Eigentumswohnung schneller abbezahlen. WIE?

6 Antworten

Ich kenn jetzt deine Wohnung nicht. bei 500-620 Miete würde ich mal raten das die 150000-180000 Euro gekosten haben wird. Dann hättest du in 10 Jahre ohne Zinsen nicht mal die Hälfte abbezahlt ?

Kannst du rechnen. Dann rechnen mal Rate * 12 * 10

Dein kredIt läuft10 Jahre, das bedeutet nicht das du nach 10 Jahren schuldenfrei bist. Eher das du nach 10 Jahren statt 1,2 % Zinsen evtl 5 % Zinsen zahlen musst und das abzahlen noch viel länger dauert

Wenn du kurzere Finanzierungen willst oder Sondertilgungen dann wird dein Kredit viel teuerer. Wenn du vorzeitig ablösen willst wird eine Entschädigung fällt.

Als "Business An/und Verkauf von Immobilien " Mogul solltest du als erstes mal ein paar Fachbücher lesen

Befasse Dich erst einmal mit der deutschen Sprache und den in Deutschland geltenden Gesetzen und Vorschriften. Um Immobilien gewerblich zu vermarkten bedarf es hier einiger Voraussetzungen. Danach stelle Deine Frage hier erneut ein.

Hauskauf Finanzierung Erfahrungen

Hallo Leute, ich suche einen Rat bezüglich Hauskauf. Zur Zeit wohne ich in einer Eigentumswohnung (4-Parteienhaus). Die anderen 3 Wohnungen sind vermietet. Diese Mieter ... also mit denen kommen wir nicht klar und deswegen wollen wir weg. Wir suchen also ein Haus, wo wir für uns sein können. Die Eigentumswohnung ist noch nicht abbezahlt (41.000 Euro noch). Ich kenne mich mit Hauskauf nicht gut genug aus. Die Eigentumswohnung will ich nicht vermieten, ich will sie wieder los werden. Der Wert der Wohnung ist ca. 48.000 - 50.000 Euro. Ich kaufte sie damals für 44.000 Euro. Habe dann neue Fenster reinmachen lassen, neuer Boden Laminat und einen zweiten geschlossenen Kellerraum. Der Darlehensvertrag läuft noch bis 2014, dann wird ein neuer Festzins festgelegt. Im Grunde genommen hätte ich für den Kauf eines Hauses kein Eigenkapital, würde aber gerne ein Haus für 165.000 + Nebenkosten (Makler, usw... ) ca. 173.000 Euro kaufen wollen. Allerdings habe ich keine Ahnung, ob das finanziell überhaupt machbar wäre. Grundsätzlich könnte mtl. 800-900 Euro zum abbezahlen genutzt werden. Würde das gehen? Worauf müsste ich beim Gespräch mit der Bank achten? Was muss ich bei der Hausbesichtigung beachten. Woran erkenne ich zusätzliche Kosten, die vielleicht nicht vom Makler angegeben wurden. Bitte Eure Erfahrungen und nicht "Frag mal den oder den". Danke

...zur Frage

Kann eine schuldenfreie Immobilie aus dem Privatvermögen herausgelöst werden?

Kann ein Vater durch sein Testament sicher stellen, dass dessen Kind eine abbezahlte Eigentumswohnung ohne Einschränkung oder Verlust erbt, auch wenn er zu Lebzeiten Privatinsolvenz anmelden muss und durch den Verkauf der Wohnung die Schulden begleichen könnte?

...zur Frage

Finanzierung eines Grundstücks mit der Hilfe von Freunden?

Hallo liebe Community,

nachdem ich bei einer anderen Frage super schnell und kompetent Auskunft bekommen habe, hoffe ich auch diesmal wieder Glück zu haben.

Mein Schwester und ich wollen gemeinsam das Nachbargrundstück kaufen, dass unverhofft zum Verkauf angeboten wird.

