Kann kleiner Freiberufler mit Einkommen bis 20.000 Euro seine Steuererklärung noch selber machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt ganz auf deinen hintergrund an: wenn du freier buchhalter bist, dann sicher :)

spass beiseite: wenn man zeit und lust hat, das zu tun, dann kann man das sicherlich hinbekommen. oder man lässt die erste steuererklärung von einem steuerberater machen, dass man für die folgejahre eine vorlage hat.

ein steuerberater sollte bei dieser dimension nicht die welt kosten. aber er sollte auf tricks aufmerksam machen.

man kann sich auch umgekehrt fragen: wie lange brauche ich, mich jedes jahr in neue bestimmungen einzulesen und die steuer zu machen? ist einem der aufwand nicht wert, so an den steuerberater.

und konkret: das meine wäre es nicht! und seien es "nur" 20 teuro. ich gebe es dem steuerberater.

Also eine Einnahmen-ausgaben-Überschussrechnung kann fast jeder machen. Da sollte es keine Probleme geben.

Aber die komplette Steuererklärung bei dem geannnten Umfang, das erscheint mir doch etwas gewagt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Würde ich nicht selber machen. Ein paar Hundert Euro Steuerberaterkosten können schnell auch mal Tausend Euro oder mehr Ersparniss bedeuten. Zudem verpasst man keine Fristen und kann sich um sein Tagesgeschäft kümmern. Falls Du noch einen Steuerberater suchst, hier noch ein Tipp: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Was möchtest Du wissen?