Witwenrentenbezug über Arbeitgeber des verstorbenen Ehemannes?

5 Antworten

Die Lohnsteuerbescheinigung ist für die Bezüge, die Ihr verstorbener Mann in 2015 hatte.

Die eTin ist der Zusammenhang zu den vom Arbeitgeber an das Finanzamt gesendete Daten.

Diese eTin wird auf der Anlage "N" zur Einkommensteuererklärung eingetragen, auf die alle Daten von der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen werden.

Am besten die Einkommensteuererklärung über www.elster.de machen.

Zuerst einmal eine kurze Anmerkung zu Petz1900:

Dämliche Antworten bitte einfach für sich behalten..... ist besser...

Die Lohnsteuerbescheinigung ist auf meine Bekannte ausgestellt. Sie erhält also Witwenrente über den Arbeitgeber ihre verstorbenen Ehemannes. Mit einer zehnstelligen eTIN. und einem Eintrag z.B. in Zeile 82...

Die eTin wird natülich nicht von Elster akzeptiert. Wo trage ich Werte von Zeile 82 z.B. ein?

Grüße Michael

In der Lohnsteuerbescheinigung habe ich noch nicht eine Zeile 82 entdecken können. Wie lautet der Text für diese Zeile?

PS: Warum kommen die Fragen und Rückmeldungen so langsam und so diffus?

0
@LittleArrow

Seite 2 ! der Lohnsteuerbescheinigung: Zeile 082. -- In 3. enthaltene Versorgungsbezüge / Zeile 292. -- Bemessungsgrundlage für den Versorgungsfreibetrag zu 082. / Zeile 302 -- Maßgebendes Kalenderjahr des Versorgungsbeginns zu 082. und/oder 092. / Zeile 322. Sterbegeld; Kapitalauszahlungen/Abfindungen und Nachzahlungen von Versorgungsbezügen in 3. und 082. enthalten

0

Geht es um die Arbeitsbezüge 2015 des verstorbenen Ehemanns oder um die Witwenrenten, die der Bekannten vom Arbeitgeber gezahlt wurden? Die Bezüge des Ehemanns werden in die Anlage N für den Ehemann und die anderen der Witwe in Anlage N für die Ehefrau eingetragen. Beide Bescheinigungen haben jeweils eine eigene eTIN, die in Zeile 4 der jeweiligen Anlage N einzutragen ist!

Die Übertragung der Werte aus der Lohnsteuerbescheinigung in die jeweilige Anlage N  und Vorsorgeaufwand ist doch sicherlich kein Problem oder? Sie soll sich einfach mal die Unterlagen für 2014 angucken, wie dort der Übertrag erfolgte. 

Was willst Du noch wissen?


Bereitstellungsgebühr (Umzug) für Internetanschluss in Steuererklärung?

Nach einem Umzug aus privaten Gründen habe ich von meinem Internetanbieter ca. 60 Euro für den Anschluss am neuen Wohnort in Rechnung gestellt bekommen. Die Rechnungsposition lautet "Bereitstellungsgebühr (Umzug)".

Um den Anschluss zu gewährleisten war damals auch ein Telekomtechniker bei mir vor zu Hause. Die 60 Euro muss man aber immer bezahlen, wenn man umzieht, auch wenn kein Techniker vor Ort kommen muss. Diese Kosten decken aber eben auch den eventuellen Technikereinsatz ab.

Jetzt weiß ich natürlich nicht, viel viel Prozent von den 60 € auf die Handwerksleistung bei mir vor Ort entfällt.

Wie kann ich das in die Lohnsteuererklärung aufnehmen?

...zur Frage

Wie setze ich Ausbildungskosten meines Ehemannes steuerlich ab?

Hallo,

ich versuche mich grad an der Einkommensteuererklärung 2010. Folgendes: mein Ehemann war in 2010 durch einen Schulbesuch (Meisterschule) nicht durchgehend beschäftigt und hat auch keine Lohnsteuer gezahlt. Da wir aber zusammen veranlagt werden, würde ich natürlich gerne die angefallenen Schulgebühren absetzen wollen. Es handelt sich um immerhin knappe 4000 EUR, die wir komplett aus eigener Tasche bezahlen mussten.

Kann ich die Gebühren absetzen und wenn ja, wo trage ich das in der Einkommensteuererklärung ein?? Es gibt einen Abschnitt "Ausbildungskosten" hab ich gesehen. Aber trag ich es dann bei Ausbildungskosten Ehemann ein (er hat die Ausbildung ja gemacht) oder bei Ausbildungskosten Ehefrau, weil ich die Rechnungen bezahlt habe??! Bin grad hilflos.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Sabrina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?