Ein Hauskauf, eine Immobilienfinanzierung ist auch bei befristeter Aufenthaltserlaubnis oder Blauer Karte EU oder Blue Card EU nach wie vor möglich.

...zur Antwort

Es soll ja vorkommen dass ein Eigentümer die Immobilie untervermietet weil er denkt dass sich dadurch Zeit gewinnen lässt.
Dem ist ja nicht so.

...zur Antwort

Hallo, der Inhaber der Grundschuld muss die Löschungsbewilligung in öffentlich beglaubigter Form zeichnen.
Beteiligt in der Regel ein Notar.
Eine Löschung der Grundschuld über einen Fremden (Darlehensnehmer) ist ohne hinzutun des Grundschuldinhabers aus meiner Sicht nicht möglich.
GGfalls hätte man bei Darlehensvergabe schon vom Darlehensgeber - Inhaber Grundschuld - gleich eine Löschungsbewilligung mit Unterschrift aufstellen können.
Doch so kommen Sie alleine nicht weiter.

...zur Antwort

Die Vermögensauskunft ist ein Eintrag im Schuldnerverzeichnis.
Aus meiner Sicht müssten Sie das Erledigungsschreiben des Gläubigers über bezahlte Schulden und den richtigen Antrag an das zuständige Amtsgericht Schuldnerverzeichnis zusenden.
Dann wird das im Schuldnerverzeichnis gelöscht und dann erscheint dieser Hinweis auch nicht mehr in Ihrer Schufa.
Sie haben so einen Antrag?

...zur Antwort

Wenn Sie Zahlungsrückstände bei dem bestehenden Darlehen haben, dann ist eine sofortige Umschuldung problemlos prüfbar.
Hierbei ist eine Umschuldung durch die Bonität der Schwiegereltern prüfbar.
Ebenso kann eine Umschuldung mit Ihrem Einkommen prüfbar sein.
Es kommt einfach auf die Details darauf an.
Privatinsolvenz ist ein KO.
Bei einer harten negtiven Schufa VOR einer Insolvenz ist jedoch eine Umschuldung des bestehenden Darlehens prüfbar.

...zur Antwort

Immofinanzierung platzt wegen Schufa, HILFE!?

Hallo zusammen,

ich hyperventiliere gleich und brauche dringend Rat... wir haben ein Haus gekauft. Natürlich waren wir vorher bei der Bank, alles kein Problem, solides Angebot erhalten, unterschrieben und an die Bank geschickt, die haben uns eine Finanzierungsbestätigung und die Grundschuldbestellung ausgehändigt und es hieß vom Berater: Sie können den Vertrag dingfest machen! Also sind wir zum Notar, alles war prima.

Am letzten Mittwoch haben wir dann alle Unterlagen von der Bank erhalten, Finanzierung war also fix, die Bank hat uns noch eine Flasche Wein geschenkt. Samstag der totale Schock: ein Ablehnungsschreiben! Grund: Angaben in der Schufa! Da bin ich fast vom Glauben abgefallen, denn mit der Schufa hatten wir noch nie was am Hut, geschweige denn irgendwelche Einträge! Wir haben auch keine anderen, großen Finanzierungen oder so, also haben wir uns erst mal auf die Suche nach der Ursache gemacht und nachdem ich heute morgen mit der Bank, der Schufa und tausend Leuten gesprochen habe, bin ich dahinter gekommen: es liegt an einer Streiterei die wir seit einigen Monaten mit einem Kreditkartenunternehmen haben. Nix wildes, es geht im Grund auch gar nicht um Geld bzw. geht es um EINE Buchung aus Januar, die ich mich weigere zu zahlen, weil sie doppelt ist. Ist ja auch egal, auf jeden Fall haben die den Kreditkartenbetrag von 2500 EUR (der aber bis auf 120 EUR ausgeglichen ist) markiert mit "vertragswidriges Verhalten", so hat es mir der Bankberater gesagt. Warum und wieso konnte man mir beim Kreditkartenunternehmen nicht sagen, dort schaut auch online alles normal aus, allerdings scheint meine Karte gesperrt zu sein. Post haben wir auch keine bekommen.

