Überweisung vom "Deutsche Bank" Konto nicht angekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Bank hat neulich fünf Wochen gebraucht, um eine solche schriftliche Anfrage zu beantworten. In der Zeit hatte ich das schon mit der Empfängerbank geklärt ( ich hatte auf ein anderes Konto derselben Person überwiesen). Ich hätte ja nicht gedacht, dass andere Banken genauso schlecht wie die Postbank sind.

Ich würde entweder nochmal anrufen oder etwas abwarten. Es wird achon nichts verloren gehen.

Oder frag mal bei der Empfängerbank, vielleicht hakt es ja da.

Juergen010 29.08.2017, 01:39

Das könnte aber auch daran liegen, dass die Postbank schon seit Jahren der Deutschen Bank gehört ;-)

2

Hast du Online Banking? Hatte kürzlich ein ähnliches Problem bei der Commerzbank. Ich habe das Geld im persönlichen Bereich zurückgefordert und das wurde einen Werktag später überwiesen.

Hast du mal daran gedacht, dein Anliegen persönlich vor Ort anzusprechen? Ich meine, immerhin zählt die Deutsche Bank noch zu den Banken mit einer Filiale, sodass man direkt mit dem "Betreuer" sprechen kann. Den dann verbindlich auf Fristen bis zur Klärung des Falls festnageln oder direkt den Filialleiter anfordern

nein auf keinen Fall weiter abwarten. Das Geld ist ja offensichtlich weg seit 20 Tagen und steht dem Eigentümer nicht mehr zur Verfügung.

Kostenlos kann man wenig machen. Zur Polizei gehen Anzeige erstatten. Schließlich ist das Geld verschwunden seit 20 Tagen.

Kostenpflichtig Anwalt beauftragen die Sache zu klären wenn man Rechtsschutzversicherung hat.

Ich würde die nächste Filiale persönlich aufsuchen und dort bleiben, bis das geklärt ist. Das würde ich dem Mitarbeiter/Filialleiter auch so sagen.


Brigi123 28.08.2017, 20:11

Ich gebe mal zu bedenken, dass eine evtl. bestehende Rechtsschutzversicherung auch ganz schnell gekündigt werden kann, wenn man sie jedem Pipifax in Anspruch nimmt.

 Den verlorenen Zins ( der heutzutage auch nicht so hoch sein kann) kann man auch so einfordern. Mir hat neulich eine Sparkasse anstandslos Mahngebühren Dritter wegen zu Unrecht nicht ausgeführter Abbuchungen erstattet.

Aber natürlich hast Du hier Deine Meinung geschrieben, und das ist auch o.k.. Der Fragesteller muß dann selbst entscheiden, wie er vorgeht.

3
hildefeuer 29.08.2017, 10:32
@Brigi123

Es geht nicht um Pipifax, nicht um Zinsen, sondern um eine Überweisung, die nicht angekommen ist. Und es geht um vergebliche Bemühungen (telefonisch und schriftlich) dies zu klären.

"Vor 20 Tagen wurde das Geld von meinem Konto bei der "Deutschen Bank" zwar abgebucht, ist aber nicht auf meinem anderen Konto erschienen."

bis heute. Das Geld ist also weg!

Da kann auch ein typischer Betrug vorliegen. Wenn z. B. Schad-Soft auf dem PC vorhanden ist. Dann wird die Überweisung angestossen, mittels TAN bestätigt, aber der Empfänger ist geändert worden, ohne das der user es gemerkt hat. Kommt halt darauf an was genutzt wurde. Bei M-TAN wird ja in der SMS immer das Ziel-Konto und Betrag genannt. Bei I-TANs legitimiert man das Zielkonto nur einmal, nicht zweimal wie bei M-TANs. Bei M-TANs hat dann der user Schuld, wenn er nicht noch einmal verglichen hat.

Der Fall erinnert mich an einen Fall vor Jahren in der ct geschildert, wie ein Konto leer geräumt wurde, mit nur einer TAN. Der user hatte das genau geschildert in einem Leserbrief. Er hatte eine TAN eingegeben, die nicht akzeptiert wurde. Der user glaubte sich vertippt zu haben. Die TANs werden ja am Bildschirm in Form von ****** angezeigt und man hat ja nur einen Versuch die TAN einzugeben. Das System forderte dann eine 2. TAN. Mit genau der TAN wurde eine Überweisung ausgeführt auf ein fremdes Konto. Das Geld war weg. Klar auf dem PC war ein keylogger, der die TANs versendet hat.

Nicht auszudenken, es handelt sich um einen größeren Betrag. Man kann nur raten, sofort zur Polizei zu gehen. Ich  hätte keine 20 Tage gewartet. Ich hätte nur 4 Tage gewartet. Danach hätte ich das versucht zu klären, bei Filialbanken persönlich vor Ort. Ich gehe davon aus, das Versuche dies zu klären ja umgehend unternommen wurden, aber ohne Erfolg.

0

Wie immer  - man spricht nicht mit dem Hänschen, sondern mit dem Hans.

Fax an den Vorstand - Du wirst sehen, wie schnell plötzlich alles geht.

LittleArrow 28.08.2017, 19:39

Dann nenne ihm doch bitte noch die Fax-Nr. des DB-Vorstandes.

Bitte aber nicht diese: (069) 910-10001

2
Impact 28.08.2017, 21:43
@LittleArrow

Nein, weil ich kein Kindergärtner bin und diese Seite dazu nicht da ist. 

0
LittleArrow 28.08.2017, 22:50
@Impact

Doch, andernfalls zeigst Du, dass Du ihm diese üblicherweise nichtöffentliche Nummer nicht geben kannst:-)

1

Was möchtest Du wissen?