Wenn Du Geld zurück bekommst , kann es gut sein, dass Du keine Aufforderung bekommst

Aber (ich nehme mal Deinen Kommentar zur Antwort von @EnnoWarMal dazu), man zahlt nie für 2 Monate nach. Die Steuer wird für das ganze Jahr berechnet un es kann gut sein (wir kennen Deine Zahlen für 2017 nicht), dass für das Gesamtjahr überhaupt keine Nachzahlung fällig wird.

...zur Antwort

Was für ein Gewerbe ist es denn? Ein Onlinehandel, oder eine Tischlerwerkstatt?

Wie soll denn die Arbeit von Finnland aus erledigt werden in der in Deutschland befindlichen Betriebsstätte?

Ausserdem beachten, wenn der Betrieb in Deutschland bleibt, ist der Gewinn hier steuerpflichtig, aber als beschränkt Steuerpflichtiger, also ohne Grundfreibetrag.

...zur Antwort

Die Raten für en Kredit haben nichts mit dem steuerlichen Abzug zu tun.

Du schreibst Deine Kamera auf die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer ab,

...zur Antwort

Für die Jahre in denen Du Steuern gezahlt hast, kannst Du es ja versuchen. Aber die Kosten der Jahre 2015-2018 in die Steuererklärung 2019 einzusetzen klappt nicht.

...zur Antwort

Vorsteuer wäre die Umsatzsteuer aus Deinen Eingangsrechnungen.

Die würdest u nicht zahlen, sondern von der geschuldeten Umsatzsteuer abziehen, wenn Du kein Kleinunternehmer wärst.

Kann es sein, dass Du Einkommensteuervorauszahlungen leisten sollst?

...zur Antwort

Das ist grundsätzlich richtig, aber aus meiner Sicht immer schwerer. Jeder hat haute Internet zur Verfügung.

Also kann ich mir fast jede Ware zum günstigsten Preis erwerben. Nur Mengenrabatte bekomme ich natürlich nicht und eben auch keine Beratung.

Ich kann Speicherkarten mit etwas Sucharbeit zum besten Preis bekommen, aber wer gibt mir den Rat, was für eine Karte für meinen Zweck die beste ist?

...zur Antwort

Nach meiner persönlichen Einschätzung ist das eine hochrisikoanlage.

Die Gesellschaft hat zwar Ihr Grundkapital erheblich aufgestockt, aber durch Einbringung einer GmbH, die das fast 6-fache Nennkapital von ihr selbst hat.

Der eigene Umsatz ist mit 15,5 TEU ein Witz. Die beien einzigen Angestellten (einer muss ja wohl der Vorstand sein, erzeugen Personalkosten von ca. 55 TEU, aber man produziert einen Verlust von über 425 TEU.

Woraus das Kapital der eingebrachten Gesellschaft mit 6,75 Mio. Euro besteht könnte man nur herausfinden, wenn man deren Bilanz einsieht, aber das Geld will ich mangels persönlichen Interesses nicht ausgeben.

Gut möglich mit der Aktien Geld zu verdienen, denn es ist ja ein sogenannter PennyStock, aber man kann auch Geld verlieren.

Ich finde es einfach zu undurchsichtig, um dort Geld hineinzustecken.

...zur Antwort

Wie Leasing, je nach Vertragsart und Bestimmungen, zu bewerten ist, geht aus den Leasingerlassen hervor:

https://www.leasing.de/leasing-erlasse.php

Die gelten, egal, ob die Leasinggesellschaft ein freier Leasinggeber, oder eine Tochter des Herstellers ist.

...zur Antwort

Wenn einem Notar falsche Angaben gemacht werden, egal ob ein falscher Kaufpreis, oder ein Urteil was relevant ist, aber nicht berücksichtigt wird, so nennt sich das "mittelbare Falschbeurkundung."

§ 271 StGB

Mittelbare Falschbeurkundung

(1) Wer bewirkt, daß Erklärungen, Verhandlungen oder Tatsachen, welche für Rechte oder Rechtsverhältnisse von Erheblichkeit sind, in öffentlichen Urkunden, Büchern, Dateien oder Registern als abgegeben oder geschehen beurkundet oder gespeichert werden, während sie überhaupt nicht oder in anderer Weise oder von einer Person in einer ihr nicht zustehenden Eigenschaft oder von einer anderen Person abgegeben oder geschehen sind, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Sobald dem Notar bekannt wird, dass er getäuscht wurde, muss er es anzeigen, denn er darf ja nicht dulden, dass es eine Urkunde von ihm mit unrechtmäßigem Inhalt gibt.

