Als Kinderpflegerin in der OGS & AG leiten?

Guten Abend! Ich habe hier mal eine Frage.

Ich bin staatlich geprüfte Kinderpflegerin, versuche mich gerade an die Erzieherausbildung (bereits zum zweiten Mal), jedoch kriege ich den meisten schriftlichen Teil einfach nicht hin... Praktisch läuft alles relativ gut, nur der schulische Teil überfordert mich um ehrlich zu sein ein wenig und ich weiß auch nicht, ob ich das weitermachen kann.

Nun meine Frage: Ich habe vorhin aus Interesse gegooglet, wo man überall als Kinderpfleger:in arbeiten könnte und habe des Öfteren auch gelesen, dass man sogar in einer OGS an Grundschulen arbeiten könnte. Kommt natürlich auf die Arbeitgeber an, aber sind die Chancen allgemein recht hoch bzw. mittelmäßig oder wirklich kaum erreichbar, an einer OGS eingestellt als Kinderpflegerin zu werden?

Dazu hätte ich noch eine weitere Frage: Könnte ich auch noch dazu eine AG dort anbieten? Als Erzieherin war mein Plan auch schon, meinen "Schwerpunkt" eher auf Musik zu legen, da ich mitbekomme, wie wenig in Kitas oder sonstigen Einrichtungen überhaupt musiziert wird und wenn man dann mal mit den Kindern musiziert, sieht man, wie viel Freude sie daran haben. Deshalb würde ich gerne eine Musik AG leiten, wäre das denn möglich? Und wie sieht das mit der Bezahlung aus - sind AGs komplett auf freiwilliger Basis oder wird man auch dafür vergütet? Bzw. könnte man selbst eine kleine "Mitgliedsgebühr" verlangen? (Bspw. Jedes Kind muss 5-10€ zum Mitmachen in der AG zahlen)

Ich würde mich sehr über Antworten freuen! :)

kinderbetreuungskosten, AG
Kinderbetreuungskosten durch Oma?

Liebes Forumteam, eine sehr dringende Angelegenheit. Da den Abgabetermin von meinem Steuererklärung in drei Wochen brennt. Als Papa, kann ich durchaus die Betreuungskosten Abschreiben, wenn wir mit der Oma vertraglich bestimmen. Dadurch kann man die Fahrtkosten (0,30 EUR / km) geltend machen. Außerdem möchte ich noch ca. 100 EUR / Monat meiner Mutter vertraglich bestimmen und monatlich Überweisen. Dadurch kann ich die Kindebetreuungskosten 1200 EUR bei mir als Werbungskosten absetzen. Die Fahrkosten meiner Mutter (0,30 EUR / km) sowieso. Allerdingst weiß ich nicht genau, ob da nur eine Richtung oder beide Richtungen in Betracht kommen können. Viel wichtiger interessiert mich, wenn ich diese Kinderbetreuungskosten bei mir absetze, zählen diese bei meiner Mutter als zusätzliche Einkommen und werden dann versteuert. Macht es überhaupt Sinn? Sind wird dann im Vorteil oder lieber nur die Fahrkosten versuchen abzusetzen. Bei mir gilt die Sonderregelung für die Steuererklärung, da ich vor kurzem Student war und nun nach dem Studium eine gute Stelle habe, mache ich die Steuererklärung für mehrere Jahre geltend. Ich möchte rückwirkend mehrere Überweisungen meiner Mutter tätigen, wenn das Sinn macht. Bis jetzt haben wir die Aufwände bei Gelegenheit bar bezahlt. Ich würde mich auch freuen, wenn es auch ab heute gelten würde. Die Frage ist, ob es überhaupt Sinn macht.

Vielen Dank im Voraus Daniel

Steuererklärung, kinderbetreuungskosten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinderbetreuungskosten