger.

Meine Fragen: Wenn ich die Bescheinigung des Deutschen Finanzamtes abgegeben habe, was für Kosten kommen dann auf mich zu? Laut Recherche wird die Sozialversicherung weiterhin vom Österreichischen Arbeitgeber über den Lohn geregelt und ich bekomme sozusagen Lohn+Österreichische Lohnsteuer die ich in Deutschland vierteljährlich abführen muss.

Frage 1: Wieviel mehr kostet mich der Spass? (Ist die Lohnsteuer in GER höher oder niedriger/Muss ich noch andere Dinge dort abführen/Kann jemand sagen was er dadurch mehr/weniger bezahlen muss) Frage 2: Muss ich noch zusätzlich sowas wie eine Deutsche Sozialversicherung bezahlen? Wenn ja wie läuft das?

Bitte keine Paragraphen!

Danke und Lg Tom

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?