...zur Antwort

Daraus, dass Du 20 Stunden keine Antwort bekommen hast, hättest Du nicht zwingend darauf schließen sollen, die Frage nochmals zu stellen.

Die Fragestellung ist komplex. Sie umfasst das deutsche Steuer- und Gesellschaftsrecht und ebenso, das Gesellschafts- und Steuerrecht von Hongkong.

Das Gesellschaftsrecht hier und in Hongkong differiert. Ebenso das Steuerrecht. Auch die Steuersätze.

Es ist völlig unklar, welche Einkünfte Du sonst noch hast, oder die Freundin. Es geht nicht aus der frage hervor, ob in Hongkong einLager unterhalten werden soll, oder ob immer auf Bestellung eingekauft und verschifft wird.

Was Ihr braucht sind nicht die Tips von 3-6 Forenschreibern, sondern eine fundierte Beratung , bei der alle Fakten auf dem Tisch liegen. Dazu sind hier bestimmt 3-5 Leute einschließlich mir fähig, die wir uns im internationalen Recht auskennen, aber keiner wird so blöd sein, aus den paar Infos einen rat zu formulieren, der schon wieder verkehrt ist, sobald auch nur eine Einflussgröße verändert wird.

So eine Grundberatung muss übrigens nicht teuer sein, denn ein Infogespräch ist oft kostenlos.

...zur Antwort

Nebenberuflich selbständig plus Teilzeitstelle ab August: welche Auswirkungen auf Steuer/Vers.?

Hallo,

schon jetzt erstmal herzlichen Dank fürs Lesen und Mitdenken :)

ich arbeite für verschiedene Auftraggeber auf Honorarbasis - unregelmäßige Stundenzahl, aber auf das Jahr gerechnet im Schnitt um die 10-12 Std./Woche, also nebenberuflich.

Ab August kommt dazu eine Teilzeit-Stelle, bei der ich die genaue Stundenzahl noch festlegen kann. Kompliziert insofern, als es sich um Unterrichtsstunden an einer Schule handelt, 45 Min., Ferienzeiten, Vorbereitungszeiten - umgerechnet wahrscheinlich 20 Zeitstunden pro Woche.

Der Verdienst daraus wäre dann bei 1200€ brutto monatlich, also ca. 6000€ brutto bis zum Jahresende.

Mein Umsatz aus der Selbständigkeit wird in diesem Jahr bis Ende Juli etwa bei 5200€ liegen.

Deshalb überlege ich jetzt, wie ich die Arbeitszeiten am besten verteile, welche Aufträge ich ab August noch annehme und was sich finanziell für mich überhaupt lohnt.

Meine Frage zur Soz.-Versicherung: kann ich für den Zeitraum bis Ende Juli in der Familienversichichng bleiben, auch wenn ich danach weiter nebenberuflich selbständig arbeite und der Gesamt-Umsatz im Jahr dadurch diese Grenze von 5220€ übersteigt?

Kann ich dazu den Übungsleiterfreibetrag von 2400€ in Anspruch nehmen (päd. Tätigkeit für Museen)?

Wenn ich ab August neben der Teilzeitstelle weiter nebenberuflich selbständig arbeite, wie wird der Umsatz versteuert, wird dafür der gesamte Jahresumsatz zugrunde gelegt und versteuert oder wird die Zeit nur Selbstständigkeit anders veranschlagt als die Zeit Teilzeit plus Selbständigkeit?

Ist das so halbwegs verständlich?

Meine grobe Rechnung:

Jan-Juli Umsatz 5200€ - keine Abgaben

Aug-Dez Verdienst 6000€ - Abgaben ca. 25% - bleiben 4500€

Aug-Dez. evt. Umsatz 1500€ - keine Abgaben wegen Freibetrag

=11200€

Oder:

5200+6000+1500 = 12700

abzgl.2400 Übungsleiterpauschale=

11300€

-25% Abgaben

=8475€

Welche Rechnung kommt wenigstens ungefähr hin? Wieviel Umsatz lohnt sich noch ab August?

Wäre toll, wenn mir da jemand helfen könnte.

Danke und herzliche Grüße

Frau W aus F

...zur Frage

Sehr viele etwas verworrene Angaben, aber wichtige Punkte fehlen.

Warum gibt es die Familienversicherung? Über die Eltern, oder einen Ehemann?

Die Grenze von 435,- im Monat bezieht sich übrigens nicht auf den Umsatz, sondern auf die Einkünfte, also den Gewinn.

Ohne den Steuerstatus zu kennen, also Verheiratet, oder ledig, stochert man nur im Nebel.

