Kann man ein Darlehen nach einem sogenannten Pfandtausch (Übertragung des Darlehens vom alten auf ein neues Grundstück) nach 10-jähriger Laufzeit kündigen?

2 Antworten

Hallo, der Pfandtausch ist von der Darlehenslaufzeit unabhängig.

Wenn Sie ein Darlehen mit einer Laufzeit von 15 oder 20 Jahren haben können Sie nach BGB 489 nach 10 Jahren mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten kündigen.

Es zählt bei den 10 Jahren das Datum der Vollauszahlung!

Frustre:

Vorausgesetzt, dass die Darlehensbedingungen mit Ausnahme des Pfandobjekts (= das mit der Bankgrundschuld belastete Grundstück) unverändert blieben, insbesondere keine Änderung der ursprüngl. vereinbarten Festschreibungsfrist und des Sollzinses erfolgte, steht dir als  Darlehensnehmer das Kündigungsrecht nach Massgabe des § 489  I, 2 BGB zu und zwar vorfälligkeits-entschädigungs-frei..

Empfehlung:

Achte auf die Einhaltung der Kündigungsfrist, die Schriftform und die Rückforderung der Objektunterlagen.

Sobald du die Löschungsbewilligung der Bank in Händen hälst, beantrage auch die Löchung im Grundbuch; schiebe die Bereinigung des Grundbuchs nicht auf die lange Bank.

Es bedarf der Beglaubigung deiner Unterschrift durch einen Notar (in Hessen auch durch das Ortsgericht zulässig).

Sobald du die Löschungsbewilligung der Bank in Händen hälst, beantrage
auch die Löchung im Grundbuch; schiebe die Bereinigung des Grundbuchs
nicht auf die lange Bank.

Warum nicht noch einige Jahre warten? Wird die Löschungsbewilligung nach x Jahren denn ungültig?

0
@LittleArrow

LittleArrow:

Vergl. meine Antwort auf die
Frage

von

Matrix,

27.07.2012

Löschungebewilligung incl. deines Kommentars.

Das Thema ist, wie die Fragen in diesem Forum zeigen,  aktueller denn je.

Mit der Löschungsbewilligung kann der Eigentümer nur löschen lassen, über das Recht anderweitig verfügen kann er nicht.

Warum sollte er mit der "Entrümpelung des Grundbuchs" noch Jahre warten?

Gruß Franzl

0
@Franzl0503

Franzl0503, ich bewundere Dein Gedächtnis:-)

Und danke Dir für die ermunternden Worte. So, jetzt muss ich aber den Müll raustragen;-)

0

Hypothekendarlehen vorzeitg kündigen

Im Rahmen einer Scheidung und Vermögenaufteilung benötige ich ein weiteres Darlehen um meinen Exmann auszuzahlen. Im 1. und 2. Rang des Grundbuchs stehen noch zwei Banken mit kleineren Darlehen. Ich würde sie gerne vorzeitig ablösen und das neue Darlehen im 1. Rang absichern. Jetzt weigert sich aber die Bank im 1. Rang uns vorzeitig mit Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Vertrag zu entlassen. Ein neues Darlehen hat sie auch nicht angeboten, da seinerzeit ein Vermittler eingeschaltet war und angeblich Bestandschutz besteht. Der Darlehensvertrag wurde allerdings mit der Bank selber abgeschlossen. Bis zum Ende der Zinsbindung Ende 2015 zu warten macht keinen Sinn, da ich dann noch Grunderwerbssteuer zahlen müßte, ebenso die Absicherung eines neuen Darlehens im 2. oder 3. Rang mit höheren Darlehenszinsen als in Rang 1. Von der Bank auf Rang 2 warte ich noch auf Antwort. Was für Möglichkeiten gibt es aus dem/den Darlehensverträgen herauszukommen?

...zur Frage

Schadensberechnung bei Nichtabnahme von Forwarddarlehen?

