Frage von Goldstein, 38

Wie kann man einen Kontenabschluss widersprechen?

Es geht dabei um ein Bankkonto, auf das eine Überweisung irrtümlich eingegangen ist.

Hintergrund: Es handelt sich um ein P-Konto und eine Versicherungsleistung. Die kann ja nicht weiter gegeben werden. Meiner Ansicht nach ist überwiesen überwiesen und es lässt sich nichts machen. Oder doch?

Antwort
von wfwbinder, 22

Wieso dem Kontoabschluss widersprechen?

Diese Versicherungsleistung die Einging, war das berechtigt (also für den Kontoinhaber), oder war diese Zahlung für einen Fremden und die Kontonummer/IBAN falsch angegeben?

Entweder ist dann der Kontoabschluss richtig, oder aber man sagt der Bank: "das ist nicht für uns, also bitte zurück an den Absender."

Antwort
von NasiGoreng, 10

Wenn die Überweisung nicht für dich bestimmt war, musst Du das Geld wieder rausrücken. Der Rückzahlungsanspruch gründet sich auf "ungerechtfertigten Bereicherung".

Hast Du das Geld aber schnell abgehoben und versoffen, bist Du nicht mehr bereichert. Der Rückzahlungsanspruch läuft ins Leere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community