...zur Antwort
Jetzt wüsste ich gerne, wie ich die Einnahme anschließend versteuern muss

Ganz normal über die Einkommensteuererklärung. Die Einnahmen und Kosten in die Anlage "EÜR" eintragen und wenn es wirklich freiberufliche Tätigkeit ist, das Ergebnis über die Anlage "S" in die Einkommensteuererklärung.

ob und wie ich Sozialversicherungsbeiträge abführen muss

Nein, gar nicht.

und was ich bei der Rechnung berücksichtigen muss?

Deinen Namen und die Adresse. Die Tätigkeit, der Betrag, die Kontonummer. Da Du vermutlich mit dem einen Mal nicht mit Umsatzsteuer arbeiten willst, ist nichts weiter notwendig.

...zur Antwort

Wir kennen das Gerichtsurteil nicht, aber wenn man etwas beurkunden lässt, was nicht richtig ist, so kann das eine mittelbare Falschbeurkundung sein.

Um den Fall komplett beurteilen zu können müsste man den ganzen Sachverhalt kennen.

...zur Antwort

Es ist ein Gewerbe als Handelsvertreter.

...zur Antwort
Sollte ich mal sterben was würden meine Kinder erben? Gerade im Bezug auf das Haus da ich einen nicht unerheblichen Teil zur Modernisierung des Hauses beitragen habe.

Das kommt drauf an, ob Dein Mann vor Dir stirbt, oder nicht.

Würde Dein Ehemann jetzt sterben, bekämst Du, abhängig davon, ob Dein Mann auch noch eigene Kinder hat, oder die Eltern noch Leben, bzw. Geschwister von ihm, entweder 1/2 (§§ 1371 + 1931 BGB) und den Rest seine Kinder, oder 3/4 udn den Rest seine Eltern, bzw. ggf. seine Geschwister.

Nach Deinem späteren Tod, würden sich Deine zwei Kinder, Dein Erbe teilen.

Stübest Du zuerst, bekämen Deine Kinder nichts.

...zur Antwort

DEine Frage ist voll von falschen Annahmen. Ich weiß ja nciht, wer Dir das erzählt hat, aber folgende Punkte sind zu beachten:

Ich habe gehört, dass bis zu 50-70 Tausend Euro pro Jahr Gewinn ohne Gewerbeschein erlaubt sind und niemand fragen würde, woher ich das Geld habe, stimmt das?

Das ist komplett falsch. Wenn es so wäre brächte die Hälfte der Gewerbebetriebe keine Gewerbeanmeldung.

Ist es illegal, 10.000 Euro auf mein Bankkonto zu überweisen? kann ich das dem Finanzamt erklären?

Illegal ist es nicht. Das Finanzamt wird es auch erstmal nicht erfahren, aber spätestens bei dem zweiten Geldeingang fragt die Bank.

Wenn Du aus dem Autogschäft ein "Business" machen willst, dann mache es doch, aber legal udn vernünftig.

WEnn Dein Freund A gerne einen Mercedes 200 Haben will dann suche das passende Auto, vermittele den Vertrag zwischen A udn dem Verkäufer und vereinbare mit dem Verkäufer, dass er Dir die Provsion auszahlt. Dein Freund überweis an ihn, Du organisierst die Auto abholung und bekommst Deine Provision. Kein überweisungseingang bei Dir, keine dummen Fragen, fertig.

...zur Antwort

Mieteinnahmen müssen nicht doppelt versteuert werden, aber jeder muss seine Mieteinnahmen versteuern.

Was für die Beurteilung noch interessant wäre, wäre ob es sich um Eigentumswohnungen, oder um untervermietete Mietwohnungen handelt.

Tatsache ist doch, Du willst Deine Wohnung vermieten. Das kann steuerverstrickt sein.

Und Du willst die Wohnung von Deinem Bruder mieten. Ob Du das auch den eigenen Mieteinnahmen finanzierst, oder aus Deinem Gehalt ist erstmal egal.

...zur Antwort

Hauptberuf Schüler? Familienversichert?

3.200,- Umsatz sind (fast) ohne Bedeutung.

Entscheidend wäre der Gewinn.der Darf nicht höher sein als 5.340,- pro Jahr, damit die Familienversicherung nicht entfällt.

Kindergeld (ich vermute Du meinst nicht Deinen Kindergeldbezug, sondern den Deiner Eltern für Dich), ist unabhängig vom Einkommen.

Zur Ermittlung Deines Gewinns ist der Umsatz um Deine Ksoten zu kürzen. Internet (1/2 davon, auch wenn eine Eltern zahlen). ggf. Abschreibung auf Deinen Computer usw.

...zur Antwort