Unterhalt in nichtehelicher Lebensgemeinschaft / Einstehensgemeinschaft mit Ausländer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
finde aber nicht genau diesen speziellen Fall dort beschrieben:

Warum nicht? Nicht gelesen oder nicht verstanden? Steht doch alles da.

Randziffer 2 und dann ab Randziffer 12. Sogar mit Beispielen.

Genau der Fall, in dem jemand wegen die Nicht-EU-Herkunft keine Ansprüche auf Leistungen des deutschen Sozialstaats hat, ist nicht beschrieben.

Es gibt ja aber Regelungen für Fälle, in denen der Unterstützte bedürftig ist oder bei sittlicher Zwangsläufigkeit.

Kann davon etwas hier greifen?

0
@mikonos

Ich verstehe dich nicht. Da steht doch:

"Den gesetzlich Unterhaltsberechtigten stehen nach § 33a Absatz 1 Satz 2 EStG Personen gleich..."

Ist deine Freundin keine Person? Vielleicht ihr sollte mal irgend petzen, wie du über sie denkst.

Genau der Fall, in dem jemand wegen die Nicht-EU-Herkunft keine Ansprüche auf Leistungen des deutschen Sozialstaats hat, ist nicht beschrieben.

Na bitte.

Es ist auch nicht beschrieben, dass Grünäugige ausgeschlossen werden oder Einbeinige, Rothaarige, ThaiMädchen oder Klingoninnen.

Warum ist das wohl so?

1
@EnnoBecker

Vielleicht, weil sie nicht ausgeschlossen sind. D.h. ich kann Unterhaltszahlungen ansetzen.

0

Alle Antworten verweisen auf Randziffer 2 vom BMF Schreiben von 7. Juni 2010. Aber so wie ich es verstehe greift das nur, wenn der Freundin Sozialhilfe zustehen würde, was ja bei Studenten aus Nicht-EU ja eigentlich nicht der Fall ist. Oder sehe ich das falsch?

Der Status Deiner Freundin ist in dem angeführten Papier doch genau beschrieben.

Seite 2, Punkt 1. Unterpunkt 2. begünstigter Personenkreis.

Was mich nur wundert ist etwas, dass nämlich Deine Freundin als Studentin aus einem nicht EU Land hier einen Aufenthalt ohne Nachweis eines Unterhalts eingeräumt bekommen hat.

Naja, Fakt ist ja, dass sie a) genau wegen ihrer Nicht-EU-Herkunft keine Ansprüche auf Leistungen des deutschen Sozialstaats hat.

Dieser Grund kommt also zu dem Grund b), dass sie mit mir zusammen wohnt und daher mein Einkommen z.B. bei Wohngeld sowieso noch mit angerechnet werden würde, hinzu.

Also: habe ich Anspruch auf steuerliche Begünstigung wegen der finanz. Unterstützung meiner Freundin oder nicht?

Wegen a) eher nicht, oder?

0
@mikonos

Ach so, zu Deiner Frage:

Ab und zu hat sie gearbeitet (z.B. Semesterferien). Außerdem hat vor langer Zeit eine Bekannte von Ihr eine sog. "Verpflichtungserklärung" für sie unterschrieben.

0
@mikonos

Sie gehört zu dem Personenkreis, weil Sie die Aufenthaltserlaubnis verlieren könnte, wenn Sie keinen Unterhalt hat.

0

Eine Hausratversicherung bei nichtehelicher Lebensgemeinschaft?

Meine Freundin zieht mit ihrem Freund zusammen. Brauchen sie nur eine Hausratversicherung?

...zur Frage

Lohnsteuerbescheinigung - Abzüge nicht hinterlegt

Hallo,

ich würde gerne meine Einkommenssteuer abgeben. Nun ist mir aufgefallen das bei einer Bescheinigung die Abzüge nicht hinterlegt wurden. Ich hatte natürlich jeden Monat Abzüge, da ich Vollzeit arbeite. In der Arbeit habe ich bereits Bescheid gegeben, der Fehler wurde bis jetzt noch nicht gefunden. Da ich mit Sicherheit einiges rausbekommen werde, würde ich die Erklärung gerne frühstmöglich einreichen.

Brauche ich für meine Erklärung zwingend eine richtige Bescheinigung oder reicht eine Kopie von einem Monatslohnzettel?

Vielen Dank

...zur Frage

Keine Lohnsteuer - warum muss ich keine ESt-Erklärung abgeben?

Mein Lohn ist aktuell so gering, dass keine Lohnsteuer anfällt. Der Steuerfreibetrag 2013 beträgt 8.130 Euro, summa summarum komme ich mit meinem zu versteuernden Einkommen aber darüber (ich beziehe keine anderen Einkünfte). Hier kurz die Eckdaten: Bruttolohn: 920 Euro (Jan-Dez.), Werkstudent also nur RV-Beiträge, ergibt nach meiner Rechnung irgendwas über 9000 Euro ;-) zu versteuerndes Einkommen. Als Arbeitnehmer bin ich ja grundsätzlich von der Abgabepflicht einer ESt-Erklärung befreit - aber der Staat lässt sich doch die Einkommensteuer nicht einfach entgehen? Leider finde zu diesem Thema nichts, um diese Frage hinreichend beantworten zu können.

...zur Frage

Einkommen von Werkstudenten, Kindergeld, Einkommensteuererklärung?

Hallo, Experten

Meine Tochter ist unter 25 Jahr alt. Sie ist im 2016 ausgezogen. Als Werkstudentin bekam sie Lohn im 2016 (unter 7000Euro). Wir bekommen noch Kindergeld.

In ihrer Lohnbescheinigung ist ab und zu ein bisschen Steuer abgezogen, manchmal nicht, warum ?

Sollte sie selber Einkommensteuererklärung separat abgeben? Kann Sie dann die bezahlte Lohnsteuer zurückbekommen?

oder sollte ihre Einkommen mit Eltern´s Einkommen zusammen rechnen, und zusammen Einkommensteuererklärung zum Finanzamt abgeben?

...zur Frage

Wenn ich eine Lebensgemeinschaft eingehe , bekomme ich dann keine Witwenpension mehr?oder nur bei Heirat?

Verfällt die Witwenpension bei einer Lebensgemeinschaft ?oder nur bei einer Heirat?

...zur Frage

Bereitstellungsgebühr (Umzug) für Internetanschluss in Steuererklärung?

Nach einem Umzug aus privaten Gründen habe ich von meinem Internetanbieter ca. 60 Euro für den Anschluss am neuen Wohnort in Rechnung gestellt bekommen. Die Rechnungsposition lautet "Bereitstellungsgebühr (Umzug)".

Um den Anschluss zu gewährleisten war damals auch ein Telekomtechniker bei mir vor zu Hause. Die 60 Euro muss man aber immer bezahlen, wenn man umzieht, auch wenn kein Techniker vor Ort kommen muss. Diese Kosten decken aber eben auch den eventuellen Technikereinsatz ab.

Jetzt weiß ich natürlich nicht, viel viel Prozent von den 60 € auf die Handwerksleistung bei mir vor Ort entfällt.

Wie kann ich das in die Lohnsteuererklärung aufnehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?