Wer von euch hat schon Erfahrungen mit Steuerberatern?

Support

Lieber Klimper,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

3 Antworten

Geht es GSSR so schlecht, dass sie hier ihren Werbeonkel vorschieben müssen? Tja, harte Zeiten verlangen nach ungewöhnlichen Maßnahmen. Und wer sich von so einem Gemischtwarenladen in Steuersachen vertreten läßt, ist selber schuld. Na ja, es soll ja auch Leute geben, die sich beim Kaffeeröster einen Fernseher oder im Baumarkt eine Flasche Rotwein von der Resterampe klauben. Wenn der dann nach Terpentin oder ranzigem Rollmops schmeckt sind die Sparweltmeister wohl die einzigen die sich darüber wundern.

Wieso sollte es beim Steuerberater denn Probleme geben. Auch die gehen schon auf den Hinterpfoten und können Lesen und Schreiben, die meisten zumindest. Wenn man sich dann noch im Bekanntenkreis nach jemand umhört mit dem man zufrieden ist, kann nichts mehr schief gehen.

Geht es GSSR so schlecht

Na schau mal nach Osten. Ja, da rechts rüber: UdSSR!

1

Zu einzelnen Kanzleien kann und wird hier sicherlich niemand was sagen, es sei denn er will riskieren verklagt zu werden. Meine Erfahrungen mit Steuerberatern sind eher negativ. Mein Bruder hat jahrelang von Steuerberatern seine Buchhaltung für sein kleines Unternehmen machen lassen. Das hat jährlich einen 4-stelligen Betrag gekostet. Als wir irgendwann mal angefangen haben alles nachzurechnen und gegen Bescheide Widerspruch einzulegen, haben wir folgendes festgestellt: Der Steuerberater hat sich in allen Jahren die wir kontrolliert haben zu seinen Ungunnsten verrechnet. Das waren meist einfache Additionsfehler, öfters wurde auch die Absetzbarkeit verneint. Im Widerspruchsverfahren haben wir aber meist alles durch gekriegt. Mein Bruder hatte vor Jahren auch eine Sonderprüfung im Haus, mit einem wahnsinnigen Erfolg für das Finanzamt: Er muste insgesamt 143DM Steuern nachzahlen. Es war also alles richtig, was wir bislang gemacht hatten. Der Steuerberater wurde allerdings erst nach der Sonderprüfung beauftragt aus Sicherheitsgründen. Man hatte ja schließlich massiv versucht etwas zu finden um der Handwerkskammer bei einem Ermittlungsverfahren behilflich zu sein.

Was hat jetzt die Handwerkskammer zu ermitteln?

3

So richtig klar komme ich damit jetzt nicht.

Also der Steuerberater hat sich zu seinen Ungunsten verrechnet. Heisst das, dass er dadurch weniger verdient hat?

Was ist ein Widerspruchsverfahren?

Was ist eine Sonderprüfung?

Und wer war der Handwerkskammer bei was behilflich?

3
@vulkanismus

@P59

Noch nie von Arbeitern der Stirn und Faust gehört?

Nein. Erklär mal bitte.

0
@Privatier59

Ich will Euch nicht dumm sterben lassen. Die Handwerkskammer hat die Steuer-Sonderprüfung veranlasst. Die Prüferin hat nichts gefunden. Aus Sicherheitsgründen wurde in den Folgejahre ein Steuerberater beauftragt. Der Steuerberater, der die Einkommenssteuer und Umsatzsteuer in den Folgejahren nach der Sonderprüfung bearbeitet hat, hat sich ständig (5x bei EST))zu ungunsten des Steuerpflichtigen verrechnet. Deshalb musste gegen jeden Steuerbescheid Widerspruch eingelegt werden.

0
@hildefeuer

Von u n s sind die wenigsten dumm.

Dennoch weiss hier immer noch niemand, was eine Steuer-Sonderprüfung ist (Du erklärst es ja nicht).

Die Handwerkskammer hat (was immer Du damit meinst) damit soviel zu tun wie die Kuh mit Stricken.

Mit Widerspruch meinst Du wohl Einspruch oder widersprichst Du da?

0
@vulkanismus

Danke Herr Oberlehrer! Sie kennen den Unterschied zwischen Widerspruch und Einspruch. Die meisten der 80 Millionen in unserem Land nicht. Wieso die Handwerkskammern können doch Steuer- Sonderprüfungen veranlassen. Die entsprechenden Bescheide aus den 90er Jahren liegen doch noch auf dem Dachboden.

0
@vulkanismus

Nein mein Bruder musste mehr Steuern zahlen als nötig, weil der Berater Fehler machte. Die Handwerkskammer hat versucht im Rahmen einer Steuersonderprüfung an interne Unterlagen zu kommen, was aber nicht gelang. Es gab keine für die Handwerkskammer relevanten Unterlagen, die bei der Steuerprüfung im Betrieb vorgelegt wurden, sondern nur Buchhaltungsunterlagen. Eine Steuer-Sonderprüfung ist wenn der Betrieb Post vom FA bekommt mit dem Inhalt, das am Tag x jemand erscheint und alle Unterlagen der vergangen Jahre vor Ort prüfen und einsehen möchte.

0

Also Deine vorgeschlagene Kanzlei(h) interessiert mich nicht die Bohne. Aber ich werde mal Jürgen vom Support fragen, ob er Interesse daran zeigt!

Übrigens: hier im Forum gibt es einige nette Steuerberater und aus diesem Grund sind wir nicht auf Deine Werbung angewiesen,

hier im Forum gibt es einige nette Steuerberate

Meines Wissens zwei oder drei.

3
@EnnoBecker

Ich nenne jetzt keine Namen aber ich komme auch auf drei ;-)

1

Was möchtest Du wissen?