Bereitstellungsgebühr (Umzug) für Internetanschluss in Steuererklärung?

2 Antworten

Wie kann ich das in die Lohnsteuererklärung aufnehmen?

Garnicht. Kosten privater Lebensführung hat man aus seinem versteuerten Nettoeinkommen zu bezahlen. Wenn das eine "Bereitstellungsgebühr" ist, sind das noch nicht mal haushaltsnahe Handwerkerleistungen.

Hallo,

da der Umzug aus privaten Gründen erfolgte, kommt grundsätzlich nur eine Berücksichtigung als Handwerkerleistungen in Frage.

Meines Erachtens sind das aber keine und die Rechnung von 1+1 oder wem auch immer enthält nicht die hierfür übliche Aufschlüsselung. Versuch macht kluch, aber nicht enttäuscht sein.

Viel Glück

Barmer

Keine Lohnsteuer - warum muss ich keine ESt-Erklärung abgeben?

Mein Lohn ist aktuell so gering, dass keine Lohnsteuer anfällt. Der Steuerfreibetrag 2013 beträgt 8.130 Euro, summa summarum komme ich mit meinem zu versteuernden Einkommen aber darüber (ich beziehe keine anderen Einkünfte). Hier kurz die Eckdaten: Bruttolohn: 920 Euro (Jan-Dez.), Werkstudent also nur RV-Beiträge, ergibt nach meiner Rechnung irgendwas über 9000 Euro ;-) zu versteuerndes Einkommen. Als Arbeitnehmer bin ich ja grundsätzlich von der Abgabepflicht einer ESt-Erklärung befreit - aber der Staat lässt sich doch die Einkommensteuer nicht einfach entgehen? Leider finde zu diesem Thema nichts, um diese Frage hinreichend beantworten zu können.

...zur Frage

Wie setze ich Ausbildungskosten meines Ehemannes steuerlich ab?

Hallo,

ich versuche mich grad an der Einkommensteuererklärung 2010. Folgendes: mein Ehemann war in 2010 durch einen Schulbesuch (Meisterschule) nicht durchgehend beschäftigt und hat auch keine Lohnsteuer gezahlt. Da wir aber zusammen veranlagt werden, würde ich natürlich gerne die angefallenen Schulgebühren absetzen wollen. Es handelt sich um immerhin knappe 4000 EUR, die wir komplett aus eigener Tasche bezahlen mussten.

Kann ich die Gebühren absetzen und wenn ja, wo trage ich das in der Einkommensteuererklärung ein?? Es gibt einen Abschnitt "Ausbildungskosten" hab ich gesehen. Aber trag ich es dann bei Ausbildungskosten Ehemann ein (er hat die Ausbildung ja gemacht) oder bei Ausbildungskosten Ehefrau, weil ich die Rechnungen bezahlt habe??! Bin grad hilflos.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Sabrina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?