Bei einem Finanzcrash hast du die selben Schulden wie vorher, das selbe Gehalt und die selben Zinsen. Ein Finanzcrash wird dich kaum interssieren

Verliert du deinen Job, kannst du Haus nicht mehr zahlen. Dann bekommst du einen Sozialwohnung die "angemessen" ist.

Wenn du "heute" ein Haus kaufst ist es eigentlich nicht so viel Wert wie du zahlst. 10-15% waren Kaufnebenkosten, 30-60 % Mehrkosten überteuerter Markt. Also ist die Hälfte futsch. Dafür kannst du jeden Jahr 3-5% Wersteigerung wieder draufrechnen.

Aber solange du es zahlen kannst ändert sich nix

...zur Antwort

Die Eltern waren hoffentlich so schlau sich ein Wohnungsrecht einzutragen. Dasmit umgeht man die Erbschleicher

Was jammerst du denn rum. Die Wohnung ist mehr wert als der Kredit. Und welche Reparaturen an einer Wohnung fallen schon an.

Wobei ich mich frage ob das so stimmt. Welche Bank erlaubt das überschreiben einer belasteten Wohnung an die Kinder

Gibts doch den Eltern einfach zurück - wenn die es annehmen ?

...zur Antwort

Das hättest du in den Vertrag reinschreiben müssen.

  1. Wer sagt das es das "Inventar" noch gibt
  2. Wer sagt das du es verkauft hast
  3. Was es nach 10 Jahren noch wert ist.

Der Verkäufer wird das wohl nicht nachträglich bestätigen, denn dann hat er einen geringeren Kaufpreis und später das selbe Problem

Gewinn ist Einkauf minus Verkauf

...zur Antwort

Normale Notar und Grundbuchkosten wie man es auf tausenden Webseiten ausrechnen kann.

Man muss erst einmal was BESITZEN bevor man es verschenkt. Sie kann jedoch den

Die Bank wird dem nicht zustimmen da das Grundstück als Sicherheit für den Kredit dient. Also erst mal abzahlen.

Teil verschenken der ihr nach Abzug des Kredit und der Kosten bleiben wenn es Zwangsversteigert wird.

...zur Antwort

Darf der Vermieter trotz Nebenkosten-Guthaben die Nebenkosten-Vorauszahlungspauschale um 30 Euro erhöhen?

2014 erzielte ich ein Nebenkosten-Guthaben von 360 Euro. Damals betrug meine Miete 470 Euro, darin enthalten die Nebenkosten in Höhe von 200 Euro. Aufgrund des erzielten Guthabens kürzte ich die Pauschale auf 180 Euro und zahlte dann ab Anfang 2016 nur noch 450 Euro Miete. Jetzt erhielt ich die NK-Abrechnung für 2015 mit einem erzielten Guthaben von 188 Euro, welches der Vermieter aber nicht auszahlen, sondern auf das laufende Abrechnungsjahr aufrechnen will.
Falls ich das Geld jedoch ausgezahlt haben wolle, müsse ich die monatliche Vorauszahlung um 30 Euro auf nunmehr 210 Euro (neue Miete für 2017 also: 480 Euro!) erhöhen.

Tatsächlich muss ich vom Vermieter die Überweisung auf mein Konto fordern, da meine geringe Rente minimal aufgestockt wird und die geringe Ausbildungsvergütung meiner Tochter, die momentan noch zu Hause wohnt, ebenfalls minimal durch das Jobcenter aufgestockt wird. Das Geld steht also den Ämtern zu und nicht mir und wird auch von dort einbehalten. Das heißt für mich, dass ich die NK-Erhöhung und somit die höhere Miete in Kauf nehmen oder mich dagegen wehren muss. Dann kann es aber schnell passieren, dass ich die Kündigung erhalte. Darf der Vermieter die NK-Pauschale um 30 Euro erhöhen (auch bei Guthaben), wenn zu erwarten ist, dass das laufende Jahr eine Nachzahlung ergeben könnte? Das geht langsam ins Unermessliche, der Vermieter selber kümmert sich um nichts hier im Haus. Ich bin geschockt. Muss ich nun wirklich die 30 Euro mehr bezahlen?

...zur Frage

So geht das nicht, aber wen juckts, du musst alles dem Jobcenter melden. So hast du und dein Vermieter ein Polster. Er kann das mit zu erwartenden Steigerungen machen.

Solange das Jobcenter nichts macht ? Das Geld ist ja nicht weg

Nein, dürfen tut er das natürlich nicht. Die Vorauszahlung muss dem entsprechen was in Echt ermittelt wurde.

...zur Antwort

Na die Nebenkosten sind EInnahmen, davon zieht man die Ausgaben ab und wenn was Erstattet wird dieses auch wieder. Immer in dem Jahr indem das Geld fließt

...zur Antwort

Also Verkäufer würde ich da beim Notar stehen lassen. Denn ich verkaufe nur an den Käufer. Alles andere dauert nur länger.

Und die Bank wird das Geld erst auszahlen wenn der Käufer unterschrieben hat. Denn auch nur dann kann die EIntragung erfolgen.