Hallo, wir haben im July ein Forwarddarlehen über 124T€ für 05/2015 abgeschlossen. Im August haben wir unsere Traumwohnung gefunden und haben unser Haus für das das Forwarddarlehen war im Oktober verkauft (Kaufpreiszahlung 15.01.2013) Wir haben bei der Bank die uns das Forwarddarlehen gewährt hat um einen Pfandtausch gebeten, das wurde aber abgelehnt. Für ein Forwarddarlehen was für 2015 abgeschlossen wurde und es noch zu keiner Auszahlung kam ist ein Pfandtausch bei der Bank nicht vorgesehen, dafür gibt es keinen Vorgang. Nun haben wir die Nichtabnahme beantragt und die bank möchte für das Darlehen knapp 7400€ für den wirtschaftlichen Nachteil (Vorfälligkeitsentschädigung) haben, ist das rechtens und wie kann man prüfen ob die Forderung nicht überzogen ist!? Ich hätte ja mit einer Bearbeitungsgebühr gerechnet aber uns jetzt so viel Geld aus der Tasch zu ziehen für etwas was man in 2,5 Jahren abgeschlossen hat??? Gibt es zu dem Thema Fachanwälte? Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Wie funktioniert ein Pfandtausch und wann kann die Bank diesen ablehnen?

Hallo, ich brauche mal wieder euren Rat. Ich habe eine Immobilie verkauft auf die noch ein Darlehen für 5 Jahre läuft mit einem Restwert von 35.000,-- €. Ich habe dieses Appartement damals auch für 35000,-- € gekauft. Das entspricht doch einer 100 % Finanzierung, doch die Bank sagt, der angebliche Beleihungsauslauf bei diesem Darlehen war 58 %. Dieses Darlehen möchte ich nun gerne auf meine selbstbewohnte Wohnung übertragen, damit keine Vorfälligkeitsgebühr anfällt. Diese Wohnung ist ca. 250.000,-- € wert und an 1. Rangstelle mit 140.000,-- € belastet. Nun sagt der Wüstenrot Vertreter, meine Wohnung gibt zuwenig Sicherheit her, um das Darlehen zu übertragen. Ich verstehe dies nicht und ebenso nicht, was der Beleihungsauslauf der verkauften Immobilie damit zu tun hat. Kann mir dies bitte jemand erklären. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Darlehenskündigung nach 10 Jahren Laufzeit mit 6-monatiger Frist - kann man das im Vorfeld tun?

Ich denke daran, ein Forward-Darlehen abzuschließen. Ich habe zwar ein darlehen mit 15-jähriger Zinsbindung - Anfang 2016 wären 10 Jahre Laufzeit verstrichen. Kann ich heute das Darlehen bereits kündigen? Ist das sinnvoll oder macht das dann die Bank, die das Forward-Darlehen mit mir neu macht. (Bankenwechsel).

...zur Frage

Forwarddarlehen - Kündigung §489 BGB

Ich habe ein Darlehen mit Zinsbindung 1998 bis 2008 bei meiner Hausbank. In 2005 habe ich bei derselben Bank zur Zinssicherung ein Forwarddarlehen mit Zinsbindung 2008 bis 2018 abgeschlossen. Meine Bank ist nun der Meinung, dass ich gemäß §489 BGB erst in 2018 kündigen kann (Beginn Berechnung Forwarddarlehen 2008+10 Jahre). Ich bin der Meinung dass ich ab Abschluss der Forwardvereinbarung 2005 + 10 Jahre = 2015 gemäß §489 BGB kündigen kann. Was ist korrekt und gibt es eine Rechtssprechung auf die ich mich berufen kann? Vielen Dank!

...zur Frage

Mietkauf/Grundstück kündigen

Habe ein Grundstück vor 2,5Jahren per Internet auf Mietkauf von 6 Jahre gemietet.Nun stellt sich herraus das dieses im Landschaftsschutzgebiet(höchst EU Richtlinie) liegt und das kein Wegerecht dorthin besteht. Kann ich den Mietvertrag Außerordentlich kündigen,und die gezahlte Miete zurück fordern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?