Leider muss die Finanzierung sehr rasch gehen, da es viele Interessenten gibt.

Ich bin als Selbstständiger für die Bank vollkommen uninteressant. Somit bleibt erstmal nur mehr meine Schwester die angestellt ist. Für ihr Einkommen allein wäre aber die Rate wiederum zu hoch 😕

Wir leben gemeinsam in einem Haus mit Einliegerwohnung, das unserem Vater als Vorerben gehört. Er wäre aber bereit es uns zu schenken um eine Sicherheit für die Bank zu haben. Die interessiert das Haus aber gar nicht, die wollen Einkommen sehen.

Jetzt hab ich Freunde und Familie gefragt, ob jemand bereit wäre uns zu helfen.

Prinzipiell besteht Bereitschaft, aber die Länge der Verpflichtung schreckt ab. Was wäre, wenn der Freund irgendwann selbst ein Haus erwerben will, dann fehlt das Geld (obwohl ja nicht er die Raten zahlt, sondern wir).

Meine Überlegung wäre jetzt folgende: Der Freund kauft das Haus und nach einigen Monaten würden wir es von ihm zurück kaufen. Wir treten dann in seinen Kredit ein und haben eine gute und vor allem schnelle Finanzierung. Die Bonität meiner Schwester würden wir aufbessern, in dem ich die Einliegerwohnung von ihr miete. Sie ist zwar noch kein Eigentümer, hat aber eine Generalvollmacht unseres Vaters. Somit wäre mein Anteil an den Raten für den Immobilienkredit (die Miete) wie ein Einkommen meiner Schwester.

Macht diese Konstruktion irgendwie Sinn? Oder gibt es andere (bessere) Wege? Zum Beispiel, dass ich den Platz eines Kreditnehmers gegenüber der Bank einnehme und sobald mein Einkommen reicht, würde ich gern den Freund mit aus dem Kredit entlassen.

Ich hoffe ich konnte mein Anliegen einigermaßen erläutern und danke schon mal im voraus (allein schon fürs lesen)

Sonnige Grüße

dactylo

...zur Frage

Eigentumswohnung an Vater verschenken oder verkaufen?

Welche Kosten kommen auf mich oder meinen Vater zu,wenn ich ihm meine Eigentumswohnung schenken möchte. Alternativ steht ein Verkauf der Wohnung über 10.000€ an meinen Vater an.

Womit fahre ich besser ? Oder besser mein Vater und ich ?

Beim Verkauf kommen ja 1-2% Notarkosten,4% Grunderwerbssteuer hinzu.Eigentlich war es das schon.

Wie ist das bei der Schenkung? Der Notar wird ja nicht für umme arbeiten.

...zur Frage

Steuer auf Verkauf einer Eigentumswohnung

Vor c. 6 Jahren habe ich eine Wohnung gekauft. Sie war ursprünglich vermietet, seit vier Jahren wohne ich selber darin. Wenn ich sie jetzt verkaufen würde, müsste ich auf den Gewinn Steuer zahlen?

...zur Frage

Kann das Finanzamt Werbungskosten für eine Eigentumswohnung ablehnen, wenn diese nach der Vermietung zum Verkauf stand?

Ich habe eine Eigentumswohnung, die in 2014 von März bis Juni vermietet war. Aufgrund unzumutbarem Verhalten des Mieters musste ich ihm wieder kündigen. Ich habe im Februar u.a. noch einen Heizungskessel einbauen lassen und die Rechnung sowie andere Kosten als Werbungskosten angegeben. Nun möchte das Finanzamt Belege von mir, die nachweisen, dass ich um eine Vermietung bemüht war. Aufgrund des Ärgers wollte ich die Wohnung allerdings Hauptsächlich verkaufen. Kann das Finanzamt jetzt die Werbungskosten aberkennen, wenn ich mitteile, dass die Wohnung zum Verkauf stand? Immerhin war sie ja vermietet und die Kosten hatte ich ja auch aufgrund dessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?