ABER: was machen wir nun? Wegen einer Streiterei um 120 EUR kann doch nicht unsere Hausfinanzierung in die Brüche gehen? Die Bank sagt: die Schufa hat sich geändert, deswegen treten wir von der Finanzierung zurück und so wie sie jetzt steht, würde auch kein anderer finanzieren, denn die Immofinanzierung steht AUCH in der Schufa, da sie ja erstmal genehmigt wurde und es dauert, bis das wieder raus ist. Das Kreditkartenunternehmen sagt: uns doch egal, wir dürfen das, denn auch wenn mit einer Zahlung nicht einverstanden sind, müssen Sie sie erstmal leisten. Jetzt den ausstehenden Betrag überweisen, dass könne ich machen, aber es würde einige Wochen dauern, bis der Schufa-Vermerk dann raus ist. Schufa sagt: wir tragen nur ein, was wir erhalten und können nichts dafür, rausnehmen tun sie es aber nicht.

Ich bin völlig verzweifelt und weiß nicht, was ich machen soll. Wie sollen wir vorgehen? Ich habe echt Angst!!

...zur Frage

Hallo, zuerst einmal die Info dass es nicht unmöglich ist bei negativer Schufa in dieser Art auch eine Baufinanzierung zu erhalten.
Selbstverständlich wird das aktuell genehmigte Darlehen schnell und zeitnah aus der Schufa gelöscht.
Haben Sie schon die Immobilie auch notariell gekauft?
Eine Baufinanzierung kann man auch mit Ihrem Eintrag schnell prüfen.
Wieviel Eigenkapital ist bislang bei Ihnen im Spiel?

...zur Antwort

Ja senden Sie dem Anwalt schnellstens den Nachweis dass Sie die Forderung schon bezahlt haben.

Hierbei hängt auch vom zeitlichen Datum ab wann was gemacht worden ist.

Also Überweisung von Ihnen Datum und Anwaltsschreiben.

Kann ja sein das sich das überschnitten hat.

Offensiv und ohne Furcht an die Sache rangehen.

Leider stecken - in meinem Beruf merke ich es oft - die Kunden solche gelben Briefe ungeöffnet in die Schublade.

Nicht zu reagieren ist - wie so oft im Leben - nicht die beste Lösung.

...zur Antwort

Nein es ist keine Pflicht eine RLV abzuschließen.

Sie können auch kommunizieren dass Sie selbst eine RLV haben.

...zur Antwort

Eine Eintragung einer Zwangssicherungshypothek ist aus meiner Sicht rechtlich jederzeit möglich.

Denn jeder Staatsbürger "bürgt" auch für den Staat.

Es kann nicht gut sein dass die Verschuldungen immer in diesem Maße weitergehen.

Das ist alles Ansichtsache ob so etwas nochmal passieren wird oder nicht.

Doch die Frage ob es rechtlich machbar ist, ja.

...zur Antwort

Innerhalb der Sollzinsbindung haben Sie keine Möglichkeit der vorzeitigen Umschuldung.

Ausser:

  • Objektverkauf
  • Umschuldung durch eine andere Bank wenn die Sparkasse zuvor schriftlich eine Nachfinanzierung abgelehnt hat. Dann haben Sie auch den Anspruch auf eine vorzeitige Umschuldung durch einen anderen Bankpartner.

Generell wird eine Bank einen guten Schuldner aufgrund geringer Margen nicht vorzeitig aus der Sollzinsbindung lassen.

Und ist deswegen froh um jeden der gute Zinsen zahlt...

...zur Antwort

Hallo KenUS, ich kenne das so, dass eine Finanzierung bis 60% vom notariellen Kaufpreis durchaus prüfbar ist.

Jedoch nur für Ausländer wo es auch eine deutsche Sprache gibt.