Natürlch alles nur wenn du mit Vollmacht handelst.

Auf eigenem Namen geht gar nicht.

...zur Antwort

Wie willst du eine Wohnung die der Bank gehört zu einer Sicherheit machen. Wenn man die Wohnung verkauft und die Schulden zahlt - wieviel hast du dann (realistisch). Das ist dann dein EIngenkapital.

Behälst du die Wohnung rechnet die Bank das selbe, jedoch nicht mit dem Verkaufspreis, sondern mit dem Versteigerungspreis. Auch beim Haus rechnen die dann den Verstigerungspreis.

Dein neues Haus ist dann gleich mal 20% weniger Sicherheit als du zahlst.

Also wenn, dann verkaufe erst die Wohnung

...zur Antwort

Ihr solltet keinen Bescheid bekommen, ihr seid keine EIgentümer. Eigentümer ist die WEG.

Ruf beim Amt an

...zur Antwort

Wenn du für 37000 eine Firma zu 50% kaufst dann muss die Firma HEUTE 74000 Euro wert sein. Da man dir ja die Hälfte verkaufen will.

Da die aber bisher wohl nur 37000 Euro verbrannt haben und keine schwarze Zahlen erwitschaften ist die Firma NIX wert. Vor allen was bitte haben denn die mit 37000 Euro gemacht und für was brauchen die soviel Geld. Habt ihr den "Material" oder "Maschinen".

Normalerweise habt ihr doch nur Lohnlosten die ihr bezahlt bekommt ? Pflegedienste bekommen doch am Monatsende Material und Lohnkosten bezahlt.

FINGER WEG

Mach doch lieber einen eigene Pflegedienst auf. Deren Kunden kannst du in Kürze kostenlos übernehmen.

...zur Antwort

Die Schulden werden durch die Haushälfte beglichen. Daher wird der Nachlassverwalter das Haus versteigern. Die Hälfte der Erlöse bekommt Mutti.
Evtl. kann man sich einigen und die andere Hälfte kaufen. Evtl. kann man danach als Mieter bleiben.

Vermutlich müsst ihr aber raus

...zur Antwort

Schreib einen Zettel
"Ich erlaube der UG mein Sofa zu benutzen"

Ansonst kann es dem Finantamt egal sein. Es sei denn "ihr habt da gar nicht den Sitz der Firma"

...zur Antwort

Hat der den Verkehrswert erraten ? Denn das ist natürlich Quatsch. Kein Mensch verschenkt so viel Geld.

Kein Bank würde das glauben und selbst wenn. Noch billiger als zu Zeit bekommst du dein Geld eh nicht. Und ohne EIgenkapital leiht dir kaum einer was.

Ich würde das Angebot sehr sehr sehr genau prüfen

...zur Antwort

Ohne das Haus kannst du den Kredit nicht übernehmen, es sei denn du hast weitere Sicherheiten..

Und das "Erbe" rechnet man an Tages des Erbens aus. Bei 200000 erbet der verbleibende Teil 100000 und die drei Kids 33000. Stirbt dann der zweite Elternteil erben die Kinds nochmal 33000. Aber immer nur wenn die Eltern das Geld nicht verbraucht haben.

Was soll denn deine Aktion für einen Sinn haben. Den Zustand des Hauses in 40 Jahren kannst du doch heute nicht wissen

...zur Antwort

Die wollen das Nachbargrundstück auch verkaufen und das macht sich besser wenn da nebenan nix steht.

Du kannst immer sofort anfangen zu bauen ?!? Du kannst dir auch ein Dixiklo draufstellen und jodeln

...zur Antwort

Das entspricht nicht ordentlicher Verwaltung, aber nicht die erste WEG die sowas macht. Nur was sagt das über die Gemeinschaft aus ? Was passiert wenn DEIN Fenster defekt ist, dann sagen die " nicht gewünscht "

Schau lieber nach ob das Dach, Keller, Fenster in Ordnung sind. Heizungen üssen nach 30 Jahre erneuert werden. Ist kein Geld da müsst ihr trotzdem zahlen, dann eben auf einmal

Rechne das alles ein : Dach also 50 Jahre, Fenster alle 50 Jahre, Heizung alle 30, Trepenhaus streichen alle 10,........

Müsste die Wohnung nicht viel billiger sein? Denn normal müssten ja bei 27 Jahren und 700 qm Hausgrösse doch so grob 200 tsd da sein.

Je nachdem was alles bereits renoviert ist

...zur Antwort

Du kannst keine EInzelfirma in D haben aber in Mexico leben. Der Sitz der Einzelunternehmung ist da wo die Geschäftsleitung ihre "Geschäft" macht. Nix "Internet"

Du musst in D gar nicht machen, kannst aber auch keine "Deutsche" Rechnng schreiben. Und wenn dich die Mexikaner erwischen ist das Steuerhinterziehung

oder hast du eine UG/GMbH/AG

Du Schreibst einfach eine Mexikanische Rechnung an die Kunden

...zur Antwort