Beispielsweise Schweiz oder Österreich. Dann kann der Darlehensvertrag so auch gelesen werden.

Denn bei Ihnen wird es keinen Darlehensvertrag einer Deutschen Bank geben die dann die ganzen Wörter in Ihre Sprache übersetzt.

Das ist so das Hauptproblem in etwa.

Jedoch gibt es die Möglichkeit größere Objekte mittels einer GmbH zu kaufen wenn mindestens 50% Eigenkapital vorhanden ist.

...zur Antwort

Durch den Zuschlag werden die Forderungen des betreibenden Gläubigers bezahlt.

Durch Zahlung werden Sie dann später Eigentümer.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob aber das Gericht nicht warten muss bis das Objekt umgeschrieben wird auf die konkreten Erben und dann auf sie.

Oder ob das Grundbuch direkt auf Sie umgeschrieben werden kann ohne den Zwischenschritt auf die Erben.

Mein Anwalt sagte mir mal von einem ähnlichen Fall wo es 10 Erben gab und es ewig gedauert hat alle weltweit ausfindig zu machen.

Das hat Jahre gedauert.

Weil Stand heute ist die ZV ja noch nicht und Stand heute vor der ZV muss man das Grundbuch ja schon auf jemanden umschreiben "Erben von"...

Einfach Gericht anrufen.

...zur Antwort

Hallo, ich hatte so einen Fall vor kurzem in ähnlicher Situation.

Meine Erfahrung hierzu ist immer dass man Belastung reduzieren sollte und Vermögen "machen".

Also wird das Sozialamt, Landratsamt sicherlich schnell darauf drängen die Wohnung zu verkaufen.

Wobei ein Gewinn von EUR 40.000 nicht klein ist.

Wo liegt denn die Wohnung in Deutschland?

...zur Antwort

Hallo Alwine

Das was Sie beschreiben ist leider bei vielen Finanzvermittlern so.

Man "faked" die Software nur um Ihnen einen noch besserern Zins als der Konkurrent zu geben.

Verbindlich ist nur das was von der finanzierenden Bank bestätigt wird

Ich bin zwar auch Finanzvermittler, habe aber wenig mit "klassicher Baufinanzierung" zu tun sondern mehr mit schwierigen Fällen wo konditionstechnisch andere Kriterien zählen.

...zur Antwort

ETF ist auch nicht risikolos.

Die Frage ist doch erstmal welche Risikoneigung vorhanden ist?
Muss ein Kapitalschutz dahinter stehen?

...zur Antwort

Hallo, es gibt keinen Rechtsanspruch auf Schuldhaftentlassung.

Ausser bei Verkauf der Immobilie.

Exfrau und Bruder sind zwei paar Schuhe.

Das mögen Banken nicht das zwei nicht miteinander verheiratete Personen Darlehensnehmer werden sollen.

Tausch Bruder gegen Ex im Grundbuch funktioniert auch nicht.

Idee: Verkauf komplett an Bruder als Kapitalanlage

...zur Antwort

Am sinnvollsten wäre aus meiner Sicht ein Gespräch mit einem Rechtsanwalt oder Verbraucherschutzzentrale damit es dann später keinen ausufernden Streit gibt.

...zur Antwort

Hallo, haben Sie eventuell einen Darlehensantrag der DSL Bank unterschrieben?

Dieser sieht so aus wie der Darlehensvertrag.
Diesen kann der Finanzberater generieren und sendet dann mit den Unterlagen erst zur Bank weiter.

Dieser Antrag - sollte es so sein - ist bankseitig durch eine körperliche Person noch nicht geprüft worden.

...zur Antwort

Ja, dann sind Sie Privatier.

Sie leben von den Mieteinnahmen der Immobilien.

Nachweis für die Baufinanzierung wären hier die Einkommensteuerbescheide der letzten Jahre.

Dann kann man hier die Mieteinanhmen als nachhaltigses Einkommen ansetzen.

...zur Antwort